Warum gehen die teuren Designer-Jeans von Energie schneller kaputt als die günstigeren?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ja, das ist mir auch schon aufgefallen. Die Obsolesenz wurde klar verkürzt. Wenn man sich mal klar macht, dass die ursprüngliche Jeans von Cowboys als Arbeitshose getragen wird, die eigentlich viel aushalten kann, wenn man den Stoff nicht ständig dünner gemacht hätte und noch schlimmer, die Fasern so verschlechtert hat,dass die Lebensdauer der Hose exorbitant verkürzt wurde. Ich kann das nicht beweisen, es ist einfach nur meine eigene Meinung, mein Gefühl. Muss man ja heutzutage immer dabei schreiben, um nicht irgend eine Klage an den Hals zu bekommen.Und dann noch den Preis einer Jeans in die Höhe treiben. Ich weiß noch, als ich Jugendlicher war, da kostete eine Wrangler Jeans keine 100DM und die Marke war zu der Zeit total angesagt. Der Soff damals war viel dicker, ich kann mich nicht erinnern, die Hose repariert zu machen, sondern man hat sich bei Zeiten eine neue gekauft, da die alte sehr ausgewaschen war, aber nicht kaputt. Mein ganzes Gefühl sagt mir, dass wir mehr und mehr verarscht werden. Überall wird versucht die Obsolezenz zu verkürzen, damit wir uns dem Konsumterror beugen. Wir sollen möglichst immer kaufen und kaufen. Aber wie gesagt, alles nur meine eigene Meinung, im Sinne der Meinungsfreiheit. Alles Liebe Rainer

Zufall gekoppelt mit Pech. Jeans kommen häufig aus der Türkei. Die dortigen Fabriken produzieren für billige und teure Hersteller, alles aus iner Hand. Das selbe Gebäude, die Selben Näherinnen, die selben Stoffe. Der einzige Unterschied sind die Namen und die Preise. Wirkliche Qualitätsunterschiede findest du nicht. (Gab es mal einen Bericht von der ZDF-Reportage. Vieleicht findest du den in der Mediathek.)

damit du ganz schnell neue kaufst...da klingelts in der kasse..

Marktwirtschaft.... damit du dir schneller wieder ne neue teure kaufst

Weil Sie so verdammt gut sitzen...

Was möchtest Du wissen?