warum gegen Magersucht entscheiden?

13 Antworten

Bei Magersucht:

1.Es fehlen dir ganz bestimmt wichtige Nährstoffe wodurch du   Osteoporose bekommen kannst - das bedeutet dass deine Knochen brüchig werden, zudem bauen sie sich mit der Zeit an.

2. Muskelmasse wird abgebaut, außerdem sogenannte Unterhautfettgewebe - keine Sorge dieses Fettgewebe macht dich nicht fett! - dadurch treten dann deine Venen deutlicher hervor.

3. Deine Körpertemperatur fällt deutlich ab also liegt deutlich unter 37 Grad Celsius, zudem sinkt dein Blutdruck was insgesamt dazu führt dass du viel schneller frierst. Zum einen ist das schon unangenehm, aber der Körper lässt oft zum Ausgleich Haare auf dem Rücken, Armen etc wachsen so dass wenigstens ein wenig Kälte abgehalten wird - besonders für dich aber auch für andere ist das oftmals nicht allzu schön.

4. Um die noch vorhandenen Nährstoffe für die überlebenswichtigen Organe/Prozesse im Körper zu nutzen werden diese oft von anderen - "unwichtigeren" Stellen "abgezogen". Z.B. von Nägeln, Haaren, Haut und Zähnen. Deine Nägel werden brüchig, deine Haare werden ausgedünnt oder fallen sogar teilweise aus, deine Haut wird trocken und schuppig und deine Zähne können durch die Magensäure geschädigt werden.

Auch deine Speiseröhre wird durch das Ätzende der Magensäure "löchrig"

5. Auch durch Blutarmut (weniger rote und weiße Blutkörperchen) kann die Leistungsfähigkeit des Gehirns deutlich geschwächt werden und Gehirngewebe kann schwinden.

Dazu kommt noch dass du viel weniger belastbar bist, z.B. für Stress in der Schule, mit deinen Freunden, falls du Streit hast etc - du kannst dadurch auch Depressiv werden

6. Deine Lebenserwartung sinkt außerdem deutlich...

Alles in allem - auch wenn dass jetzt schlimm klingen mag, aber wenn du versucht weiter Magersüchtig zu sein ist dein Körper bald vollkommen im kaputt.

Ich hoffe ich konnte dir helfen und du kommst zur Besinnung

LG Thapian

Ich selbst war 5 Jahre lang magersüchtig, eine Freundin von mir war es vor mir auch. Ich habe es ehrlich gesagt nur gemacht weil ich wissen wollte wieso sie das gemacht hat, ich wollte sterben. Und nachdem es mir so schlecht ging und ich in der Klinik gelegen bin hat mein Bruder meinen besten Freund gefunden der sich umbringen wollte weil er dachte ich sterbe.

Was du damit verstehen musst, wenn du weitermachst werden deine Freunde sich vielleicht etwas antuen, du willst es vielleicht nicht glauben, aber wenn du weiter machst bringst du vielleicht Leute die du liebst um. Und das willst du nicht, niemand will das.

Wenn du also nicht für dich aufhörst, dann tu es wenigstens für deine Freunde, Verwandte und andere. Wenn du es schafftst bist du ein Beispiel für andere, und dann hast du wirklich etwas erreicht. Etwas auf das du stolz sein kannst!

Du schaffst das😘

Wenn es Dir gut gehen würde, hättest Du diese Krankheit gar nicht.  Magersüchtige, denen nicht geholfen wird, bzw. die sich nicht helfen lassen, sterben sehr jung.

Schau Dir doch Aufnahmen von Konzentrationslagern an. Von den Haufen von Toten, die bis auf die Knochen abgemagert herumliegen.... sie sind tot, nicht appetitlich der Anblick.

Sie sind verhungert. Sie hätten gerne mehr gegessen, haben aber nicht mehr bekommen.

Du wirst mir doch nicht erzählen wollen, dass Du als Magersüchtige genau soviel Freude, Energie, Kraft hast, wie ein sich gesund und normal ernährender junger Mensch!!!

Verhungern ist einer der schlimmsten Tode die es gibt, umso dankbarer bin ich in Deutschland zu leben...

LG

1

Was möchtest Du wissen?