Warum geben heute die Leute ihren Kindern so fürchterliche Namen?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Das Frage ich mich auch oft,wenn ich durch den Park Lauf und wieder mal höre:Justin-Paskal,Philomena wir gehen! Wieso einfach wieso

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie fürchterlich ._. besser als Chantal

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Als Kevinismus (auch: Chantalismus) bezeichnet man die krankhafte Unfähigkeit, menschlichem Nachwuchs
menschliche Namen zu geben. Kevinismus führt bei den Erkrankten und vor
allem bei deren Nachwuchs zur sozialen Isolation. Die Betroffenen
entwickeln eine Psychose gegen gesunde Menschen und verkehren nur mit
Personen, die ebenfalls an Kevinismus leiden.

http://de.uncyclopedia.wikia.com/wiki/Kevinismus

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das nennt man Entwicklung, früher hießen die Leute noch Aristoteles, Orichikalkus oder Demokret, dann kamen plötzlich so Pauls und Tims. Die Namen werden nun mal hässlicher. Was soll man tun?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tatanka88
25.03.2016, 20:29

Ja, aber es ist doch extrem affektiert sein Kind so zu nennen. Sandra, Tim, Michael ist einfach normal. Das andere ist einfach peinlich, weil es so übertrieben ist.

0

Wahrscheinlich wollten das der name außergewöhnlich klingt 😂

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meine Ur-Ur-Oma hieß auch Filomenia. Der Trend ändert sich halt genau wie Musik etc. Außerdem ist das eine starke Verallgemeinerung von dir und noch dazu eine Geschmacksfrage.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich sage nur: "Iphigenie, du Ferkel!"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?