Warum geben Firmen viel Geld für Werbung aus?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ein Megafon kostet auch Geld. Das macht auch nicht von alleine Werbung, also kommen da noch Personalkosten drauf.

Und letztendlich kommen noch die Prozesskosten dazu die wegen Ruhestörung entstehen. Und wenn die Aktion letztendlich verboten wird liegt alles ungenutzten der Ecke rum.

Unterm Strich kommt da nichts außer schlechter Publicity und hohe Kosten bei rum. Da wäre es hilfreicher gar nicht zu werben.

„Wer aufhört zu werben, um Geld zu sparen, kann ebenso seine Uhr anhalten, um Zeit zu sparen.“

„Fünfzig Prozent bei der Werbung sind immer rausgeworfen. Man weiß aber nicht, welche Hälfte das ist.“

„Wenn Sie einen Dollar in Ihr Unternehmen stecken wollen, so müssen Sie einen weiteren bereithalten, um das bekannt zu machen.“

„Wer nicht wirbt, stirbt!“

Alles von Henry Ford.

Naja damit sie halt ihre Produkte vorstellen können heutzutage wirbt man auch meistens im Internet und nicht mehr wirklich in einer Zeitung da die meisten halt im Internet unterwegs sind die großen Firmen machen es zwar auch aber die brauchen es nicht wirklich da sie eh jeder kennt genug Kohle haben sie auch.

Weil mit der Werbung Leute aufmerksam werden und dann so viele Sachen kaufen das das ausgegebene Geld wider reinkommt

Eine Zeitung hat eine größere Reichweite, über ein Megafon kann man nur punktuell werben.

Was möchtest Du wissen?