Warum geben Ärzte so ungerne Attest?

7 Antworten

Wenn man etwas hat und einen braucht, dann bekommt man in der Regel auch einen.

Zudem gibt es relativ viele Ärzte, die das mit den Attesten nicht so ernst nehmen und sogar nachfragen wie lange man den gerne hätte... kenne manch einen Arzt der einen auch locker 2-3 Wochen ohne besonderen Grund einem krank schreibt.

Oder in der Pandemie zeigte sich dies auch. Es gab erstaunlich viele Hausdurchsuchungen von Arztpraxen, die scheinbar unrechtmäßig Atteste gegen die Maske verteilt haben.

Ich hab damit nie ein Problem gehabt.

Meistens wenn ich zum Arzt geh hab ich eine Harnwegsinfektion welche man eben garnicht simulieren kann.

Wahrscheinlich hast du dann "Beschwerden" die eher simuliert werden etc.

Hast du etwa so oft geschwärzt das du eine Attestpflicht hast?

Hmm, bei mir geben die Ärzte Atteste ohne Nachfragen.

Sag einfach, du hättest Kopfweh oder Bauchweh oder irgendetwas, was man nicht nachweisen kann, ob man es hat oder nicht.

Ich würde in deiner Stelle den Arzt wechseln... Wenn er so streng ist, wieso bist du immer noch bei ihm? Es gibt zigtausende andere Ärzte im Land.

Der Kunde ist König. (Dieser Service ist im Europa eher seltener, im Asien aber Selbstverständlichkeit, vor allem Korea und Japan) Falls mir irgendwo nicht passt, gehe ich woanders hin.

Das solltest du auch machen :)

LG Herzog von Trutzberg

Tun sie das? Grundlos verschenkt werden sollten Attests natürlich nicht.

Ich hatte noch nie irgendwelche Probleme ein Attest zu bekommen, wenn ich eines brauchte. Meist waren die Ärzte sogar großzügiger mit den Zeiträumen, als ich das erwartet hätte.

"Ungerne" habe ich bisher nich nicht festgestellt. Wenn man krank ist bekommt man auch ein Attest. So meine Erfahrung.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Was möchtest Du wissen?