Warum gab und gibt es Folter?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Folter ist das gezielte Zufügen von psychischem oder physischem Leid (Gewalt, Qualen, Schmerz, Angst, massive Erniedrigung) an Menschen durch andere Menschen. Die Folter wird meist als ein Mittel zu einem bestimmten Zweck eingesetzt, beispielsweise um eine Aussage, ein Geständnis, einen Widerruf oder eine Information zu erhalten oder um den Willen und den Widerstand des Folteropfers (dauerhaft) zu brechen.

Filter gibts immernoch. wie und was Folter ist ist nicht wirklich definiert.

DBKai 20.03.2017, 23:20

Wikipedia sagt:
das bewusste Quälen eines Menschen, um diesen zu zwingen, eine Aussage zu machen.

Warum gibt es Folter noch immer? Und wo auf der Welt? Was will man damit erreichen? 

Warum gibt es Folter bei uns nicht mehr?

Weißt du da mehr dazu?

0
sneakqx 20.03.2017, 23:25

was man damit erreichen will hast du dir ja selbst beantwortet, obwohl ich zudem sagen würde, das es sadistische Menschen gibt die auch ohne jenen Anlass Menschen gerne leid zufügen. Folter gibts in Ländern wie yemen , Kuba (bsp. Guantánamo) und noch vielen mehr.

1

Was möchtest Du wissen?