Warum gab es früher keine Farben?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

  1. Die wurden gestohlen.

  2. Die im Osten hatten gar nichts - nicht mal weiß

  3. Kennst Du nicht das Buch vom Alten Zauberer Farbenfroh.

Du tust mir leid, also:

Man kann Ostereier färben mit Spinat, Zwiebel usw.- Sieht nicht so farbenprächtig aus, macht aber keinen Krebs.

Woher hat die Purpurschecke ihren Namen?

Woher bekommt Campari seine Farbe.

Ps.: Wer das weiß, trinkt was anderes.

Aus den gelesenen Antworten kam das Mitleid.

Ich wollte die Frage verstehen.

0
@tantedirk1

Diese Frage ist der Witz des Tages, ich glaube nicht, dass der User sie selber als Ernst betrachtet.

0

Weil die Kameras nicht so eine lichtintensive Beleuchtung hatten.

Was dein Auge alles sieht, sieht eine Kamera noch lange nicht. Das kannst du nicht gleich setzen. Div. Tiere sehen auch Ultra-Violette z. B., was der Mensch nicht sehen kann.

früher waren farben einfach nicht so wichtig. da gab es auch noch keine psychologie-studenten und sonstige geisteswissenschaftler.

Das war halt die noch nicht so ausgereifte Technik

Weil die Technik noch nicht soweit war? Vor paar Jahren konnten wir ja auch noch keine Filme in HD gucken.

anschauen konnten wir sie schon immer. nur nicht herstellen ;D

0

geh schlafen mein freund und kupferstecher ;)

die natur hatte ihre farben. Man konnte sie nur nicht aufnehmen im film. ;D

die welt entstand ja auch nicht erst als der film erfunden wurde^^

Wir waren früher SO ARM das wir noch nichtmal Farbe hatten

Das darf nicht dein Ernst sein

Hi! Sehr gute antwort! Übrigens, das meinen wir alle damit das ''Warum antworten alle so dumme antworten, obwohl sie einem nicht helfen'' ?

0
@Jensmen

Ich antworte gerne auf dumme Fragen, die keinen Sinn haben

0

ja da war die welt noch schwarz weiß

Da wurde mit anderen Kameras gefilmt ;)

Was möchtest Du wissen?