Warum funktioniert Placeboeffekt?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Liegt alles bei der Einbildung. Jemand hat sich mal so doll reingesteigert, weil er erfahren hatte das ein Medikament dass er nimmt zum Herzanfall führen könnte. Später hatte er dann wirklich einen. Die Wahrscheinlichkeit lag bei 5 %

Das stimmt es gibt ja auch andere "medikamente" die nur durch den guten glauben der Menschen funktionieren. 😑

1

Die Geschichte kling unglaubwürdig.

Gut der krebs kann wieder aufgetaucht sein. Und falls er an etwas anderem gestorben ist ist der Vergleich eh hinfällig.

Dennoch zum Placebo und nocebo effekt:

Wir wissen soweit ich weiss nicht wirklich genau wie das ganze funktioniert. 

Psyche spielt aber da sehr mit rein. Die Auswirkungen die sie auf unserem Körper haben kann sind ziemlich gross.

Einreden und einbilden kann sich der Mensch ziemlich viel.

Placebo und Nocebo sind messbar. Wobei man keine Wunder erwarte sollte.

Krebs kann nicht so einfach von Placebo geheilt werden, weil es sich dabei um angefallene Körperzellen handelt die mehr oder weniger schnell reproduziert werden. Das zu stoppen ist nicht über Placebo möglich! Ich kann mir höchstens eine reduzierte Reproduktionsrate vorstellen, allerdings finde ich es unwahrscheinlich, dass jemandem bei Krebs Placebos verabreicht werden. Das ist unfassbar verantwortungslos von den Ärzten, da es doch recht viele andere Methoden gibt, gegen Krebs vorzugehen, auch wenn nicht immer alle funktionieren.

Die genaue Funktionsweise von Placebos kenn ich nicht. Aber es wäre logisch wenn man mithilfe von Placebos, dem Körper einen Streich spielen kann, dass er bestimmte überlebensnotwendigen Anzeichen für eine Krankheit einfach nicht mehr länger zeigt.

Was möchtest Du wissen?