Warum funktioniert Demokratie nur in Europa so gut, und in meisten anderen Teilen der Welt nicht?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Salue

Es gibt überall auf den Welt Demokratien. Sie funktionieren allerdings nicht überall gleich gut. Viele Demokratien sind indirekt, d.h. also, es können nur Volksvertreter gewählt werden. Diese versuchen dann, ihre persönlichen oder die Parteiinteressen eine Wahlperiode lang durchzusetzen.

Bei einer direkten Demokratie kann das Volk nicht nur seine Vertreter und die Anzahl der Parteisitze wählen, sondern den Politikern jederzeit ihre Entscheidungen dem Volksentscheid unterwerfen (Referendum). Das Volk kann aber auch direkt, ohne dass deren Vertreter involviert sind, neue Ideen (Initiative) einbringen und diese ebenfalls dem Volk zum Entscheid unterbreiten.

Bei der direkten Demokratie muss sich der Volksvertreter ständig bewusst sein, dass ihm das Volk, der Souverän, "auf die Finger klopfen" kann, wenn er seine Wahlversprechen nicht einhält.

Jeder Bürger muss aber damit leben, vom Volk in der Mehrheit angenommene Entscheidungen, zu akzeptieren und mitzutragen.

Es gibt tatsächlich ein kleines Land mitten in Europa, in dem mehr als 50 % aller weltweiten Volkabstimmungen stattfinden. 

In diesem Land gelten diese Rechte auf allen Ebenen, in der Gemeinde, im Kanton und im Staat.

Bitte nehmt es mir nicht übel, manchmal bin ich etwas stolz darauf, ein mündiger Bürger dieses kleinen Landes zu sein.

Es grüsst Euch

Eurer Eidgenosse

Tellensohn

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Guten Abend, das ist kulturell, historisch und wirtschaftlich bedingt. Zum einen ist die Demokratie in Europa, genauer in Griechenland hervorgegangen, als quasi „the European way“. Mitbestimmung in Europa spätestens seit den verheerenden Diktaturen, die im 20. Jahrhundert in fast jedem europäischen Staaten wüteten, eines der wichtigsten Elemente der Politik geworden. An dieser Stelle sei jedoch auch darauf hingewiesen, dass auch Europa schwache oder nicht funktionierende Demokratien erlebt hat, wie beispielsweise die Weimarer Republik, die den Nationalsozialisten zum Opfer fiel. Darüber hinaus ist Europa allerdings mittlerweile auch wirtschaftlich vergleichsweise stark und somit wohlhabend. Zudem ist die Korruption in Europa verglichen mit dem weltweiten Schnitt niedrig. In einem Wohlhabenden Staat, in dem eine einigermaßen gerechte Güterverteilung (oder Besitzverteilung) gegeben ist, herrscht überwiegend Zufriedenheit oder zumindest keine gravierende Unzufriedenheit, die Handlungsdruck in Form von Revolutionen oder Generalstreikaktionen in der Bevölkerung auslösen würde. Die genannten Gründe sind natürlich nicht abschließend, aber einige von vielen Faktoren, die Europas Demokratien mittlerweile stabilisiert haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BekkaEst
18.10.2016, 22:12

da stimme ich dir zu. hinzu kommt noch, dass wir hier in europa einen hohen bildungsstand haben.

1

Ich kann auch nur Vermutungen anstellen. Ein wichtiger Faktor war in Europa die Französische Revolution. Außerdem hat Europa schon immer einen recht hohen Bildungsgrad im Vergleich zum Rest der Welt. Demokratie wurde im antiken Griechenland erfunden.
Jetzt kann man man weiter fragen: Warum gab e augerechnet in Frankreich eine Revolution? Warum war der Bildungsgrad in Europa schon immer höher? Warum wurde ausgerechnet im antiken Griechenland die Demokratie erfunden?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hashtageko
18.08.2016, 23:42

Der Bildungsgrad in Europa war früher gar nicht hoch. In der arabischen Welt war der Bildungsgrad viel höher früher.. ;)

0

Teilweise ist die Kultur in anderen Ländern und das Denken und die Gesellschaft an sich auch anders. Sie haben eine andere Historie. Außerdem haben andere Gruppen dort die Macht. Es ist überall anders.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Demokratie gibt es in keinem Land der Welt. In Europa wird genauso diktiert, wie in anderen Ländern. Man könnte höchstens sagen, dass es in Europa demokratischer ist.

Das es bei anderen Ländern weniger funktioniert, liegt einfach daran, dass es ein anderes Denken dort gibt und das Land eine andere Geschichte erlebt hat.

Man kann auch von keinem Land erwarten, dass sie von Heute auf Morgen demokratisch wird. Die Leute müssen sich langsam angewöhnen und ihnen muss bewusst werden, dass die Bürger mehr Verantwortung übernehmen müssen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Frage unterstellt, daß die Demokratie in der BRD funktioniert.

Wenn "Demokratie" ein System ist, in dem geschieht, was die Bürger wollen, bzw., wenigstens das, was "gut für sie ist", dann sehe ich erhebliche Defizite. Das Volk in der BRD wollte NICHT:

  • EU-Osterweiterung
  • US-Truppen in der BRD
  • Multikulti
  • Fortgesetzte Einwanderung trotz Anwerbestop seit 1973
  • Familienpolitik, die zur Überalterung, dramatischem Wohlstandsverlust und vielleicht zum Ausssterben führt.
  • DM-Verlust und Euro
  • Griechenlandrettung
  • Bankenrettung
  • Einschleusung von Millionen Fremder trotz Drittstaatenregelung

Und ist die Meinungsfreiheit eigentlich gewahrt, wenn gewaltfreies ergebnisoffenes Beschäftigen mit historischen Thesen zu langjährigen Gefängnisstrafen führen kann, die nicht einmal in China erreicht werden?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hmm...gute Frage! Aber eine richtige Demokratie wirst du in Europa auch nicht finden. In Deutschland herrscht auch keine richtige Demokratie. Vielleicht scheint es ja nur so. ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?