Warum funktionieren raketen?

8 Antworten

Es ist ein verbreiteter Irrtum, dass ein Raketenantrieb sich von irgendetwas abstösst wie ein Leichtathlet beim Hoch- oder Weitsprung.

Das Prinzip ist vielmehr, dass eine Kraftwirkung in eine Richtung eine gleichgrosse entgegengesetzte Wirkung erzeugt, daher bewegt sich eine Rakete entgegengesetzt der Ausstoßrichtung ihrer Abgase, in der Atmosphäre allerdings noch gebremst durch den Luftwiderstand. Erst im luftleeren Raum ist die volle Antriebsleistung wirksam.

Das gilt genau so für den (elektrischen) Ionenantrieb, der wesentlich kleineren Schub erzeugt.

Eine Rakete wird nicht durch die Flammen angetrieben, die hinten herauskommen, sondern durch den Druck des verbrennenden Gases auf die Vorderwand der Brennkammer. Das Gas dehnt sich in der Brennkammer nach allen Seiten aus, kann aber nur nach einer Seite - nach hinten - entweichen.

Was möchtest Du wissen?