Warum kann man einen Drei-Wege-Katalysatoren bei Dieselmotoren nicht einsetzen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Jetzt schaut die Frage schon gleich vernünftiger aus. Drei - Wege - Katalysatoren heißen so, weil sie drei Schadstoffkomponenten eliminieren. Kohlenwasserstoffe und Kohlenstoffmonooxid werden "oxidiert" (Sauerstoff zugeführt), Stickoxide werden "reduziert" (Sauerstoff weggenommen). Damit der Katalysator optimal funktioniert, gibt es bei Ottomotoren eine sehr enge Grenze, inenrhalb derer sich Luft und Kraftstoff aufhalten müssen - 14,7 Teile Luft auf 1 Teil Kraftstoff. Dies wird von einer Abgassonde überwacht, nur im Kaltlauf, beim starken Beschleunigen und bei fast allen Motoren bei Volllast wird hiervon abgewichen. Da Dieselmotoren generell mit starkem Luftüberschuss (deren Verhältnisse variieren von etwa 100:1 im Leerlauf bis etwa 20:1 bei Volllast) laufen, würde ein 3-Wege-Kat keinen Sinn machen, weil im Abgas zu viel Sauerstoff für eine Sauerstoffwegnahme vorhanden ist. Deswegen gibt es bei Dieselmotoren nur 2-Wege-Kats, auch "Oxidationskatalysator" genannt, denn es werden nur HC (Kohlenwasserstoffe) und CO (Kohlenstoffmobooxid) oxidiert.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum sollten sie nicht funktionieren? Warum funktioniert ein Motor? Warum ein Wasserkocher? Die Frage ist unsinnig gestellt. Was genau möchtest Du wissen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?