warum für ALLE 5 % Renten anpassung...Wenn ich 2000 € rente habe, ist die Erhöhung 100 €.. wenn aber meine 500 ist nur 25,--.. warum so eine Ungerechtigkeit?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Warum ist das ungerecht? Die Einzahlung der Beiträge erfolgte auch in %. Da wurde auch nicht ein Einheitsbetrag bezahlt. Wie die Einzahlung, so erfolgt auch die Auszahlung. Ist doch jeder selber für die Höhe und Anzahl seiner Beiträge verantwortlich. Viel einbezahlt, gibt halt auch eine höhere Rente.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hallo,

jeder so, wie er Beiträge eingezahlt hat. oder sagst du auch zu deinem Vordermann im Supermarkt, er solle seine Sachen nehmen, du bezahlst sie???

Beste Grüße

Dickie59

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo robebolli,

Sie schreiben:

warum für ALLE 5 % Renten anpassung...Wenn ich 2000 € rente habe, ist die Erhöhung 100 €.. wenn aber meine 500 ist nur 25,--.. warum so eine Ungerechtigkeit?

Antwort:

Ihre Frage müßen Sie bei der Deutschen Bundesregierung einreichen, denn von derselben werden diese Erhöhungen mit Zustimmung des Bundesrates beschlossen und umgesetzt!

Grundsätzlich werden die DRV-Renten auf der Basis der erfolgten Beitragszahlungen und geleisteten Beitragsmonate ermittelt!

Jeder Einzelfall ist somit anders!

Jeder hat eine andere Ausbildung und einen anderen Verdienst!

Wer viel einbezahlt hat, hat somit logischerweise prozentual gesehen auch einen höheren Anspruch!

google>>

deutsche-rentenversicherung.de/Allgemein/de/Inhalt/4_Presse/infos_der_pressestelle/02_medieninformationen/03_pressematerial/rentenanpassung/faq_rentenanpassung_2015.html

Auszug:

Wer legt die Höhe der Rentenanpassung fest?


Die Höhe der Rentenanpassung wird von der Bundesregierung in einer Verordnung festgelegt und bedarf der Zustimmung des Bundesrates. Sie kann abweichend auch per Gesetz festgelegt werden. Dies war letztmalig 2008 der Fall.

Auf welcher Grundlage wird die Höhe der Rentenanpassung festgelegt?


Die Berechnung erfolgt auf Basis der Rentenanpassungsformel. 

Die Anpassung orientiert sich insbesondere an der Entwicklung der Bruttolöhne in Deutschland. 

Für die alten und die neuen Bundesländer wird getrennt gerechnet. 

Zusätzlich werden die Veränderungen des Beitragssatzes in der Rentenversicherung und die Entwicklung des zahlenmäßigen Verhältnisses von Beitragszahlern und Rentnern über den sog. Nachhaltigkeitsfaktor berücksichtigt. Die prozentuale Rentenanpassung Ost darf nicht kleiner sein als die Anpassung West.

könnte man nicht für alle gleich einen bestimmten Betrag gönnen?. Dann wäre das zumidest "gerecht"

Antwort:

Ihr Ansinnen ist ein Wunschtraum!

Denn:

Wenn es so wäre, wie Sie sich dies vorstellen, dann würde in der Folgezeit jeglicher Anreiz für Leistungsbereitschaft zunichte gemacht!

Wer würde sich dann überhaupt noch anstrengen und sich weiterbilden, wenn Alles nach einem Einheitsbrei vonstatten gehen würde?

Bei Nachbarn, beide Lehrer, steht eine Rente von 5000 € jeden Monat zur Verfügung!!! Ist das ok?

Antwort:

Vermutlich haben diese beiden Lehrer die Schulbank längere Zeit gedrückt und regelmäßig höhere Beiträge in die DRV einbezahlt!

Beste Grüße, viel Erfolg und bestmögliche Gesundheit

Konrad


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?