Warum führt man nicht wie in Finnland das Grundgehalt für jeden ein von Kind bis zum Erwachsenen klar nur eine Studie in einer Stadt aber zeigt vollen Erfolg!?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Nennt man diese Diskussion jetzt postfaktisch?

Punkt 1 ist, dass dies nur ein Modellversuch mit einer begrenzten Teilnehmerzahl für einen begrenzten Zeitraum ist. Das Ergebnis erhält man NACH Abschluss.

Punkt 2 ist, dass bei einigen offenbar ein Missverständnis vorliegt. Oder Unkenntnis. Das Grundeinkommen ist nicht anstatt Arbeiten, sondern anstatt einer Vielzahl von Ersatzleistungen, Zuschüssen etc. Der Gedanke ist nicht, davon in Sau und Braus zu leben, sondern zu überleben ohne die meiste Zeit auf Ämtern verbringen zu müssen. 

Wer Finnland auch nur ein bisschen kennt, weiss wie luxuriös er mit 1100€ im Monat leben kann. 

Methaman1982 24.07.2017, 19:34

Vollkommen richtig es geht darum das man weiß am Monatsende gibt es eine Summe X vom Staat und das was man verdient hat kommt hin zu und streßt einen nicht so.Richtig ist auch das dann alle Sozialleistungen weck fallen würden selbst die Renten und man müsste noch nicht ein mal die Steuern erhöhen besten falls die Einkommenssteuer ab einem monatlichen Gehalt von 200.000 Euro pro Person eine 5-7 % Erhöhung auf die E.Steuer.

 

0

Moment, Grundgehalt für ein Kind? Wirklich? Wieso schreibst du so etwas und beziehst dich auf einen Versuch, der NICHT für jeden da ist, der nur Arbeitslose bedient? Wieso lässt du das wichtige Wort "bedingungslos" weg? Nicht das Geld ist das brauchbare, sondern die Zusatzumstände wie der Zuverdienst.

Das vermutliche Problem, wenn man das für alle einführte, ist, dass die Preise steigen und dann wird es sofort wieder weniger wert.

Wenn du dich auf etwas beziehst, dann NENNE eine QUELLE für deine Behauptung und für deine Schlussfolgerung.

Arbeiten tun dann nur die, die gerade Lust dazu haben, oder die zusätzliches Geld benötigen?

Und zwar auch nur solche Arbeiten, auf die sie gerade Lust haben?

Und nur zu Zeiten, in denen sie Lust darauf oder nichts Besseres zu tun haben?

Oder wie stellst Du Dir das vor?

manni94 24.07.2017, 17:42

Es gäbe dann keine Dienstpläne und keine Fahrpläne, keine regulären Öffnungszeiten und keine Termine mehr. Denn gleiches Recht für alle - niemand kann schließlich gezwungen werden, und niemand kann voraussagen, ob und wann er Lust hat, zu arbeiten, und ob ihm nicht vielleicht irgendwas dazwischen kommt, das ihm mehr Spaß macht.

Notdienste würden nur mehr zur Verfügung stehen, wenn jemand gerade Lust darauf hätte. Und Operationen wären davon abhängig, dass Chirurgen, Narkosearzt, OP-Schwester und anderes Personal gerade zufällig gleichzeitig Lust hätten, zu arbeiten.

Personal gäbe es aber dann in diesem Sinn ja auch nicht mehr, wenn jeder nur mehr stundenweise arbeiten würde, wenn ihm der Sinn danach steht.

Traummännlein!

1
turnmami 24.07.2017, 17:53
@manni94

es gäbe auch keine Lebensmittel oder Dienstleistungen mehr. Warum sollte sich jemand in der Nacht in eine Backstube stellen??

0
manni94 24.07.2017, 18:11
@turnmami

Wenn niemand da wäre, der gerade Lust dazu hätte, Lebensmittel zu verkaufen, würde es keine Rolle spielen, wenn keine Lebensmittel verfügbar wären.

Und mit Dienstleistungen ist das sowieso so eine Sache.

Wenn man eine Gaststätte besuchen will, hinterlässt man dort per SMS seine Telefonnummer. Wenn genügend Interessenten zusammen sind und der Wirt gerade Lust hat, Gäste zu bedienen, verständigt er seine Mitarbeiter aus Küche und Service und befragt sie, ob sie gerade Lust zum Arbeiten hätten. Und wenn alles passt, verständigt er die Gäste telefonisch, dass jetzt der Zeitpunkt gekommen wäre, wo sie sein Lokal besuchen könnten. Aber bitte schnell, denn es sei nicht sichergestellt, wie lange die Mitarbeiter Lust zum Arbeiten hätten.

0
Methaman1982 24.07.2017, 19:38
@manni94

Nein keine Träumelein viele lieben ihren Beruf und das Grundeinkommen ist ja nun nicht so hoch das man alles liegen lassen kann.Im Gegenteil vilewürden mit mehr Spass zur Arbeit gehen weil sie wüssten am Monatsende gibt es noch eine Summe X auf die ich mich verlassen kann.

0
manni94 24.07.2017, 19:48
@Methaman1982

Doch Traummännlein.

Wir haben einen Gasthof und haben massivste Schwierigkeiten, auf dem Arbeitsmarkt Putz- und Toilettenfrauen, Küchenhiilfen, Abwäscherinnen, Zimmermädchen, Wäscherinnen und sonstiges Hilfspersonal zu finden, das "niedrige" Arbeiten um relativ wenig Lohn verrichten muss. Und das noch dazu auch abends und an den Wochenenden.

Glaubst Du wirklich, dasss es jemanden gibt, der Spaß daran findet, um relativ wenig Geld den Dreck und die Schice von anderen wegzuräumen und wegzuputzen?

Traummännlein!

0

Dort bekommt jeder um die 1100 Euro egal ob er arbeiten tut oder nicht ein Arbeiter sagt er ist Fischer er findet es super so braucht er nicht jede Woche Angst zu haben am Monatsende das Geld reicht da ja noch die 1100 Euro da zu kommen.Klar würde es auch hier einige geben die nicht arbeiten würden na und das wären so wenige viele würden sich Jobs suchen denen es Spass macht weil sie im hinter Kopf immer wissen 1100 Euro kommen so oder so.Viele große Philantropen wie Warren Buffet ist diesem Thema gut aufgeschlossen und warum weil der Mann unglaubliches Wissen hat die Maschinen machen immer mehr Arbeit die der Mensch früher machte seht euch mal ein Autowerk an war bei Mercedes alles Computergesteuert der Mensch übereicht ihnen das Fahrzeug und erklärt es ihnen das sind zu wenig Jobs für Menschen deshalb muss ein Grundgehalt in Deutschland zwischen 1000-1150 Euro liegen wo von sie ihre Miete dann aber zahlen müssen schon deshalb würden viele weiter arbeiten sich aber wohl Arbeit suchen die ihnen Spass macht.

manni94 24.07.2017, 17:34

deshalb würden viele weiter arbeiten sich aber wohl Arbeit suchen die ihnen Spass macht.

Und was ist mit den Arbeiten, die niemandem Spaß machen?

1
Methaman1982 24.07.2017, 19:40
@manni94

Für die ist es auch gedacht deren Job sie kaputt macht seelisch oder körperlich sie könnten sich dann erholen und neuen Mut fassen einen Job an zu nehmen von dem sie nicht so gut bezahlt werden sie aber wüssten das am Monatsende eine Summe X auf sie wartet das beruhigt ungmehin.

0

Und überall wo ein bedingungsloses Grundeinkommen in der Praxis gestestet wurde ist es gescheitert...

Muminpapa 24.07.2017, 17:50

.und das war genau wo?

0
Methaman1982 24.07.2017, 19:45
@Muminpapa

In Finnland in einem kleinen Städtchen wo die Leute sich per Volksendscheid (meiner Meinung die ferste Demokratie) dafür endschieden haben 1 Jahr lang das Projekt sich an zu schauen am beindruckensten fand ich den Fischer er sagte er weiß nie wie viel Fisch er am Monatsende nach Hause bringt und was an Geld übrig bleibt seit es das jetzt gibt hat er keine Ängste mehr er weiß er bekommt die Summe X und davon mit dem Fischen kann er ruhig mit seiner nettenFamilie leben.Finnland ist von dem Projekt begeistert und möchte es auf eine größere Stadt ausweiten ich hoffe dort wird es auch zu einem super Projekt dann könnten sich die Finnen per Volksabscheid darüber abstimmen ob sie das Grundeinkommen wollen.

0

Was bezeichnest Du denn als Erfolg? Das Experiment läuft doch gerade erstmal ein halbes Jahr.


DinoSauriA1984 24.07.2017, 17:59

Ich habe im Internet von einem Grundeinkommen von 560,00 EUR/Person gelesen.

Auf Deutschland übertragen (80 Mio Einwohner) wären das 45 Milliarden EUR/Monat oder 0,54 Billionen EUR/JahrUnsere komplette Staatsverschuldung liegt gerade mal bei 2,3 Billionen EUR, das BIP bei knapp 3,5 Billionen EUR/Jahr.

Es kann nur das ausgezahlt werden, was auch vorher an Steuerzahlungen eingenommen wurde.

Den weiteren Kommentar erspar ich mir - rechne selbst!

0
Methaman1982 24.07.2017, 19:35
@DinoSauriA1984

Die Reportage die ich im ZDF gesehen habe da haben alle geschwärmt und Finnland will sogar das Projekt ausweiten das zeigt ja schon das es Erfolg gibt.

0

weil das für Deutschland wohl ein wenig teuer wird. Finnland hat 5,5 Mio  und Deutschland bummelig 82,2 Mio Einwohner. Trotz geringerer Einwohnerzahl ist das BIP, nominal höher als das der BRD

Methaman1982 24.07.2017, 19:49

Es würde ja so laufen das es keine Sozialkassenmehr geben würde kein Arbeitslosengeld keine Rente das alles würde in einen Topf geworfen und davon finanziert selbst große Börsenmogule wie Buffet sind mittlerweile dafür und immer mehr reiche Menschen angagieren sich denn durch die Industrie 4.0 wird es immer weniger Menschen geben die noch einen Job ausüben müssen das erledigen Maschinen was  soll dann aus diesen ganzen Menschen passieren

0
DinoSauriA1984 25.07.2017, 12:13
@Methaman1982

Buffet und Co bekommen keine Sozialleistungen. Das bedingungslose Grundeinkommen würden sie aber auch bekommen. Ein Schelm, wer böses dabei denkt... ;-)

0

Weil man es nicht finanzieren kann!

Was möchtest Du wissen?