Warum führen Gruppierungen (z.B. Fußballer, Kartenspieler, Tierzüchter, etc.) Meisterschaften (z.B. Europameisterschaften) durch?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ideelle Werte waren mal die Grundlage.

Sich messen mit anderen Gruppen. Athen gegen Sparta. Einfach Kämpfe. Gegeneinander ohne Krieg zu führen.

So entstanden die olympischen Spiele.

Der Bessere möge gewinnen.

Heute wird halt alles vermarktet. Ehre? Ja auch. Aber immer um Geld. Um viel Geld.

Wirtschaftliche Vorteile?

Werbung für den Verein, die Stadt, die Region. Besuchermassen, die Hotels und Restaurants füllen. Geld in Geschäften ausgeben, damit auch die Kassen der Gemeinden auffüllen.

Manchmal sind solche Veranstaltungen kein Geschäft. Aber eben für manche ist das Prestige auch wichtig.

Bezahlt halt der Steuerzahler.

SangSom 08.04.2017, 13:35

Bezahlt halt der Steuerzahler.

Tut er immer. Im Vorfeld.

Da müssen Stadien gebaut werden, Straßen, Hotels, Infrastruktur, ... belebt kurzfristig die Wirtschaft, schafft kurzfristig für Viele Arbeit.

In Industrieländern (Europa, ...) werden diese gebauten Projekte anschließend auch weiterverwendet.

Das olympische Dorf (Wohnungen ausschließlich für teilnehmende Sportler) werden an Normalbürger vergeben, Stadien, Sporteinrichtungen, ... werden Vereinen zur Verfügung gestellt (die wiederum ihre Fußball- oder sonstige eigene Einrichtungen dafür hergeben müssen), Schwimmhallen öffentlich gemacht (die sauteures Steuergeld in der Erhaltung verschlingen), ...

In sogenannten Schwellenländern verfallen danach eben diese Stadien, Hotels, Straßen werden nicht benützt, ...

Die einheimische Bevölkerung hat einfach nicht das Geld, um sie nutzen zu können.

Interessiert kein Schwein.

 

 

0

Gewinnsummen, ansehen, Ruhm, um zu wissen wer nach den Maßstäben der Veranstalter der beste ist...

Was möchtest Du wissen?