Warum fühlt sich das Gehirn nach dem Schlafen ausgeruht wenn es doch weiter gearbeitet hat?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Es arbeitet in anderen Bereichen und ich denke dass es schon weniger Belastet ist während du schläfst. Darüber hinaus gibt es dinge die dich beschöftigen wie Schule Eltern Liebe oder Freunde oder sowas und während du schläfst verarbeitet das Gehirn die Erlebnisse des Tages(z.B. in Träumen) die ansonsten auf dir Lasten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Gehirn arbeitet nicht voll durch. Es durchlebt in der Nacht aktive und weniger aktive Phasen in den einzelnen Arealen. Dazu wird soetwas wie ein Basis-Check durchgeführt und auch entrümpelt. Dafür muss nicht der ganze Körper herhalten. Nur das Gehirn ist voll aktiv, der Rest ist im Ruhemodus und ruht sich aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das tut es sicher nicht. Es hält zwar den Körper am Leben und verarbeitet Eindrücke des Vortags, es beliben aber entscheidende Reize aus (Sehen, Hören etc)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 11235813
15.06.2014, 01:13

Hören ist sicherlich niht ausgeschaltet sonst würde man durch Lärm nicht aufwachen ^^

0

Die Frage ist falsch gestellt das Gehirn fühlt nichts sonst könnte man nicht daran operieren ohne eine Vollnarkose.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?