Warum fühlt man sich Nachts ohne Decke so unsicher?

...komplette Frage anzeigen
Support

Liebe/r NameYouCantHate,

Deine Frage ist durchaus interessant, doch mit Deiner Erfahrung hier auf gutefrage.net / mit der Plattform solltest Du wissen, dass das Forum der richtige Ort für diese Frage ist. Ich habe Deine Frage nun geschlossen. du kannst sie im Forum erneut der Community stellen und dort in aller Ruhe ausdiskutieren.

Herzliche Grüsse

Ben vom gutefrage.net-Support

6 Antworten

Das ist die Angst vor der Dunkelheit. Die Decke betrachtest Du als eine Art "Schutz".

Das ist reine Gewohnheitssache, hat mit Angst nix zutun. Ist genau dasselbe, dass manche Leute nur nackt schlafen und andere brauchen ein Nachthemd oder Pyjama, auch im Sommer. Angst vor Gruselfilmen habe ich jetzt ausgeschlossen gg

geht mir manchmal genauso xDD bei mir liegts aber daran das ich mir zuviele horrorfilme reingezogen habe und deshalb manchmal diese kranken fantasien habe :D .. würde mich echt freuen wenn hier mal einer kommt der ne logische antwort darauf hat! :D

Ich vermute mal, dass da irgend ein Urzeitinstinkt greift, der Geborgenheit auslöst, wenn wir uns ein "Nest" bauen, ein "Nestbauinstinkt" also ;)

lulu6666 21.08.2012, 23:03

Hast du das süß gesagt :D

0
fraenk 22.08.2012, 00:27
@4tt4X

..denke eher das das von den medien kommt...

0

Brauche ich auch keine Decke, weil ich ich mich jeden Tag mit einem Mädchen aufwärme, und damit hat man nicht nur eine Decke sondern ein angenehmer Geruch ;)

mir reicht ein dünnes Laken, probiere es mal damit!

lg

Was möchtest Du wissen?