Warum fühlt man sich als Mann beleidigt, wenn man schwul genannt wird?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Weil das früher nicht "normal" war...

Es war früher so, dass homosexuelle ausgestoßen wurden von der Gesellschaft weil es nicht natürlich ist(wenn man das ganze Biologisch betrachtet).

Die homosexuellen waren früher sogar ein Feindbild...

Menschen die "Nationalsozialistisch" denken werden ja jetzt auch eher ausgestoßen von der Gesellschaft...(das Wort "Nazi" ist deshalb auch beleidigend)

Sollche Beleidigungen haben eigentlich die Absicht jemanden aus der Gesellschaft zu drängen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von VitoScaletto
29.06.2017, 01:50

Hmm nur wird es ja heute immernoch sehr häufig als Beleidigung genutzt. Aus Spaß oder aus Ernst.
Mir zeigt das, dass Schwule in unserer Gesellschaft noch lange nicht akzeptiert werden.

0
Kommentar von soprahin
29.06.2017, 08:27

Ist klar, die Nazis dürfen nicht fehlen.

0

Schwule Männer werden oft mit den Begriffen ,,feminin", ,,schwach" und ,,tuntig" usw. in Verbindung gebracht. Männer werden in den von der Gesellschaft definierten Geschlechterrolle als furchlos, stark usw. bezeichnet; kennt man ja. 

Wenn man also als schwul bezeichnet wird, wird versucht, einem die Männlichkeit zu nehmen, was viele als Beleidigung ansehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von VitoScaletto
01.07.2017, 22:49

Ist ja auch so. Männlich ist man dann nicht mehr

0
Kommentar von VitoScaletto
12.08.2017, 04:57

Hmm ja finde ich schon

0

Das ist heute immernoch eine Beleidigung. 

Es geht dabei oft garnicht darum das jemand wirklich Homo wäre oder so wirkt sondern es heißt einfach Unmännlich. 

Es gibt ja auch Leute die sowas sagen wie : Was für ne Pussy!

Ist auch wenn sie finden das in ihren Augen etwas Unmännlich ist. 

Dann ist man in den ihren Augen ein Homo oder eine Pussy oder sonst so etwas. 

Und außerdem steht Homosexualität bei vielen für Unmännlichkeit weil ja oft der ''Homo'' mann bestiegen wird. 

Und das sozusagen eine Art Unterwerfung ist. 

Naja gibt viele Gründe aber ansich weil es vorallem im Allgemeinen Sprachgebrauch vorallem bei den Menschen mit Niedriger Bildung Normal ist so eine Beleidigung im Wortschatz zu haben und sowas oft zu verwenden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Videospieler95
29.06.2017, 02:46

Fraglich ist eher wieso Homosexualität auch heute noch oft als Verweichlicht gilt. 

Hatte auch einen  Kumpel der immer ausgerastet ist wenn ein anderer Hund seinen Hund bei Gassi kurz bestiegen hat, also sein Hund ist Männlich und der andere bzw die anderen auch aber manchmal haben sie das gemacht und dann ist er fast ausgerastet und hat den Hund so extrem angeschrien und so Hart an der Leine gezogen das ich schon schockiert war.

Und dann fragte ich ihn wieso er so ausrastet. 

Und dann meinte er Ja, der soll das nicht mit sich machen lassen das ist ein Zeichen von Dominanz der andere Hund wollte seinen Hund dominieren. 

Ich denke er hat selbst irgendwelche Komplexe sonst würde er doch nicht so geladen darauf reagieren.

0
Kommentar von VitoScaletto
30.06.2017, 02:23

Naja, es ist nunmal unmännlich

0

Was möchtest Du wissen?