warum fühlen sich Leute immer Cool wenn sie Drogen nehmen und geben damit an?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ich kenne niemanden, der sich dswg cool fühlt. Arbeite mit suchtkranken Menschen und das Letzte was die machen ist damit anzugeben. Falls du Teenager meinst, die geben mit jedem Mist an, weil sie sich wichtig machen wollen. Das vergeht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ganz einfach: Weils verboten ist.

Einige andere Leute geben aber auch bei jedem anderen verbotenen Scheiß gerne mal an.

Aber mal für's Protokoll: Verallgemeiner das nicht.

Es gibt auch viele Leute die sowas garnicht nötig haben und denen es nicht darum geht irgendwie imponieren zu wollen.

Das wäre auch meiner Meinung nach nichts weiter als dumm "um cool zu wirken" möglicherweise ohne Ahnung davon zu haben Sachen, die auf's zentrale Nervensystem wirken, wie Spielzeug zu behandeln.

Wenn ein paar Menschen so Bedürftig nach Aufmerksamkeit sind und einem das immer nur auf die Nase binden wollen, heißt das nicht, dass "jeder das macht" und sich die Leute immer "cool fühlen" .

Darum geht es auch garnicht, höchstens Leute die sonst nichts drauf haben oder einfach Kinder sind würden damit "angeben".

Ich glaub nur Leute die sonst keinen wirklichen Selbstwert haben müssen meinen dadurch irgendwie auf cool zu machen.

Das ist meine Einschätzung des Ganzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Drogen sind eine Flucht vor der Realität. Sie benebeln die Sinne, wenn man wach wird merkt man irgendwann, daß man etwas falsch macht. Viele Menschen haben kein wirkliches Ziel mehr vor Augen.

Manche Menschen geben dann an. Im Grund eine Schwäche. Sie wissen längst, daß sie nicht recht haben. Und machen trotzdem so weiter. Eigentlich traurig.

Die Realität ist, daß viele nicht weg von den Drogen oder anderen Süchten weg kommen. Und keine Hilfe annehmen. Gute Suchthelfer, die wissen wovon sie reden, weil sie selbst abhängig waren würden gern helfen. Aber sie können nicht.

Die Einsicht muß von selbst kommen. Erst dann kann man helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SialomAsks
11.10.2016, 04:43

Ich habe auch schon so ziemlich alles durchprobiert und bin auf nichts hängengeblieben - eine große Rolle spielt hierbei auch der Grund, warum du konsumieren möchtest. Willst du Erfahrungen machen und dir dein Wochenende versüßen? Oder hast du Probleme und willst sie mit Drogen verdrängen? Kritisch wird es wenn du merkst, dass du unbedingt jetzt etwas brauchst, damit es dir gut geht. Solange Drogen wie Ecstasy am Wochenende genauso eine Option sind wie Alkohol (oder einfach nichts :)) ist alles im Rahmen, wobei bei Ecstasy etc. natürlich viele Faktoren beachtet werden müssen (Konsumpausen zB).
LG Sialom

2

Kenne keinen der es macht. Ich ebenfalls nicht. Kann mir vorstellen, dass manche angeben wollen, dass sie etwas illigales gemacht haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vor allem unter Jugendlichen sind Drogen interessant, da sie "neu" und "verboten" sind. Das ganze wird dann indirekt auch zu einer Rebellion im größeren Sinne als das Missachten elterlicher Anweisungen, da hier ggf. zusätzlich gesetzlich Sanktioniert wird.
Wenn Jugendliche also anfangen Drogen zu nehmen und damit angeben, tun sie dies, da sie zum einen ihre Erfahrungen mitteilen wollen, zum anderen weil sie sich so in gewissem Sinne "erwachsener", oder besser "erfahrener" als ihr Gegenüber, welches ggf noch keine illegalen Stimulanzien konsumiert hat, fühlen und somit ihr Ego pushen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja das kommt leider vor allem bei sehr jungen Leuten vor die meistens nur....scheiss labern und in Wahrheit garnichts konsumieren, bzw, nicht so wie sie es gerne erzählen.

Allerdings muss ich sagen, dass ich mich schon lange in der Musikszene bewege, vor allem kleine Rockkonzerte, Gigs von befreundeten Bands und so, also kleine Vorgarten auftritte mit 40 Freunden vielleicht, und das ist dann was ganz anderes.

Da hat das irgendwie Stil wenn die Leute einem unbedingt was andrehen wollen und selbst schon keine Ahnung mehr haben was eigentlich abgeht.
Das gehört irgendwie dazu, und das obwohl ich selbst nichtmal rauche.

Wollte damit nur sagen, dass es für mich die obercoolen Teenies gibt die in der Schule den möchtegern Gangster raushängen lassen wollen, und aber eben auch die wirklich "coolen" Musiker die ich auf Konzerten treffe, denn die leben was sie konsumieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sie geben damit nicht an. Sie werben damit. Denn ein Leben eines Konsumenten besteht hauptsächlich aus der Show, der Scene oder dem Film, nenn es wie du willst. Dieser Zustand wird nicht gerade durch negative Kommentare im Umfeld verschönert. Prohibition und Ablehnung führt zu Isolation, also könnte ich dich ebenso fragen warum fühlst du dich cool diese Personen so zu interpretieren. Denkst du nicht an ihr Schicksal, dessen kleiner Realität vor der sie sich verbergenmüssen, weil du dich ihnen nicht öffnest. Es kommt stark auf die Personen an die Drogen konsumieren. Fakt ist, lass dich auf Sie ein. Spiel mit! Denn in manchen Situationen kommen Kiffer, Druffer oder Alices in eine peinliche Laage. Letztendlich können Abhängige sich selbst nicht rechtfertigen und verlieren dadurch Unterbewusst die Stabilität ein drogenloses Gespräch anzufangen. Du kannst dich ruhig darauf einlassen, wenn es um Drogen geht sind Menschen positiv gestimmt. Außer er zwingt es sich selbst auf und anderen, sodass es dem Betroffenen unmöglich erscheint die Substanz als Anwesender nicht gerade zu wollen.

Fazit: Lass dich auf ihn ein. Überspiel seine Fehler und bau ihn auf."Ein begeisterter Konsument wird zum Künster, wenn er brennt."

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?