Warum fühlen sich einige "normale" Menschen nie zugehörig?

3 Antworten

Hallo Frietje,

gut, dass Du das Adjektiv in Hochkommata gesetzt hast, denn was ist 'normal'? Normal ist was einer bestimmten Norm entspricht, und die Norm wird von einer Gemeinschaft, einer Gesellschaft, der man angehört, 'kreiert'. Jedoch muss diese Norm für den Einzelnen in manchen oder auch in vielen Dingen nicht stimmig sein. Und wenn man dann außerhalb der Norm sich bewegt, so wird man dann von der Masse als unnormal, als nicht einer Norm entsprechend betrachtet, teilweise bewertet und ganz schlimm sogar 'entrechtet'.

Dass man nicht in einer Gruppe bzw. in einer Gesellschaft sich beheimatet fühlt, liegt daran, dass man andere Werte und Normen besitzt, als jene 'Masse'. Oder s liegt einfach daran, dass man, so wie ich, diese Menschenmasse, in der sich viele Menschen gerne zu bewegen scheinen nicht wohl fühlt, weil man das Gefühl dabei erhält, dass man von dieser sich erdrückt fühlt und sich in seiner Freiheit eingeschränkt sieht; nicht nur in der Bewegungsfreiheit. Die 'Menschenmasse' gleicht einer Schafherde, und jedes Schaf beobachtet seine Umgebung, um bei evtl. Veränderungen innerhalb der Herde mitreagieren zu können, um dann nicht alleine (zurück) zu bleiben. Wie ein großer Fischschwarm, welches anscheinend wie ein einziges Geschöpf agiert, und nicht wie tausende Einzelwesen. Ich hoffe, du verstehst dieses Bild.

Und s gibt nunmal auch viele Menschen, die sich nicht zu diesem Schwarm zugehörig fühlen. Ich habe festgestellt, dass ein Fisch, der sich in einem Schwarm aufhält, nur die Nachbarn um sich herum kennt und womöglich sogar als feste Freunde besitzt, während ein Fisch, der ein Einzelgänger ist, zwar wenig bis keine festen Freundschaften pflegt, dafür jede Menge andere verschiedene und auch interessante Fische kennengelernt hat, weil r einfach in einem größeren Raum sich bewegen kann. S ist ja nicht gesagt, dass 'Einzelgänger' nicht glücklich sind; solange man ihnen den Raum (auch des Rückzugs) nicht verwehrt.

MfG Fantho

Das gibt es und es ist ganz normal. Es liegt daran, dass alle Menschen so unterschiedlich sind. Mancheiner trifft deswegen nie jemanden der zu ihm passt und mit dem er sich versteht.

Es ist auch normal, dass manche Menschen introvertierter sind als andere. Sehr stark Introvertierte fühlen sich in Anwesenheit mehrerer Mitmenschen nie so ganz wohl. Sie haben eben lieber ihre Ruhe, statt sich stänig anpassen zu müssen.

Warum findest du das traurig? Viele Einzelgänger sind am glücklichsten, wenn sie alleine sein dürfen. Gönn ihnen doch dieses Glück.

Schöne Antwort. Besonders der letzte Abschnitt.

2

Es ist normal, verschieden zu sein. Es gibt Menschen, die mögen Geselligkeit, andere Menschen wiederum schätzen das Alleinsein. Leben - und leben lassen.

Hängen Menschen, die sich der Gothic-Szene zugehörig fühlen, tatsächluich öfter auf den Friedhof ab?

Frage steht dort.

...zur Frage

Welche Pronomen/Anreden kann man bei Menschen benutzen,die sich keinem Geschlecht zugehörig fühlen?

...zur Frage

Worum gehts Satanisten?

Ich konnte im internet nichts finden um den glauben zu verstehen :D worum gehts diesen menschen wenn sie das böse preisen , warum tun sie das oder wollen sie sich einfach nur anders als andere fühlen ?

...zur Frage

Warum sind schöne Menschen nie zufrieden mit sich?

Immer wieder bemerk ich bei Freundinnen ( eine sieht aus wie Kim kardashian) das sie sich nie hübsch fühlen sie wollen ständig ops machen oder sind nie zufrieden mit ihren Klamotten und wollen nie in den Spiegel schauen. auserdem fällt mir auch auf das die sehr einsam sind.... bevor ich meine beste freundinn kennen lernte war sie immer Zuhause alleine, weil keiner sie mag und sie nicht raus wollte allein. Warum ist das so? Sehen sie sich selber verzerrt ???

...zur Frage

Warum ekeln sich "normale" Menschen vor Menschen mit Behinderung?

Hallo zusammen,

ich arbeite nun seit langer Zeit als Heilerziehungspflegerin. Sobald man mich nach meiner Arbeit frage höre ich nur: "Boar sowas könnte ich nicht." "Das ist doch total ekelig, wenn die sich in die Hose machen, sabbern oder seltsame Laute von sich geben!",

Kinder und ältere Leute sabbern, nässen ein etc. dabei ist es nicht ekelig!

Warum ekeln sich "normale" Menschen vor Menschen mit einer geistigen Behinderung? Sie werden ja auch die Behinderten genannt. Da läuft es mir den Rücken runter! Es heißt einfach nicht die Behinderten! Sondern der Mensch mit einer Behinderung.

Ich hätte gerne mal Antworten und Meinungen von Menschen, die sich wirklich davor ekeln.

Danke schön :)

...zur Frage

Warum sind manche Menschen so beliebt, während andere nur ausgegrenzt werden?

Letztens lief eine Doku im Fernsehen über Menschen, die komplett alleine sind und auch noch nie Freunde hatten.

Das ist sehr traurig. Aber warum ist das so? Es wird doch auch für diese Menschen jemanden geben, der sie mag.

Was macht den Unterschied? Manche sammeln regelrecht Menschen um sich herum an und andere finden im Leben überhaupt keinen Anschluss.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?