Warum fühle ich mich besser ,wenn ich mit meinem Können besser bin als andere und sie das sehen?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Das ist  normal und menschlich,  dass man stolz ist auf das, was man erreicht hat und wenn man  was kann.

Wenn man wenig Selbstvertrauen hat, freut man sich insgeheim besonders, wenn man merkt, das man " aufrückt".

Ich finde es schön, dass Du Dir darüber Gedanken machst. Das wird Dir helfen, nicht wirklich eingebildet zu werden, sondern Dich über Deine Fortschritte zu freuen, ohne dabei auf andere herabzusehen.

Freut mich, dass Du meine Gedanken hilfreich findest. Danke fur den Stern!💫

0

Egoshooting, gibt´s auch bei Reitern und genau dieses Problem wird immer mehr und mehr. Jeder muss besser und schneller sein, als der andere und das stört mich an vielen Reitvereinen.

Mir persönlich ist´s egal, wer was auf´m Platz zusammen reitet. Ich gebe aber lieber Hilfestellung, als dass ich mich aufgeilen würde an jemanden, der offensichtlich noch nicht so weit ist oder ein Problem hat. 

Jeder hat schließlich irgendwann mal angefangen und war nicht von Anfang an perfekt.

es gibt ein altes sprichwort:

hochmut kommt vor dem fall.

und das gilt ganz besonders fürs reiten.

es ist ja schön, dass du es der "neuen" mal wieder "gezeigt" hast.  aber woran machst du fest, dass du "besser" reitest? hast du den direkten vergleich mit amtlichen wertnoten oder ist das lediglich dein eigener eindruck?

sich zu vergleichen und zu messen liegt in der natur des menschen. ein bisschen wettbewerb ist völlig normal - solange es nicht in missgunst ausartet, ist alles in ordnung?

mein reitlehrer hat übrigens nie pauschalurteile über einzelne reiter abgegeben. so zwei-, dreimal im jahr hat man nach der stunde mal ein "du bist heute gut geritten" abgegriffen. da war man stolz auf sich wie sau. das hat einen gelehrt, seine leistungen immer nur für sich selbst zu vergleichen.

gut reiten ist ja eine relative angelegenheit. das "du bist heute gut geritten" gab es, wenn man unabhängig von seinem leistungsstand und unabhängig davon, welches pferd man ritt und wie es an dem tag drauf war gemessen an seinem eigenen können eine besonders gute leistung gebracht hat.

nur wenn du deine leistungen ausschliesslich an dir selber misst, hast du eine chance, immer besser zu werden. das verbaut man sich schnell damit, wenn man sich an anderen misst - und erst recht, wenn man sich an den vermeintlich schlechteren misst.

nun ja. hochmut kommt vor dem fall. konzentriere dich auf deine eigene reiterei und schau nicht immer, was die andere macht. du wirst sonst unachtsam und unkonzentriert. und das kann zu bösen unfällen führen.

Genau um solche Probleme zu vermeiden bin ich viel lieber alleine auf dem Reitplatz und wenn dann mal jemand dabei ist dann bin ich normalerweise nur noch schlechter weil ich die ganze Zeit unter Druck stehe (den ich mir aber selber mache) 

wenn einer ganz schlecht reitet in meiner Anwesenheit bin ich immer sofort auf 180 weil ich nicht daran denke wie schlecht die Person ist sondern daran wie das Pferd darunter zu leiden hat dass diese Person so schlecht ist oft versuche ich dann dieser Person einen Rat zugeben aber wie allzu oft wird das leider nicht angenommen

 dein Gefühl dass du da hast ist ganz normal weil man sich halt besser fühlt und auch ein bisschen trotzen will ich meine jeder hat es gerne wenn er merkt dass er besser ist als andere  in dem Moment einem das bewusst wird kommt auch alles andere hoch wie viel man schon dafür gearbeitet hat wie man mal angefangen hat usw 

Wichtig ist dass du in Zukunft versuchst auf dich zu achten und auf dein Pferd und versuchst noch besser zu werden um die Kommunikation mit deinem Pferd (denn auch ein 10 Jahre langer Reiter hat nicht ausgelernt )ich sage nicht dass du dir einreden sollst dass du schlecht bist weil das total schwachsinnig wäre sondern 

Du sollst dich einfach auf dich konzentrieren was andere machen ist nun mal einfach nicht dein Bier😅

Finde ich total daneben, wenn man schlechtere Reiter direkt kritisiert oder doof anmacht - klar ist es unschön für's Pferd, aber wir haben alle mal angefangen, oder???

2
@Hjalti

Nene,du hast das falsch verstanden.

Ich versuche (auf konstruktive Art und Weise ) den jenigen Tipps zu geben, glaub mir,ich hab's da nicht nötig die zur Sau zu machen.😂

Alles gut✋✌👌👍

0

Weil du ein schlechtes Selbstbewusstsein hast. 

Das spricht nicht gerade für dich. 

Meinst du mit eingebildet, dass sie eingebildet wäre? Wie gut bist du denn nach ein paar Wochen geritten?

Ich würde dir raten, dich mehr auf dich zu konzentrieren. Woran machst du überhaupt fest, dass du besser bist? 

Und woran machst du fest, dass du besser reitest? Vielleicht hast du nur das besser ausgebildete Pferd?

Und Anfänger warst du sicher auch nie, sondern gleich super...

Sie reitet ein gut ausgebildetes Pferd und meines ist erst 4..

0

Das hebt dein Selbstwertgefühl. Das ist relativ normal, vor allem in deinem Alter, wo man sehr unsicher ist und sich dauernd vergleicht.

Wenn du dann älter und (hoffentlich)  reifer wirst, wächst du darüber hinaus.

Blubluisablub, 

du hast in den Tags "Selbstbewusstsein" geschrieben. Ich denke nicht, dass dir das mehr Selbstbewusstsein gibt als sonst. Du weißt, dass du gut reiten kannst.. das bist du dir ja schon selbst bewusst. Die Person, die dich eventuell bewundert, verstärkt nur das vorhandene Gefühl. 

Es ist überhaupt nicht schlimm sich gut zu fühlen, weil man etwas besser kann als eine andere Person. Sofern man die andere Person nicht schlecht macht deswegen. 

Immerhin zeigt dir die Person, was du alles geschafft hast in den 10 Jahren. Wie du früher selbst einmal gewesen bist und wie du dich entwickelt hast. Ich denke genau das, ist ein Punkt, wo man sich über seine eigene Leistung freuen kann. Also freu dich darüber. Daran ist nichts verwerflich! :)

Du bist ja nicht eingebildet.. du bildest dir ja nichts ein, was nicht real ist und nicht der Wahrheit entspricht. 

Wenn neben mir an der Ampel ein alter Golf II von 1990 steht, fühl ich mich daneben mit meinem BJ 2010-Kleinwagen auch wesentlich besser, alswenn daneben ein nagelneuer Porsche steht.

Weil du eitel bist, ein ganz normales und weit verbreitetes Symptom in der Reiterwelt. Es macht dich aber weder schöner noch netter, ganz im Gegenteil, also genieß es nicht zu sehr. Investiere deine Energie lieber in deine Beziehung zu deinem Pferd und achte darauf, dass du vor allem FAIR reitest.

Geht mir genauso. Wir haben bei uns auch eine im Stall, die sich zum einen besser fühlt als die andern, und sich zum andern über meine Blindheit lustig macht. Da denke ich mir dann immer, ja und, was möchtest du mir jetzt damit sagen? Wenn du mir etwas sagen möchtest, dann äußere dich bitte in einer direkten Form. Und wenn du mir weiter auf die Nerven gehst, dann knallt es einfach irgendwann mal. S

Weil Du ein Narziss bist. Das ist normal in dieser Zeit, Du gehörst zur Mehrheit.

Was möchtest Du wissen?