Warum fühle ich mich andauernd müde und unmotiviert?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Dein Blutdruck ist zu niedrig und du hast einen Mangel an Eisen im Blut.
Du brauchst Bewegung und ein Blutbild vom Arzt.
Alles gute...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
sliceofbread 08.07.2017, 19:57

Hey, ich hatte Eisenmangel aber nicht mehr. Ich war dafür schon vor 5 Monaten beim Arzt. Trotzdem Danke!

0
Chinama 08.07.2017, 21:34

Meine Intuition sagt, dass der Eisenmangel wieder da ist.
Du wirst es sicher gut beurteilen können.

1

Vielleicht fehlt es dir an irgendeiner besonderen Aufgabe/Herausforderung in deinem Leben... das liest sich für mich ein wenig wie Langeweile und Unterforderung. Ev. könntest du dir ein paar Ziele für deine Zukunft setzen und unterschiedliche neue Dinge mal ausprobieren... dadurch deinem Leben etwas mehr Pep geben. 

Die Müdigkeit könnte vielleicht auch mit deiner Ernährungsweise zu tun haben... ?

In meinem Leben gab es auch schon öfter mal ziemlich langweilige Phasen... doch auch schon sehr aufregende Zeiten... es gab Motivationslöcher und Motivationsspitzen... 

Öfter mach ich einfach so mal was... aber ich glaube, dass es gut ist wenn es etwas gibt worauf man hinarbeitet... eben irgendwelche Ziele, die man hat... auf irgendwas besonderes sparen... etwas Welt-veränderndes unterstützen... Reisen... Wanderungen... neue Fähigkeiten erwerben und ev. auch mal gegen andere antreten in diesen Bereichen... 

Wenn mich in meinem Leben hin und wieder etwas sehr begeistert hat, war ich weniger oft müde... je aufgeregter ich war, desto weniger wollte ich schlafen und bin bis spät in die Nacht an dieser Sache dran gesessen und es war mir aber total egal weil dann die Zeit wie im Fluge vergangen ist... 

So vor-sich-hin-vegetier-Zeiten kenne ich aber auch... 

Sehr förderlich für die Motivation kann sich auch eine Deadline auswirken. Wenn es so etwas gibt muss man ja anfangen zu planen und darf sich nicht gehen lassen, sofern man das Projekt in der gegebenen Zeit abschießen können möchte... = eine Herausforderung

Es müsste nur auch irgendwelche Anreize dafür geben, warum man das schaffen wollen sollte... 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
sliceofbread 08.07.2017, 20:01

Danke aber mich interessiert einfach nichts so wirklich. Wenn ich mal neue Hobbies anfange, bin ich nach ein paar Wochen wieder gelangweilt. Außerdem hab ich auch keine wirklichen Ziele, da ich noch Schülerin bin und eh schon Klassenbeste ohne mich so richtig anzustrengen (Sorry, ich weiß, das hört sich schieße arrogant an, ist aber halt so.).

0
DBKai 08.07.2017, 20:22
@sliceofbread

Ist nicht unbedingt arrogant - ist eben die Wahrheit. 

Vielleicht könntest du eine andere Person brauchen mit der du gemeinsam etwas machen kannst... an etwas arbeiten könntest?

Oder du wendest dich den Leuten zu die alle weniger drauf haben als du und unterstützt diese... dann hättest du auch eine Aufgabe dadurch.

Gibt es denn gar nix was du im Leben mal gerne erreichen können würdest? Oder was du gern mal machen/ausprobieren möchtest?

Ein Systemwechsel wäre da vielleicht auch gut... wenn sich alles mehr lohnen würde was dem Gemeinwohl dient... je weniger du kannst, weiß und für das Gemeinwohl tust desto eher musst du in minimalistischen Verhältnissen leben und dort mit dem Nötigen auskommen.

Je mehr du aber an dir arbeitest - je mehr du kannst, weißt und für das Gemeinwohl leistest, desto mehr Vorteile könnte dir das einbringen - in einem System, dass eher einer Aufwärtsspirale als einem Teufelskreislauf gleicht. 

1

Deine Symptome deuten auf eine Depression hin. Die Ursachen dafür können verschiedenster Natur sein,wie z.B. eine Schilddrüsenunterfunktion.

Man muss trotz Depression nicht gleich Selbstmordgedanken haben!

Bitte gehe zum Arzt und lass dich durch checken.

Alles Gute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mach mal bitte ein Online - Depressions - Test, das ist zwar nicht seriös, aber hinweisend. Wenn das zutrifft, bitte zum Hausarzt gehen und der wird dann eine adäquate Therapie einleiten, dem kannste alles anvertrauen, hat Schweigepflicht !

Gute Besserung !!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
sliceofbread 08.07.2017, 20:07

Hey! 

Danke hab schon mehrere gemacht. Da kommt immer raus, dass es gut sein kann, dass ich Depressionen habe. Ich denke aber nicht, weil ich will mich ja nicht umbringen oder so und es gibt Leute, denen es schlechter geht. Außerdem hab ich wie schon gesagt nichts schlimmes erlebt oder so. Ich möchte nicht zu einem Arzt gehen, da ich darüber nicht reden möchte und mir ziemlich sicher bin, dass ich nichts hab sondern einfach nur rumheule. Also ich heule nicht, aber du weißt, was ich meine. Außerdem möchte ich nicht mit meiner Mutter darüber reden, was ich dann ja müsste, weil ich nicht will, dass sie sich Sorgen macht oder wieder eines ihrer Tiefs hat. Außerdem mach ich bald Ben Austauschjahr in England. Deshalb würde das jetzt eh nicht gehen. Trotzdem vielen Dank 

0
pandorrina 08.07.2017, 22:51
@sliceofbread

vllt hast du ja boreout. das ist wohl sowas wie burnout -nur das man eben chronisch unterfordert ist. habt ihr nen schulpsychologen? Vielleicht kannst du ja mit dem/der mal reden.

0

Wenn man nur rumgammelt, kommt der Kreislauf nicht in Schwung. Man bleibt schlapp. Leben ist Bewegung. Bewegung ist Leben. Denk mal drüber nach.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?