Warum fühl ich mich allein obwohl ich nicht alleine bin?

7 Antworten

Hallo, was du fühlst ist nichts ungewöhnliches. Oft hilft es, sich dann eine Art Ritual auszudenken. Zum Beispiel, sich jeden Tag um vier Uhr einen Tee/Kakao/Kaffee aufzukochen und sich damit, nach einem kurzen Eintrag ins Tagebuch, was heute alles geschehen ist, ALLEIN im Schneidersitz ans Fenster zu setzen und den Gedanken nachzuhängen.

Immer wieder. Jeden Tag. Das ist DEIN ganz persönliches Ritual. Und natürlich dürfen bei diesem Ritual anfangs auch Tränen fließen, wenn die Gedanken dich zu sehr überrennen. aber das löst sich mit der Zeit. Weil man dieses Ritual immer mehr zu lieben lernt und sich lange vorher schon darauf freut. Auf DEINE ganz eigene kleine Sache.

Liebe Grüße,

Kleien Bluete

Vielen vielen Dank für diese schöne Idee , ich empfinde es als sehr hilfreich! Vielen Dank

0

Du mußt unbedingt anfangen, dein Leben nicht von anderen abhängig zu machen bevor du in Depressionen oder sonstige psychische Krankheiten verfällst.

Dein Bedürfnis nach Liebe, Halt und sowas alles, ist normal, das haben fast alle. "All you need is Love" eben. Aber bei dem ausgeprägten Bedürfnis deinerseits könnte man meinen, du bist als Kind entweder zu wenig oder zu viel geliebt worden.

Die wahre Welt, der Alltag sieht aber leider spätestens als Erwachsener anders aus. Gewöhn dich besser dran, das du, je älter du wirst immer mehr auf dich selbst gestellt bist.

Als Kind hatte ich eine schwere Zeit , mein Vater hat uns früh verlassen aus tief liegenden Gründen , und meine Mutter und ich hatten leider nie diese richtige Mutter Tochter Verbindung . Ich denke grade in der Zeit wo mein Vater und meine Mutter sich trennen mussten , hätte sie mir mehr liebe und Aufmerksamkeit als jemals zuvor geben müssen . Nun suche ich diese Aufmerksamkeit Ebend von meinen Freund und bin schnell verletzt , Fals mal nicht alles so gut klappt

danke aufjedenfall für deine Worte , werde bestimmt oft daran denken , danke

0

Hi,

also erstmal vor weg bin kein Psychologe oder so aber wir nehmen in Deutsch gerade eine Lektüre in der es um Depressionen geht und du schilderst sachen welche mich daran erinnern. Vllt solltest du mal einen Termin bei einem Psychologen machen, denn man fällt immer tiefer in das Loch.

Oh okay interessant , vielen Dank

0

Mach dir keine Sorgen du bist normal, wir Frauen brauchen nunmal mehr Aufmerksamkeit als Männer. Aber ist das die ganze Zeit das du so emotional bist, weil ich habe bei mir gemerkt das es so ca. 10 Tage bevor ich meine Tage bekomme, sehr emotional bin.

Also das mit den emotional werden ist eigentlich immer so das ich so gut wie immer eher traurig bin aber wenn dann etwas gutes passiert werde ich von 0 auf 100 super glücklich und denke ich hab es endlich geschafft dieses Gefühl los zu werden , doch dann passiert wieder etwas was mich total traurig macht ( was für andere kein Grund wäre traurig zu sein )

0
@Woman17

Dann musst du aus diesem Kreis raus du darfst dich nicht zu krass in etwas steigern und wenn danm was schlechtes passiert musst du versuchen dich nicht davon mitnehmen zulassen

1

sowas ist menschlich

aber ich finde allein sein angenehm..ich kann machen was ich will. hat auch was

Was möchtest Du wissen?