Warum frisst mein zweithund das Erbrochene vom ersthund?

5 Antworten

Zum Einen sind Hunde Aasfresser, d.h. sie fressen auch halt alles, was wir total eklig finden - und es ist für sie normal. Das gilt für den Strassenköter wie auch den verwöhnten Chihuahua auf der Couch! Zum Anderen kann auch das ein Reflex sein: wie das Kotbeseitigen des Wurfes der säugenden Hundemama, damit kein Beutegreifer merkt, dass da ein hilfloser Wurf liegt. Ich denke jedoch, dass die erste Erklärung eher passt. Und dass mit der Magensäure ist meiner Meinung nach Quatsch. Wenn der Hund schon leicht angegangenes Aas verträgt, macht ihm ein bisschen Magensäure nix.

Hi,

zur Beruhigung, es ist normales Verhalten, überlege und denke jetzt mal genau über die sen Satz nach, Wolf erlegt Beute,  einen Teil würgt er vor seinem Nachwuchs aus, damit der kleine Wolf auch was zu essen hat, na bringt das jetzt den kleinen Wolf um. Die Magensäure des Hundes, bzw. der Salzsäureanteil ist Eintausendfach stärker als die des Menschen.

Sie wirkt aber auch desinfizierend. Wenn du eine Wunde hast, lass diese einmal von deinem Hund ablecken, und du wirst sehen wie schnell diese verheilt.

Gruß uwe4830

Hunde erbrechen oftmals ihr Futter und fressen es wieder. Das ist ganz normales Hundeverhalten. Dein Hund ist einfach verfressen, das würden selbst ganz fremde Hunde versuchen.

Wr weiss, vielleicht hat dein Hund das Fressen absichtlich hoch gewürgt um den anderen zu füttern.

Was möchtest Du wissen?