Warum frieren Menschen im Iglu nicht?

4 Antworten

Die Luft steht nahezu still im Iglu. Die "Sensoren" der Haut messen die Temperatur über der Haut. Da die Haut permanent Wärme abgibt, ist diese "Mischtemperatur" bei Windarmut / Windstille ziemlich hoch (gefühlte Temperatur). Das erklärt nun auch, warum Zugluft so gefährlich ist. Ein Ventilator suggeriert uns imSommer bei +30° Kühle, obwohl er nur die Umgebungstemperatur transportiert. Er verdrängt aber eben die Luftschicht über der Haut, die ( fast ) Körpertemperatur hat.

Durch den schnee als wände ist es gut isoliert ... Wenn die den eingang noch zumachen kommt einfach keine kälte rein ( außerdem haben die dort oft ein feuer an was das iglu aufwärmt )

Warum friert man überhaupt? Normal ja wenn es windig ist und einem die Kälte in die Kleidung und überall, hin bläst. Und wenn die Luftfeuchtigkeit hoch ist und es kalt ist. Ein Iglo besteht zwar auch aus Eis und Schnee, aber es hält den Wind ab. Daher ist es im innerem des Iglos, immer gefühlt wärmer als draußen. Kommt man nun von der äußeren Kälte ins Iglo, fühlt man sich gleich wärmer. Unter dem Eis ist es eh immer wärmer als darüber.

Was möchtest Du wissen?