Warum frieren meine Autoscheiben von innen zu?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Leg eine alte Zeitung unter die Fußmatte und tausch die ab und zu aus. Das stört keinen, sieht man nicht und saugt trotzdem ganz prima die überschüssige Feuchtigkeit auf, die dann nicht mehr innen kondensieren und gefrieren kann. Gute Fahrt!

Du hast Feuchtigkeit im Auto. Entweder hast du sie selber reingetragen, oder etwas an deinem Auto ist undicht. Schau mal unter die Teppiche und im Kofferraum unter das Reserverad. Da steht gerne Wasser.

Das kommt einfach von feuchter Luft, die sich im Auto befand, als du es abgestellt hast. Es beschlagen die Scheiben und anschließend gefriert dieser Beschlag.

Versuch mal Abends bevor du dein Auto abstellst (auf dem Heimweg von der Arbeit) den Innnenraum richtig aufzuheizen. Wenn du dann aussteigst, machst kurz alle Türen auf, um auszulüften. Natürlich nicht wenn es regnet, sonst regnets womöglich rein und es ist wieder nass/feucht.

Das mit dem Lüften funktioniert deshalb, weil warme Luft mehr Feuchtigkeit aufnehmen kann. Also entziehst du dadurch dem Innenraum die Feuchtigkeit und lüftest sie anschließend raus. Das Auto muss dazu aber richtig warm sein.

MfG!

ev. hattest du beim letzten Mal Einsteigen Schnee an den Schuhen, oder es hat geregnet und die Feuchtigkeit ist so ins Auto gekommen... oder dein Auto ist wirklich undicht (Türdichtungen, Fenster, etc.)

wei der boden nass oder feucht ist von den schuhen

Was möchtest Du wissen?