Warum frieren Hunde im Winter nicht?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Es gibt natürlich gehaltene Hunde, die ein dichts Fell mit Unterwolle haben, die werden wenn es kalt ist nicht frieren, auch nicht wenn sie aus der Wohnung kommen.

Dann gibt es Hunde die kein oder kaum Fell mit Unterwolle haben (durch Zucht oder Herkunft) diese Hunde frieren.

Je nach dem was für Fell diese Straßenhunde aufweisen werden sie auch mehr oder weniger frieren.

Unser Stallhund friert sicherlich nicht, da er ein üppiges Fell hat und jeden Winter draußen verbringt. Mein Hund liegt am liebsten für Stunden draußen auf dem kalten Boden (obwohl die Hundeklappe offen ist).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke mal, das Straßenhunde genauso frieren. Immerhin sind es normale Hunde, wie jeder Haus- und Hofhund.

Aus solchen Gründen sind sie wohl auch gerne ein kleines Rudel, damit sie sich gegenseitig wärmen und/oder suchen sich einen Unterschlupf.

Ansonsten kommt es natürlich auch auf den Hund an. Ein Hund mit kurzem Fell friert schneller als einer mit langem Fell und dichter "Unterwolle".

Auch die Verfassung sollte eine Rolle spielen. So würde ein gesunder Hund weniger schnell frieren als ein alter, kranker Hund, der wohl ein paar Kilo zu wenig auf den Rippen hat.

Wenn du müde und/oder krank bist, frierst du schließlich auch schneller. :)

Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Natur hat sie mit einem Fell ausgestattet, auch kurzhaarig, sie sind die Temperaturen gewohnt, wenn es ihnen zu kalt wird, suchen sie einen zugfreien Unterschlupf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sakura1985
20.12.2015, 01:53

Die hängen auch immer mit gruppe so 3-4 hunde stimmts oder ?

0

Hunde können mit Kälte gut umgehen, was aber nicht besagt, dass sie nicht frieren. Strassenhunde sind Mixe und je nach Fellbeschaffenheit setzt ihnen die Kälte mehr oder weniger zu. Etwas besser sind die dran, die genügend Unterwolle und Fettreserven haben. Welcher Strassenhund hat genügend Fettreserven?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ist immer Unterschiedlich!

mein Hund (hat 8Monate auf der Straße Gelebt) der hat eine Dicke Unterwolle und Friert nicht so schnell! der drängelt sogar bei Minusgraden Raus in den Garten ;) er mag die Kälte!

aber bei Hunden ohne Unterwolle sieht das schon ganz anders aus! da Erfrieren auch im Winter ein paar Straßenhunde :( ein Grund warum sie Erfrieren ist eben das Fell!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

mein strassenhund aus spanien ist sehr kaelteempfindlich. seit er schon mal eine lungenentzuendung hatte, bekommt der alte hundeopi bei strengen frost oder kalten wind einen wasserabweisenden und warmen schutz...aber erst dann wenn ich auch handschuhe und muetze brauche..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hunde mit kurzem Fell frieren im Winter, wenn es kalt ist, sehr wohl. Und wie!
Kurzhaarige Straßenhunde frieren sicherlich auch. Die armen Tiere.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

@ Sakura1985, Kirschblüte,

alle Lebewese, auch Straßenhunde frieren im Winter, außer, die Leben immer in der Kälte (Eisbär, Polarfuchs, Schneehase, usw). Sogar die graben sich km Schnee ein!!!

Hunde haben zusätzlich noch spärlich behaarte Bauchgegend, egal, wie dick das Fell oben ist, von unten her, friert es immer, besonders dann, wenn der Hund den ganzen Tag in einer auf 21,5°C aufgeheizten Wohnung verbringt. Kein Lebewesen ist ohne gesundheitlichen Folgen im Stande, solche Temperaturstürze im Laufe von 20 Sek. problemlos zu überwinden, kein einziges! 

Menschen, die keinen blassen Schimmer von anderen Lebewesen haben, außer von sich selbst, belächeln es, wenn einem Hund ein Jäckchen angezogen wird - mich hat das mal geärgert, nun bin ich so weit, daß ich ihr unnötig Grelles anziehe um mit Menschen ins Gepräch zu kommen. Danach gehen die alle erläutert weiter. Man hat doch den Kopf nicht nur um Haare zu kämmen, oder ???

Also, Kirschblüte, versuch bitte, so eine unüberlegte Frage nie mehr zu stellen!!! Wurdest Du gerne aus dem Bett, In Deinem Pyjama direkt auf die Straße, bei +3°C, gerne hinaus gehen wollen?  So ergeht es jedem Lebewesen, nur der Mensch denkt nicht so weit. Wie so mußten damals Neandertaler, Chromagnoner, Denisova Menschen, Floreskultur, usw. Tierfäller tragen, die hatten doch anfangs auch Fell gehabt???

Gruß  <(●_●)> Pippa & Rozina

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Chabella
20.12.2015, 03:21

Besser hätte ich es nicht schreiben können. :D

Bin sogar schon so weit meinem Kleineren bei Regen in einen Mantel zu packen, da er sich vollzieht wie ein Schwamm und dann schlotternd da stehen würde. 

Manchmal sieht es ja schon ganz witzig aus, aber sollte doch klar sein, wieso es so einen Mantel gibt. Aus Spaß zieht man den sicher nicht an und spielt "Einkleiden"

Lg (:

0
Kommentar von Sakura1985
20.12.2015, 12:31

Das sakura kirchblüte heist hab ich auch nicht gewust danke :)

0

Weil sie einen wasserfesten Pelzmantel anhaben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?