Warum Fragmentiert sich die Festplatte so schnell?

9 Antworten

Je nachdem wie viele Programme du täglich benutzt und wie aktiv die Programme sind, wie viele Daten du speicherst oder andere Programme speichern (z. B. Browser-Cookies, Grafikbearbeitung-Bilder, Spiele-Saves, Dmp-Daten, Temp's, Autospeicherungen usw.) -

- ist eine gewisse Fragmentierung völlig normal. 2 oder 3% ist gar nichts. ;)

Zu viele "Defragmentierungen" sind schädlich für die Festplatte, die Lebensdauer wird verkürzt und die Fehleranfälligkeit wird höher. Es reicht völlig aus, wenn du einmal im Monat defragmentierst, bei intensiver Nutzung viell. 1 mal alle 2 Wochen. ;)

Styler9000,

bei einer Fragmentierung von 2% oder auch 3% ist keine Fragmentierung notwendig. Von einer schnellen Fragmentierung kann nicht die Rede sein. Auch ist es so, dass ein Defrag-Programm die Fragmentierung in aller Regel nicht auf 0% reduzieren kann, weil es manche Dateien nicht verschieben kann/will/...

Hast Du eine HDD oder SSD?

Wenn du denkst, dass dein Computer zu langsam ist, dann liegt es ganz sicher nicht an der sehr geringen Fragmentierung. Das Schlangenöl "Defragmentierung" hilft eigentlich nie, höchstens für die Seele.

Eine andere Möglichkeit wäre natürlich auch noch, statt Windows Linux (z. B. Ubuntu oder Linux Mint) zu benutzen. Denn unter Linux ist die Fragmentierung wegen des anderen Dateisystemes (ext4) unbekannt!

Was möchtest Du wissen?