Warum fotografiert der Großteil der Facebook-User ihren Spiegel?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Nach der antiken griechischen Mythologie ist Narziss ein 16-jähriger Jüngling, der sich aus Stolz der Liebe der Nymphe Echo entzog. Dafür traf ihn der rächende Fluch, sein eigenes Spiegelbild in jedem Wasser lieben zu müssen, welches sich ihm gleichfalls immer entzog.

Im Alltagsverständnis ist ein Narziss ein Mensch, der sich sehr auf sich selbst bezieht und dabei andere (Menschen, Natur usw.) vernachlässigt. Narzissmus wird als übertriebene Selbstsucht gesehen, die Egoismus und Egozentrik bedingt. Der echte Narziss hat jedoch trotz so genannter „Selbstbezogenheit“ eben kein Selbst, auf das sich ein wirklicher Bezug richten könnte. Sein Selbst basiert einzig darauf, sich die eigene Grandiosität zu spiegeln, und er meidet die korrigierende Begegnung mit anderen.

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Narzissmus

Es gehört halt zur heutigen Kutur dazu seinen Spiegel aus dem Kinderzimmer oder Badezimmer zu veröffentlichen. Es ist doch langweilig, ein Bild im Grünen oder mit Freunden auf einer Party. Der Spiegel ist einfach das, wass einem am wichtigesten ist. Wenn man mehre Stunden vor der Schule und nach der Schule und vor dem Schlafen sowie nochmal nach dem Schlafen sowie bevor man raus geht und überhaupt wenn man etwas neues gekauft oder ausprobieren möchte... der Spiegel ist halt der beste und genialste Freund, ohne was zu böses oder kritisches zu sagen, zeigt er doch einem immer mitgefühl, wenn man sich dicker fühlt zeigt er einen dicker, kranker noch kranker und traurig noch trauriger sowie aber lustig noch mehr zum lachen. So steht der Spiegel immer mehr im Mittelpunkt eines Lebens, und diesen Spiegel, diesen besten Freund möchte man doch gerne mit sich zusammen fotografiert der Welt präsentieren. Schaut her liebe Welt, dass ist mein Spiegel und mein Spiegelbild, meine besten Freunde eine nur an sich selbst und Ego denkenden ich. Und weil ich daher auch keine realen Freunde habe, schreibe ich mit anderen Menschen die auch nur ihren Spiegel und ihr Spiegelbild als Freund haben! =D

So, dass ist denke ich dir Erklärung dafür, warum wir nur noch Spiegelbilder im Internet haben!

Also ich kenne viele dieser "beispele" Die meisten nutzen es wirklich weil sie damit ihr Handy präsentieren, und weil es heutzutage die meisten machen (find ich ziemlich unsinnig)

Ganz einfach.

Jeder kennt es: wenn man sich im Spiegel ansieht und lächelt, sieht man ganz super aus. Aber später, wenn man fotografiert wird und dabei zu lächeln versucht - stellt man später auf den Bildern fest, dass man unnatürlich lächelt oder ähnliches - man findet selten ein Bild, das einem selbst gut gefällt.

Daher fotografiert man sich selbst im Spiegel. Denn da kann man sein Lächeln üben, formen, die Kamera geraderichten und posieren.

Diese Art erspart einem viel zeit.

Denn die sogenannten "Frontkameras" auf den Smartphones ersetzt die Spiegel nicht wirklich. Denn diese haben meist weniger Auflösung und/oder sonstige Funktionen wie z.B. die Belichtung.

Und die Verzögerungsmechanismus ist auch keine Lösung - Beim Fotografieren im Spiegel kann man sich selbst nacheinander in wenigen Sekunden fotographieren, während man die Ergebnisse kontrolliert. Für zehn brauchbare Bilder braucht man hier nicht einmal eine Minute.

Bei der Verzögerungsmechanismus muss man sich dabei jedes mal die Kamera neu einstellen, sich von der Kamera entfernen und ein paar Sekunden warten. Und man sieht das Ergebnis erst, wenn man zur Kamera geht. Und da kann man auch erst beurteilen, ob man mittig im Bild steht, gerade, und ob das Lächeln passt. Dazu kommen die Lichtstärke und sonstige Umgebungseinflüsse dazu. Für zehn - zum Teil unbrauchbare - Bilder braucht man hier mehrere Minuten. Für zehn brauchbare Bilder - Viertel bis halbe Stunde.


Dass manche Bilder schlecht sind, liegt es daran, dass sie keine Ahnung vom Fotografieren haben. Mit den besten Kameras dieser Welt kann man auch keine schöne Fotos machen, wenn man nicht weiß, wie man das macht. Oft haben sie z.B. eine schlechte Beleuchtung und eine schlechte Kamera - aber das ist das beste, was manche zur Auswahl haben.

Ich weiß es auch nicht so genau. Stelle es mir persönlich immer total witzig vor wie sie da mit jacke und sonnenbrille vorm spiegel im badezimmer stehen.

Ich habe mal nachgefragt und mir wurde geantwortet: man kann sich besser sehen, man kann bestimmen welche emotionen man zeigt, man kann viele bilder in einem kurzen zeitraum machen und auch relativ spontan.

Ich persönlich finds lächerlich aber jeder so wie er es mag...

Weil der Siegel in der sich der spiegel spiegelt,fotografiert wird weil der spiegel der sich in der kamera spigelt auch dich anzeigt :D oder so

scheint irgendwie cool zu sein, das geht aber auch schon über ein jahr so der spiegel mit blitz fotgrafiert wird

Sie machen Selbstspötras von sich und achten nicht auf die Qualität

Genau das was du aufzählst. ;)

Du hast eigentlich schon alles gesagt.

Was möchtest Du wissen?