Warum flüchten Muslime aus Syrien, Irak, Afghanistan, Marokko und Afrika nach Europa und nicht nach Saudi Arabien und in die anderen reichen Ölstaaten?

14 Antworten

Weil Saudi-Arabien zu den Ländern gehört, die einen Islam vertreten und fördern, vor dem so viele Menschen fliehen. Die Regierungsform in Saudi-Arabien ist eine diktatorische Monarchie, und Menschen wollen davor fliehen und nicht vom Regen in die Traufe geraten.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Jahrelang in Partei und Initiativen tätig

Und warum wollen sie dann in ihren Gastgeberländern islamische Regeln durchsetzen?

5
@Superreich

Echt jetzt? Muslime?

Das war mir schon klar.
Ich wollte wissen, ob es da eine Partei oder eine Organisation gibt, die in Deutschland "islamische Regeln" durchsetzen will und wie sie das machen.

2
@Crack

Geht in die Moscheen und hört euch die Predigten (auf arabisch) an.

1
@Superreich

Ne, das brauche ich nicht. Ich höre mir auch keine christlichen Predigten an.

3
@Superreich

Aber sicher.
Du kannst natürlich arabisch und gehst in die Moscheen.

Mach Dich doch nicht lächerlich!
Wenn Du keine Lust auf Widerworte hast, weil Du argumentativ nicht nachlegen kannst, dann überlege Dir doch bitte rechtzeitig, was Du postest.

2
@hansschwarz241

Wann war das doch gleich? 2014.
Was war passiert? Außer Aufregung nichts.
Kam das seitdem wieder vor? Nein.

Wegen 9 Männern mit einer idiotischen Idee ruft Ihr gleich den Notstand aus?

1
@Crack

Wenn man sonst nichts hat bläst man jede Mücke zum Elefanten auf. Ohne zu merken, wie erbärmlich das ist.

1
@Superreich

@Superreich, deine Kritiker wollen das aber nicht nicht wissen, sie wollen einfach den Mehrheitsislam auf dem Vormarsch willkommen heißen, Jubel Jubel Hurra Hurra. Dann gib ihnen doch das Buch von Constantin Schreiber zu lesen "Inside Islam. Was in deutschen Moscheen gepredigt wird."

3
@AlterVormBerg2

Stimmt seine Kritiker wollen nicht nicht wissen.

Auf diese bescheuerte Islamhetzerei muss man nicht eingehen. Die ist langweilig.

1
@Kleidchen2

Ja, dann wirst du es eben nicht erfahren können - du kommst mir gerade vor, wie jemand, der Beweise haben will, ob Rilke gute Gedichte geschrieben hat, und den Hinweis auf die Quelle mit "Nein, ich lese grundsätzlich keine Lyrik!" beantwortet.

1
@Crack

Mein Arabisch ist nicht der Rede wert, aber im Gegensatz zu anderen vertraue ich darauf, daß das, was mir Exmuslime erzählen, stimmt.

1
@Kleidchen2

Und ich zu Exmuslimen. Und es sind meine Brüder und Schwestern, ich vertraue ihren Worten.

0
@Superreich

Ich bin mir ziemlich sicher, dass du keinen einzigen Exmuslim persönlich kennst.

1
@Kleidchen2

Du irrst, in meiner Advent-Gemeinde gibt es einige Exmuslime!

Überhaupt kann der Adeventismus eine gute brücke zu Muslimen sein, da wir auch auf Schweinefleisch, Alkohol, und außerehelichen Sex verzichten.

1
@Superreich

Da wird klar, warum du dieser dogmatischen Betrachtungsweise anhängst.

1
@Superreich

Das sag ich ihnen öfters mal. Nur meine adventistischen Verwandten hören das nicht so gerne.

2
@Kleidchen2

Doch, ich lese das gerne! Warst du selber einmal Gemeindeglied?! Was haben sie dir über die dreifache Engelsbotschaft berichtet?! Mein Gott, ich war, seitdem ich bei Gutefrage bin, noch nie so positiv erregt!

0
@Superreich

Weißt du, ich streite mit diesem Teil der Familie seit vielen Jahren. Das möchte ich nicht wiederholen. In dieser Gemeide war ich nie Mitgleid und sie sind auch Teil einer Untergruppe, die noch sektiererischer unterwegs sind.

3
@Kleidchen2

Klasse, genau wie ich!

Na, dann weißt du ja theoretisch schon alles, was du wissen mußt!

0
@Superreich

Das wollen die wenigsten, aber die fallen auf. So wie die Rüpelradler in der Fußgängerzone, Drängler auf der Autobahn und laute Motorradfahrer.

0

Die Leben exakt den Islam Mohammeds!

0

"Es gibt am Golf keine Sozialsysteme nach europäischem Vorbild. Die Golfstaaten handeln restriktiv nach dem Grundsatz, wer als Ausländer seinen Job verliert, der muss das Land verlassen. Ganz egal, ob man Hilfsarbeiter oder Akademiker ist. Dieses seit Jahren gelebte Prinzip blockiert schon allein den Gedanken, Flüchtlinge aufzunehmen und für diese auch nur zeitweise aufzukommen. Hinzu kommt die Befürchtung, dass die Aufnahme von Flüchtlingen zu sozialen Unruhen führen könnte und die letztlich fragilen Staatssysteme ins Wanken brächte, ist groß. „Was als mangelnde Solidarität unter Arabern oder als ‚Freikauf‘ durch großzügige Spenden kritisiert wird, wurzelt in der massiven Sorge um eine Bedrohung der nationalen Sicherheit“, sagte Nadine Scharfenort dem Deutschlandfunk (....) Allerdings, wirft Nadine Scharfenort ein, in der aktuellen Berichterstattung werde kaum beachtet, dass die Golfstaaten in den vergangenen Jahren auch Palästinenser, Libanesen oder Jemeniten aufgenommen hätten. „Die wurden jedoch nicht explizit als Flüchtlinge deklariert“, erläutert sie und fügt hinzu: „Es gibt bereits massive Probleme mit illegalen Einwanderern.“ (nachzulesen unter: https://www.deutschlandfunk.de/arabische-welt-warum-die-golfstaaten-keine-fluechtlinge.2852.de.html?dram:article_id=330679)

Die Golfstaaten manifestieren autoritäre Regime die kaum daran interessiert sind, das mit den Flüchtlingen auch Ideen des "Arabischen Frühlings" importiert werden.

Hallo,

Die meisten Ölstaaten wollen keine flüchtlinge aufnehmen,aber einige haben sie aufgenommen.Außerdem ist Europa ein reicher Kontitent und viele Länder sind hier bereit Flüchtlinge aufzunehmen.

LG

weils nicht mehr um sicherheit geht sondern um auswanderung.

Du weißt, dass Marokko von Saudi Arabien 1000 mal weiter entfernt ist als Europa?

Du weißt, dass in Saudi Arabien fast so viele Flüchtlinge aus Syrien unterkamen wie in Deutschland?

Du weißt, dass die Türkei, Libanon und Jordanien 5 mal soviel Flüchtlinge aus Syrien aufgenommen haben als ganz Europa?

Du weißt, dass in Saudi Arabien der strengste sunnitische Islam herrscht und alle anderen Religionen benachteiligt werden?

Du weißt, dass die Verfechter demokratischer Prinzipien aus Syrien in Saudi Arabien es mit einem üblen Regime zu tun haben, aber trotzdem eine Mio. dorthin flüchteten??

Du weißt, dass die meisten Afghanen nicht nach Europa, sondern nach Pakistan und Iran fliehen?

Nein, weißt du nicht, sonst würdest du nicht fragen. Oder?

Richtig - was man nicht zu lesen oder zu hören bekommt, kann man nicht wissen. Doch etliche deiner Aussagen kann ich eigentlich nicht glauben.

2
@Nefesch

Sind aber selber recherchiert.

Google hilft. Notfalls auch ich :-)

0

Das hier hätte die hilfreichste Antwort sein müssen und nicht der religiöse Dreck, den johann77 ausgekübelt hat.

0
@dataways

Nun ja, wenn man in einer religiösen und verschwörungstheoretischen Filterblase lebt kommt man nicht einfach raus. Was interessieren da Tatsachen?

1

Große Flüchtlingszahl in Saudi-Arabien? Wo steht das?

0

In Saudi-Arabien herrscht der wahre Islam Mohammeds. Tja! Islam ist Sheisse!!

0

Bleibt die Frage, warum die meisten Flüchtlinge Mulime sind und warum ausgerechnet die muslimischen Staaten in Korruption und Kriege verwickelt sind.

Bei uns hat die Auseinandersetzung mit der katholischen Perversion des Christentums 30 Jahre gedauert - und die Vernunft und die Rückbesinnung auf die Bibel hat Ruhe geschaffen. Warum? Weil die Bibel Kolosser 3,12 lehrt und der Koran nicht.

0

Das was du da sagst, das solltest du anhand von Beweisen darlegen und nicht nur behaupten. Da bliebe von Vielem nur sehr wenig übrig.

0

Du weißt das wir nicht auf der Sonne Leben?

Du weißt das auch Deutschland dafür bezahlt das die Türkei die Flüchtlinge aufhält?

Du weißt das selbst Pakistaner nach Deutschland kommen weil ihnen gesagt wird das hier das leben toll ist?

......

0
@PlueschTiger
Du weißt das wir nicht auf der Sonne Leben?

Eh, gut dass du das sagst, das ist mir völlig neu.

Du weißt das auch Deutschland dafür bezahlt das die Türkei die Flüchtlinge aufhält?

Eh, gut dass du das sagst, das kann nicht oft genug wiederholt werden.

Du weißt das selbst Pakistaner nach Deutschland kommen weil ihnen gesagt wird das hier das leben toll ist?

Eh, gut dass du das sagst....Sogar Polen und Italiener sind da, weil das Leben hier so toll ist. Sogar Österreicher kenne ich, die hier leben. Krass sowas, nicht? Wusstest du das?

0
@Elementarer

Klartext die hälfte dessen was du schreibst ist falsch oder unpassend, denn erstens ist die Erde viel zu klein als das die Enfernungen im Ersten Zitat hier möglich wären. Das was du mit 1000 mal angibst würde eine theoretische Max. Distanz zwischen den Orten von 20 Km zulassen.

Mit Türkei und anderen Ländern zu Argumentieren, welche für das aufhalten und versorgen der Flüchtlinge Geld bekamen ist auch schlechtes Argument.

Jup bei uns gibt es sogar einen sehr netten Griechischen Gärtner, auf dem Wochenmarkt. Doch das ist was ganz anderes wie Afghaner und Pakistaner, denn jene kommen nicht mit Schleuser und aus anderen Gründen und das sogar offiziell ohne Status geflüchtet oder Asyl suchend.

0
@PlueschTiger

"1000 mal", ich hatte das doch schon mal korrigiert auf 1000km, keine Ahnung warum da wieder "1000 mal" steht.

Mit Türkei und anderen Ländern zu Argumentieren....

Lies die Frage, auf die ich antwortete, und schon wird es dir einleuchten

0
@Elementarer
"1000 mal", ich hatte das doch schon mal korrigiert auf 1000km, keine Ahnung warum da wieder "1000 mal" steht.

Vermutlich weil du vielleicht statt auf Absenden auf Abbrechen gegengen bist. Bei mir hat es bisher immer geklappt.

Lies die Frage, auf die ich antwortete, und schon wird es dir einleuchten

Du hast Gegenfragen gestellt, nicht geantwortet, dennoch hat das nichts mit der Frage zu tun. In der Frage ging es um Europa. Ich habe dann auch im Bezug auf Türkei mit dem Abkommen Argumentiert, was deine Mengenargumentation schwächt.

0

Was möchtest Du wissen?