Warum flüchten Menschen sich in Fernsehen, Computerspiele und Co.?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Weil einfach jeder für sich selbst entscheid wie er seine Zeit verbringt.
Ich habe 5h Twitch geschaut dafür aber mein Berufsausbilsungspapierschulkramvin1nemJahr aufgeräumt.
Es ist nicht immer so das Leute nur mit etwas Zeit verbringen.
Gut es gibt Ausnahme Fälle die sehr Krass sind was dann meist schon mit Sucht zu tun hat. Andere setzen sich Ziele in etwas und investieren darin viel Zeit wie z.B Games was du Sinn frei hältst.
Aber es gibt so viele Dinge auf der Welt die passieren und gemacht werden, was der Grund ist worüber ich mir am wenigsten Gedanken machen würde was ein andere gerade tut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man benötigt nicht unbedingt Fernsehen oder Computerspiele dazu, um die Zeit tot zu schlagen. Manche sitzen stundenlang im Wirtshaus - beim Kartenspiel, Kreuzworträtsel- oder Sudoku auflösen, oder indem sie alkoholisiert "tiefsinnige" Gespräche und Diskussionen führen. Andere rotten sich zu Banden zusammen und terrorisieren ihre Umgebung, oder verbringen ihre Zeit mit Tauben Füttern im Beserlpark. Andere verplempern ihr Geld mit Sportwetten und Spielautomaten, schon bevor sie es erhalten haben, und machen Schulden oder bestehlen ihre Umgebung.

Es gab und gibt auch ohne Fernsehen und Computerspiele unzählige Möglichkeiten, seine Zeit und sein Geld zu vergeuden. Das war beim Menschen, "der Krone der Schöpfung", eigentlich wohl auch schon immer so.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

dass es uns nicht weiterbringt

Das hängt ja nun sehr davon ab, was man schaut. Das meiste, was ich weiß, habe ich im Fernsehen gelernt. Dokus, Nachrichten, Diskussionen, aber auch Filme und Serien können eine wichtige Ergänzung sein bei der Bildung eines Weltbildes. Vergebliche Zeit ist das nicht.

Aber desse ungeachtet halte ich es für gefährlich, alles, was man tut, unter einen Effizienzvorbehalt zu stellen. Es ist lebensnotwendig, vermeintlich sinnlose Dinge zu tun. Allemal ist Spielen eines unserer substanziellen Grundbedürfnisse.

Aber auch Muße ist wichtig für ein gutes Gleichgewicht im Leben.

Letztlich ist es kaum möglich, darüber zu befinden, was für jemand anderen sinnvoll ist oder nicht. Da hat zu recht jeder seine eigene Sichtweise.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gordon313
21.01.2016, 03:22

Im Fernsehen was gelernt? Kann nicht viel gewesen sein. Das meiste ist doch erstunken und erlogen!

0

In Videospielen z.B. kannst du Dinge machen die du in echt nie machen würdest/dürftest (z.b. Bankraub, etc.)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke weil es unterhaltsam ist
Mit Freunde oder alleine sein Bierchen vorn Fernsehen zu trinken

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil man in eine Realität flüchtet in der man nicht verantwortlich ist, die einem Spaß macht und eine Art traum darstellt.
Oder um eben einfach den Alltag zu vergessen und sich dem hinzugeben was man tut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil wir Spaß daran haben mit anderen zu zocken, oder uns von einem guten Film begeistern zu lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man kann ja nicht immer produktiv sein, sondern braucht auch mal Spaß. Schlafen musst du ja auch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum ich PC-Spiele zocke? Weil ich das Chaos da draußen nicht ertrage. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für die, die zocken oder so, ist es keine Zeitverschwendung :]

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?