Warum fliegt die Sicherung raus?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Zuerst solltest Du ganz klar zwischen FI und Sicherung unterscheiden: Die Sicherung ist das schmale Teil, der FI das Breite... das ist ein wesentlicher Unterschied!

Eine Sicherung sichert Überstrom ab, ein FI Fehlerstrom...

Wenn der FI auslösen sollte hat es was mit einem Gerät zu tun, welches einen Schutzleiter besitzt (großer runder Stecker mit den Anschlüssen dran, die an den beiden Klammern der Steckdose kontaktieren und die man auch mit den Fingern berühren kann => Erde, Schutzleiter). Das sind normalerweise Geräte mit Metallgehäuse.

Löst der Schmale aus, hast Du irgendwo einen Kurzschluß bzw. eine Überlast. Ist die Sicherung geflogen, wo noch kaum was angeschaltet war, würde das auf Kurzschluß hindeuten...

Vom betroffenen Stromkreis erst mal alle nicht benötigten Stecker raus und nach und nach durch zeitweises Einstecken prüfen, wo das faule Ei draufhängt. Habt ihr in letzter Zeit irgendwo in die Wand gebohrt kann auch eine Leitung beschädigt sein...

Mfg

https://picload.org/image/waiaogo/img_20160131_161016.jpg

es ist der schalter unter der 13.

wir haben vor einem monat was in der küche gebohrt. kann es sein, dass es sich erst einen monat später bemerkbar macht?

0
@hefe21

Nr. 13 ist ein Fehlerstromschutzschalter (FI) und der löst aus, wenn Du eine leitende Verbindung von Phase oder Nullleiter zur Erde hast.

Der Fehler tritt nur bei Geräten auf, die alle drei Leiter nutzen und das ist in der Küche bei den meisten Geräten der Fall. Ob es mit einer Bohrung oder einem defekten Gerät zusammenhängt... beides möglich. Wenn Du einen Leitungssucher besorgen kannst dann prüfe doch mal (wenn jetzt noch möglich) die Stellen, an denen Du gebohrt hast. Ansonsten einfach mal etwas sensibler sein, ob irgend ein Gerät, welches aufgrund des Schutzleiters in Frage kommen könnte, "ab und an mal leicht spinnt". Dort findet man oft die Fehler.

Mfg

1
@Gluglu

Danke für deine ausführlichen Erklärungen. So wie ich dich verstehe kann es also auch an einer älteren Bohrung liegen?! Dass ich in der Küche (raum wo auch gebohrt wurde) in den momenten wo der fi schalter raussprang nichts benutzt habe ist nicht wichtig?

0
@hefe21

Das ist beim FI, wenn es sich um die Bohrung handelt, nicht wichtig denn eine Leitung hat ja meistens einen N, und fast immer den PE mit drin. Wenn da irgendwas ist macht das Kabel den Schluß...

Es muß aber nicht unbedingt an einer Bohrung liegen. Du kannst, wenn möglich, auch mal einen Backofen rausziehen, wenn er nicht benötigt wird... oder auch eine Mikrowelle. Wenn der FI dann hält, kannst Du eben mit temporären Ausstecken von Geräten dem Fehler auf die Spur kommen. Einzig der Kühl- / Gefrierschrank ist immer blöd mit Ausstecken ;-)...

0

gerade solche intermetierenden fehler sind oft schwer ausfindig zu machen, da es eben nicht immer passiert. einschränken kann man das schon mal auf geräte, bei denen strom über den schutzleiter abfließen kann. sei es über einen schutzleiter, oder eine andere verbindung zur erdung...

die üblichen verdächtigen im FI Fall sind für mich in der regel (küchen)großgeräte wie Waschmaschine, trockner, geschirrspüler, herd, kühlschrank, aber auch IT geräte wie TV, PC etc...

man sollte mal überprüfen (lassen) ob hinter dem FI Schalter der neutralleiter mit dem schutzleiter irgend eine verbindung aufweist. die fehlersuche als solche kann sich auf fast alle bereiche der kompletten installation erstrecken...

hier nur mal einige besispiele von schadstellen, die ich bisher bei der suche nach nicht haltenden FI Schaltern gefunden habe:

  • kabeleinführung an einer deckenlampe
  • schraube im Kabel
  • steckdose abgesoffen im außenbereich
  • neutralleiter UND schutzleiter an die erdung vom durchlauferhitzer angeschlossen
  • Neutral- und schutzleiter beim anschluss des heizkessels vertauscht
  • phasen von zwei mieterkellern über kreuz geklemmt
  • kühlschrankzuleitung zwischen absorber und heizungsrohr eingeklemmt
  • heizungspumpe abgesoffen
  • heizelement vom warmwasserboiler beschädigt
  • deckenlampe zwischen PE und N angeschlossen
  • PE und N im anschluss einer steckdose vertauscht
  • erdkabel zum gartenhaus beschädigt
  • waschmaschinenmototr defekt

und mein absoluter liebling. daran haben wir uns damals mit 3 Leuten förmlich den wolf gesucht.....

ein ableitstrom über ein Netzwerkkabel zwischen einem Bürogebäude und der daneben liegenden Fertigungshalle...

lg, Anna..

Wenn der FI rausgeht fliest ein Fehlerstrom auf dem Schutzleiter. Alle Geräte die keinen Schutzleiter haben scheiden aus, das sind alle ohne Netzstecket mit der Metallfahne. Meistens sind es Leuchten oder Geräte wie Kühlschrank, Waschmaschine oder Trockner. Wenns wieder passiert aufpassen was alles läuft. Mal ohne Licht Abends fernsehen, oder ist die Waschmaschine gelaufen usw. Es wird wenns einmal passiert immer öfter auftreten. Wenns dann immer auftritt, alles austecken und ausmachen und dann nacheinander einachalten bzw. einstecken.

Danke für die Antwort. Kann es auch die (alte) Gastherme sein? Würde ein Elektriker das rausbekommen oder könnte er auch nur die "Durchtesten" Methode machen?

0
@hefe21

wenn dann muss er eine isolationsmessung machen aber dann findet er die ursache

1

Was möchtest Du wissen?