Warum fliegt das Lackpulver beim Pulverbeschichten "wie von selbst" auf das Metall (Physik)

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Als Ergänzung: Die Elektrostatische Kraft ist um viele Größenordnungen stärker als die Gravitationskraft, was der Grund ist, dass die Späne / das Pulver nicht nach unten fällt. Also die elektrostatische Kraft sprich die Ladung muss groß genug sein, damit die Gravitation schwächer ist und auch an der Unterseite das Pulver haften bleibt.

Wegen der statischen Ladung. Kannst Du im Internet nachlesen. Es gibt auch Videos dazu.

keni7 07.01.2015, 21:39

kannst dus auch n bissl ausführlicher erklären und mir den link zu diesem vid geben hab auf yt nichts gefunden :)

0
keni7 07.01.2015, 21:52
@Willwissen100

also bitte korregier mich : wird das pulver elektrisch geladen also es werden elektronen hinzugeführt, das auto wird positiv geladen also elektronen werden entzogen somit ziehen sich ungleichnahmige Ladungen an oder :D?

0
Willwissen100 07.01.2015, 22:03
@keni7

Ja. Es wird geladen. Mit Hochspannung. Um sich zu entladen, fliegt die Farbe zum Werkstück. Die Pistole enthält einen hochspannung Trafo. Das Werkstück wird geerdet, also an die Masse angeschlossen. Die geladenen Farbteilchen fliegen so zum Werkstück. Das Bild auf dem letzten Link zeigt es relativ gut.

Du kannst das selbst probieren. Reibe einen Ballon an einem Baumwolle T-Shirt. Dann halte den Ballon über den Kopf. Die Haare stellen sich dann auf. Der Effekt ist in etwa der gleiche.

0

Was möchtest Du wissen?