Warum fliegen nachts die Flugzeuge tiefer?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

Dein Gefühl täuscht Dich, denn gefühlt ist etwas anderes als real.

Es gibt folgende Möglichkeiten:

1) Nachts ohne Höhenreferenz (Häuser, Berge, Türme) wird das Gehirn sehr schnell in die Irre geführt. Es gibt Untersuchungen darüber, dass wir keine Höhe zuverlässig schätzen können.

2) Die Flugsicherung hat die Anweisung gegeben (möglich, aber unwahrscheinlich)

3) Ein Notfall (aber dann wäre es - hoffentlich - nicht regelmäßig)

4) Die Kutscher sind nachtblind und suchen den Weg ;-)

Also, Höhenänderungen sind unwahrscheinlich, da im Instrumentenflug strikt nach bestimmten Regeln geflogen wird, egal ob bei Tag oder bei Nacht. Das Gefühl täuscht also.

Flugzeuge fliegen immer in sog. Luftkorridoren. Damit ist die Flughöhe festgelegt Das was Du feststellst ist ein subjektives Empfinden, es kann aber durchaus auch möglich sein, dass in den Abendstunden mehr Flugzeuge in die Richtung fliegen, der der niedrigere Luftkorridor zugewiesen wird. Des weiteren ist in den Nachtstunden der allgemeine Lärmpegel deutlich niedriger als tagsüber, damit wird dann auch der Fluglärm deutlich mer wahrgenommen.

Vielen Dank;)

0

Das kannst du auf Flightradar24 nachprüfen - und feststellen, dass es nicht so ist.

Was möchtest Du wissen?