Warum fliegen Flugzeuge? nich nach der einfachen erklärung

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Dein Lehrer meinte vielleicht den Ansatz von Kutta und Joukowski. Der geht davon aus, dass UM den Flügel eine Zirkulation entsteht, die über dem Flügel nach hinten und unter dem Flügel nach vorne gerichtet ist.

Man kann den Auftrieb nämlich auch mit einer Überlagerung von einer parallelen Strömung und einer Zirkulation um den Flügel erklären. Über der Tragfläche addieren sich beide Strömungen, die Luft ist schneller und es entsteht nach Bernulli Unterdruck. Unter der Tragfläche sind die Strömungen entgegengesetzt, die Luft wird verzögert und es entsteht ein Überdruck. Wenn man jetzt alle Kräfte um den Flügel aufintegriert, bekommt man einen Auftrieb heraus. Der ist:

Auftrieb = Luftdichte x Vorwärtsgeschwindigkeit x Zirkulation x Flügelspannweite.

Dieser Modellansatz wurde bereits 1902 berechnet, gilt allerdings nur für Flügel extrem großer Spannweite und berücksichtigt nicht den Luftwiderstand.

Insofern habt ihr beide recht. :-)

Jedes Tragflächenprofil ist so gestaltet, dass der Luftstrom auf der Oberseite schneller ist, als der auf der Unterseite - denn dadurch entsteht der Auftrieb.

Die verschiedenen Tragflächenprofile dienen nur den unterschiedlichen Zwecken, eine geeignete Form für Geschwindigkeit, Tragkraft etc. anzubieten. Für besondere Fälle gibt es Tragflächenprofile, die auf Ober- und Unterseite praktisch gleich sind - die haben aber in der normalen Luftfahrt keine Bedeutung.

Die Verwirbelungen hinter den Tragflächen dienen keinesfalls dem Auftrieb!

Also - entweder hat Dein Fluglehrer keine Ahnung oder......

Ich habe jedenfalls (wenn auch bei der amerikanischen) Flugausbildung niemals solchen Unsinn gehört.

Hey,

Durch den Antrieb, den Leichtbau und den Luftwiderstand, werden die Luftströme unter den Tragfläche in kleine Wirbel verwandelt, die (sich drehen und) unter Zuhilfenahme des Unterdrucks die Tragfläche auf der Spannweiter nach oben drücken, also für AUftrieb sorgen. Die Verwirbelung findet denke ich mal deswegen statt, weil sie den Flügeln "ausweichen" bzw. davon verdrängt werden.

Trag das deinem Fluglehrer mal vor ;)

LG ^^

Sorry, die WIrbel entstehen HINTER den Flügeln und nicht darunter hab mich vertan ^^

0

Wenn sich die Luft unter den Tragflächen "verwirbelt" - dann bekommst Du ein ernsthaftes Problem!

0

Salut. Die Tragflächen haben landeklappen, die bei Beschleunigung leicht abgesenkt werden, somit wird die luftstoumung unter den fluegeln langsamer, und dann hebt das Flugzeug ab.

Wirbelschleppen sind wieder ein ganz anderes Kapitel! Die Entstehen durch den den Druckausgleich der an den den Tragflächenenden(also links und rechts) stattfindet und erzeugen den sogenannten "Induzierten Wiederstand"! Moderne Flugzeuge wirken diesem Problem durch Winglets oder Tiptanks entgegen!

0

Was möchtest Du wissen?