Warum findet niemand die Messerangreifer die den Mann mit Baby in Hamburg in einen Teich trieben?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Diese ganze Geschichte war ja sehr merkwürdig. Komisch auch, dass es (so weit ich das weiß) keine Bilder gab vom Vater und von der Mutter. Sicher ist die Polizei noch dabei das Ganze zu klären. Meiner Meinung nach gab es gar keinen Angriff. Da muss etwas anderes vorgefallen sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Zischelmann
04.03.2016, 14:38

Mich hat auch sehr vieles gewundert. Warum ging der 24.jährige Vater so spät abends im kalten Januar mit dem 3 Monate alten Baby spazieren? Und noch alleine.(Die Mutter des Babys war ja nur zu Besuch da-waren die getrennt lebend oder geschieden..?)

Da sind so viele Fragen offen:

Ob die Angreifer Ausländer waren ist ja auch nicht unbedingt sicher; manche können ja auch einen ausländischen Akzent imitieren.

Ob es ein erweiterter Suizid war glaube ich jetzt mal nicht; da der Vater ja laut um Hilfe rief als er im eiskalten Lohmühlteich  stand

Das Baby war das Leidtragende. Es war unterkühlt und dann hirntot. Konnte im Krankenhaus nicht mehr gerettet werden

Ergriffen die Angreifer sofort die Flucht als er in den Teich flüchtete?

Es ist so vieles unklar; auch: Er wurde nur leicht mit dem Messer verletzt und die Angreifer warfen das Messer weg...

Zeugen gab es leider keine-so schrieben die Medien

Es gab auch keine Aussage des Vaters, ob die Angreifer das Baby überhaupt sahen

Es wurde Geld für die Beerdigung des Babys gesammelt

Da es nicht in Hamburg sondern im Wohnort der Mutter in Bayern beerdigt wurde.

Ich dachte immer in solchen Fällen zahlt der Weiße Ring die Kosten?

0

Weiß man inzwischen Näheres?

Das ist jetzt ja schon seit Januar dieses Jahr....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?