warum findet der G20 Gipfel nicht auf irgendeine einsam Insel statt dadurch könnte man doch so viel Geld sparen?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Was konnte man vom G 20 Gipfel erwarten?
Antwort: Nichts
Treffen sich die Präsidenten Xi Jinping (China), Donald Trump (USA), Recep Tayyip Erdogan (Türkei) und Wladimir Putin (Russland) in Hamburg, um über weltweit faire Wettbewerbsbedingungen, den Abbau von Protektionismus und den globalen Kampf gegen Armut zu diskutieren. Klingt wie der Beginn eines Witzes, nicht wahr? Leider gibt es keine Pointe, aber schon der Versuch an sich, bei diesen und noch vielen weiteren Themen in nur zwei Tagen zu irgendeiner Einigung zu kommen, wenn diese vier Herren und Vertreter aus weiteren 31 Regierungen und Institutionen zusammenkommen, ist lachhaft genug.
Wenn all die Gipfel der vergangenen Jahre eines gezeigt haben, dann, dass es nicht gelingen wird, globale Ziele in einer gemeinsamen Anstrengung zu erreichen. Viel zu sehr wird auf die eigenen Vorteile geschaut, viel zu sehr glauben die Politiker die Anliegen ihres Landes über alles andere stellen zu müssen. Wie immer wird viel zu kurzfristig gedacht werden, maximal bis zu drei Monate über die nächste nationale Wahl hinaus – natürlich abgesehen von den Vertretern aus den Ländern, die sich nicht wirklich um Wahlen scheren und die trotzdem in Hamburg mit viel Pomp herzlich willkommen geheißen werden.
Nein, Gipfel wie der in Hamburg sind unnütz, und die dafür ausgebenen Steuergelder von locker über 100 Millionen Euro rausgeschmissenes Geld.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wäre eher unpraktisch. Man braucht einen Flughafen. Man braucht Hotels für die Staatspräsidenten, Sicherheitspersonal, Journalisten, Mitarbeiter... Man braucht die entsprechenden Räumlichkeiten. Schwierig, das außerhalb großer Städte zu finden...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein.

Wieso denkst du, dass man dadurch irgendwie Geld sparen könnte? Das würde eher noch teurer...

Auf einer "einsamen Insel" gäbe es keinerlei Infrastruktur für die Tagungen der Staatsoberhäupter und den parallelen Konferenzen der Fachexperten...

Außerdem richten sich die Demos und Kundgebungen ja nicht Gegend den Ort, sondern die Veranstaltung. Sie würden also trotzdem stattfinden. Dann vielleicht eher dezentral, was eher mit erhöhtem Sicherheitsaufwand einhergehen würde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Politiker wollen sich doch auch präsendtieren. Das ganze drum herum ist wichtig, wichtig. Wenn keiner etwas selbst zahlen muss, langt man doch richtig hin. Die ganzen Nachrichten, Bilder oder gesendeten Infos können doch nicht auf einer Insel stattfinden. In der Antike sind doch auch die ganzen Eroberer nach Rom zitiert worden um Größe zu zeigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil der Gipfel keine Reality Show ist wer überlebt am längsten...

Allerdings auf ein Kreuzfahrtschiff in der Nordsee halte ich für besser als direkt in Hamburg. Das Schiff kann man besser sichern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Aha!

Warum sollte man denn dann so viel Geld sparen??

Selbst diese einsame Insel würde genauso streng und hart bewacht werden!

Wahrscheinlich würde schon mal das um einiges teurer werden!

Die Logistik wäre um einiges komplizierter, also auch teurer!

Wo willst Du denn alle unterbringen? Auf einer "einsamen Insel"??

Also aus meiner Sicht eine schlechte und teurere Idee!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil man vor den Chaoten nicht die Flucht ergreifen will. Stärke zeigen, etc.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man könnte auch viel Geld sparen, wenn es keine Chaoten gäbe. Wieso leben die nicht auf einer einsamen Insel?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum lebst du nicht unter einer Brücke? Dadurch könntest du so viel Geld sparen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil bisher alle G20-Gipfel in Großstädten veranstaltet wurden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?