Warum finden manche im Urlaub so viele Freunde und so oft?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Naja es gibt Menschen die sind eher

introvertiert = in sich gekehrt

und sind damit eher etwas zurückhaltender / schüchterner und strahlen das dann auch so aus, somit ist es für natürlich schwerer gleich ins Gespräch zu kommen.

Andere sind dann eher

extrovertiert = offener und nach Kontakt mit anderen Menschen aus

und denen fällt es natürlich leichter einfach auf jemanden zuzugehen und Kontalte zu knüpfen.

Und es gibt Menschen die sind extrovertiert und haben aber keine Lust, im Urlaub Bekanntschaften zu machen. Ich bspw. fliege mit meiner Freundin in den Urlaub. Ich kann machen was ich will, halte mich an keine Zeiten und richte mich nach niemandem.

0
@andele321

Danke für die Info, war aber nicht die Frage :-)

0

Das ist nichts anderes als eben eine Frage der Kontaktfreudigkeit sozusagen sprich ganz offensichtlich gelingt es deiner guten Freundin und ihrem jüngeren Bruder einfacher Kontakte zu knüpfen als das bei dir der Fall ist. Allerdings möchte ich hier auch einschränkend sagen, dass es sich dann doch wohl eher um Bekannte und weniger um Freunde im eigentlichen Sinne des Wortes handelt.

Kommt darauf an wie Kontaktfreudig du bist :)

Ich lerne im Urlaub auch immer ein haufen Jugendliche/Erwachsene kennen. Einfach am Pool o.Ä. ansprechen. Meistens ergibt sich die Situation von selbst...

Wenn es eine Ferienanlage ist, dann kannst du mal bei Programmen mitmachen :) da lernt man auch immer recht schnell Leute kennen

Was möchtest Du wissen?