Warum finden Leute es anstößig, dass ich Blut trinke?

15 Antworten

Also ich finde es nicht unbedingt schlimm, Blut zu trinken. Wir essen ja schließlich auch hadelsübliche Blutwurst. Vielleicht muss man das Blut vorher ein bisschen abkochen, damit unerwünschte Stoffe entfernt werden. Bei Blutwurst und H-Milch ist es eigentlich auch das gleiche in grün.

Weil es nicht üblich ist. Drum ists ja auch eklig Maden zu essen. Wenn du bei den Massai leben würdest würden sie dich für irre erklären wenn dus nicht tust. Außerdem haben viele Menschen eine natürliche Scheu vor Blut, weils auf Verletzungen und damit Gewalt/Gefahr hinweist. Wenn du es wirklich schaffst, Blut zu trinken - gratuliere. Ein natürlicheres Eisenpräparat gibts nicht.

Allerdings strahlt es was satanistisches aus wenn jemand Blut trinkt. Und das findet die menschlicehe Gesellschaft normalerweise befremdlich.

Ist es gesund Blut zu trinken?

Hallo,

Ich finde Blut richtig lecker (zumindest meins). Ist es gesund Blut zu trinken und macht es Geschmacklich einen großen Unterschied zwischen Schweineblut, Rinderblut und Menschenblut?

...zur Frage

Will morgen Blut spenden...wie kann ich meinen Eisenwert noch verbessern..?

Hallo!

Frage steht oben...Eisentabletten nehm ich schon ein paar Tage...seit vorgestern 2mal am Tag. Ich hab noch ein grosses Glas rote Beete da...da soll ja auch viel Eisen drin sein... Habt ihr noch Tipps?

...zur Frage

Eisen im Blut

wie heißt das... ich meine wonach (Begriff) muss ich bei dem Eisenwert gucken? und wo sollte der im optimal fall liegen

...zur Frage

Wie lange dauert ein Blutbild und wann meldet sich die Praxis?

Hallo Community,

ich bin kurz davor, nachher zum Arzt zu stapfen und dort nach meinen Werten zu fragen. Warum? Folgende Geschichte: Vorigen Mittwoch war ich beim Endokrinologen, um die Schilddrüsenwerte überprüfen zu lassen (Blut war schon abgenommen am Freitag zuvor). Da ging das also recht schnell mit den Werten. Weil aber nichts zu finden war und es mir nicht gut geht, meinte sie, sie lassen den Eisenwert nachbestimmen (also Eisen und Ferritin). Die Arzthelferin am Tresen nahm den Zettel mit der Notiz, rief im Labor an und die sagten, ich müsste nicht nochmal Blut abgeben und die melden sich. Haben sie aber noch nicht. Der ganze Spaß geht jetzt bald eine Woche und mir geht's unverändert schlecht (schlapp, matt, Kopfschmerzen, unkonzentriert, ständig friere ich). Und ich will nicht einfach auf gut Glück Eisen einwerfen, ist ja auch ungesund. Aber ich ertrage mich langsam selbst nicht mehr. Weiß jemand, wie lange so eine Nachbestimmung dauert? Die scheinen ja immerhin ihr eigenes Labor im Haus zu haben. Würden die sich auch mal melden, wenn nichts wäre? Und ganz wichtig: Werden die sehr genervt sein, wenn ich nachher noch hingehe und nachfrage?

Ich danke mal schon für eure Hilfe!

LG Rudelraupe

...zur Frage

Eisenwert im Blut zu niedrig?

Mein Arzt sagte mir das meine eisenwerte im etwas zu niedrig ist. Ich sollte mir Tabletten oder Saft aus der Apotheke dagegen holen und bald wieder zur Kontrolle kommen. Meine Frage ist nun wofür mein Körper dieses Eisen eigentlich benötigt? Ist es sehr schlimm?

...zur Frage

Wie schnell kommt Eisen ins Blut?

Wenn ich heute einen Teller Fleisch esse - wie lange dauert es dann, bis sich mein Eisenwert im Blut entsprechend erhöht? Ich weiß, dass man regelmäßig Eisen zu sich nehmen muss, es geht auch mehr so ums Prinzip. Ich glaube, es geht nicht innerhalb von Minuten, aber genaues weiß ich nicht. Und wie lange halten sich die höheren Werte dann?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?