Warum finden es so viele Erwachsene schlimm, wenn Teenager Sex haben?

...komplette Frage anzeigen

18 Antworten

Ich bin seit Jahren in dieser Community Experte für Sexualität und beschäftige mich daher regelmäßig auch mit Fragen von 14-Jährigen zu diesem Themenkomplex. Ich denke also, dass ich insbesondere auch in bezug auf diese Community recht gut mitreden kann bei diesem Thema.

Zunächst gebe ich dir recht, Sexualität ist natürlich und Jugendliche entdecken ihre eigene Sexualität meistens schon mit 10 bis 12, spätestens im Alter von 14 entwickeln sie verstärktes Interesse am anderen Geschlecht. All das ist in der Tat natürlich, gesund und keinerlei Grund zur Sorge, sondern die normale pubertäre Entwicklung.

Gleichwohl stelle ich auch ganz deutlich fest, dass viele Jugendliche in diesem Alter von dieser Thematik überfordert und die Reife-Unterschiede zwischen einzelnen Jugendlichen drastisch sind. Die allermeisten reden von Liebe und meinen allenfalls Schwärmen, viele waren noch nie richtig verliebt mit Schmetterlingen im Bauch, aber "gehen" mit jemandem, der schon Sex will. In vielen Fällen wird der Reifeunterschied leider missbraucht, wird einseitig Druck ausgeübt, emotional erpresst und Jugendliche zu Sex überredet, für den sie eigentlich noch gar nicht reif genug sind oder der noch gar nicht der eher kindlichen Beziehung zwischen ihnen angemessen ist.

Gewiss gibt es Jugendliche, die auch in diesem Alter reif genug sind, die sich wirklich verliebt haben, sich souverän um Verhütung kümmern und denen die Tragweite ihrer Handlungen bewusst ist. Aber, mit Verlaub, das ist leider realistisch gesehen die Minderheit. Die Mehrheit quält sich in diesem Alter eher noch mit Fragen wie "was meint er, wenn er mich anguckt?", "wie spreche ich ihn an?" oder "bin ich hübsch genug, sind meine Brüste groß genug, ist der Penis lang genug?".

Trotzdem gebe ich immer seriöse, saubere und konstruktive Antworten auf Fragen zum Ersten Mal, zu Stellungen oder Praktiken, und insbesondere zu Verhütung. Es ist aber erschreckend, wie hoch der Anteil der Mädchen ist, die die Pille nehmen, aber einfachste Reaktionen auf Einnahmefehler nicht beherrschen und auch dem Beipackzettel offensichtlich nicht entnehmen können, aber schon Sex mit etlichen Jungen hatten. Es ist auch erschreckend, immer wieder zu lesen "er will, dass ich.." und sie offensichtlich nicht einfach simpel Nein sagt, wenn sie es nicht möchte.

Hieran erkennt man die Diskrepanz zwischen innerer Reife (Verantwortung, Durchsetzungsvermögen, geringe Manipulierbarkeit) und der schon fortgeschrittenen körperlichen Entwicklung. Ich finde es gut und sinnvoll, wenn Kinder solange mit dem Ausleben der Sexualität warten, bis sie auch innerlich die Reife haben, sich nicht manipulieren zu lassen und die Verantwortung bezüglich Gesundheit und Verhütung zu tragen. Bis dahin genügt durchaus, seinen eigenen Körper zu erforschen und das Bedürfnis nach Sexualität durch Masturbation zu stillen.

Die Fragen die du da erwähnst sind eigentlich ein gutes Zeichen FÜR die Reife.

0
@TheKn0wledge

Tja, das sehe ich eben nicht so. Es ist ein Zeichen dafür, dass der Trieb erwacht, aber nicht die innere Reife, die hier gemeint war.

1

Gewiss gibt es Jugendliche, die auch in diesem Alter reif genug sind, die sich wirklich verliebt haben, sich souverän um Verhütung kümmern und denen die Tragweite ihrer Handlungen bewusst ist.

Du machst hier einen Denkfehler. Sage mir mal warum du als Voraussetzung dinge erwartest die du nicht mal bei 20-30 Jährigen und bei manchen selbst mit 80 noch nicht hast. Auch was die Manipulierbarkeit angeht sind Jugendliche nicht wirklich gefährdeter als Erwachsene, denn selbst dort passiert es immer wieder und wohl öfter als uns lieb ist. Es kann sogar sein das jugendliche da sogar etwas sicherer sind, da sie unberechenbarer sind und dadurch nicht so einfach zu durchschauen, was manipulieren erschwert.

Es ist auch erschreckend, immer wieder zu lesen "er will, dass ich.." und sie offensichtlich nicht einfach simpel Nein sagt, wenn sie es nicht möchte.

Da kommen wir zu einem Punkt der eigentlich nicht nur mit den Jugendlichen zu tun hat, sondern wie beim Thema Liebe, Verhütung eine Sache der Eltern ist. Es wird zu oft unterlassen das Peinliche Bienchen Thema und damit zusammenhängende scheinbare liebe etc. anzusprechen und aufzuklären. Wenn das dann Schulen übernehmen wollen oder sollen und auch mal die Folgen (Geburt eines Babys) zeigen wollen, dann wird Blockiert. Bei uns wollte man mal ein Video einer Geburt zeigen, was verboten wurde, auch weil zwei ohnmächtig wurden. Gerade das hätte Jungen und Mädchen vor Augen geführt welche Konsequenzen ungeschützter Sex haben kann, denn alles andere ist für Jugendliche eh nur Gerede.

Was das "Nein" angeht ist es auch eine Sache der Erziehung und des Selbstvertrauens, wenn man von Seiten der Eltern kaum Unterstützung hat und durch oder in der Schule getriezt wird, ist kaum Selbstvertrauen zu erwarten und ganz den Jungen den schwarzen Peter zuschieben ist auch nicht richtig, denn er hat mitunter nicht viel mehr Selbstvertrauen. Daher kann man nicht von einem Jungen erwarten ein "Nein" in dem Ausdruck des Mädchens zu erkennen, welches nicht Fähig ist "Nein" zu sagen.

Ansonsten sind deine Argumente schon nicht verkehrt.

0

Ich finde nicht, dass es Erwachsene schlimm finden wenn Teenager Sex haben allerdings kannst du auch da nicht alle Erwachsenen in einen Topf werfen genauso wenig wie Erwachsene nicht alle Teenager in einen Topf werfen können. Sex bekommt aber leider auch unter den Jugendlichen einen regelrecht inflationären Stellenwert. Viele wollen auf Teufel komm raus erwachsen sein können aber die Verantwortung dafür noch gar nicht übernehmen, wollen Beziehungsmodelle wie "Freundschaft Plus" oder ähnliches leben und können das aufgrund der emotionalen Reife gar nicht richtig verarbeiten und dadurch geht aber auch die Fähigkeit ein Stück weit verloren richtige emotionale Bindungen einzugehen. Als Erwachsener hat man da einen anderen Blickwinkel aufgrund der Lebenserfahrung. Jugendliche sollen sehrwohl sexuelle Erfahrungen sammeln, das ist wichtig aber auch Grenzen erkennen.

Es gibt auch viele, die das nicht schlimm finden. Früher war man körperlich noch nicht so früh entwickelt und die Regeln/Verbote in der Gesellschaft/Familie waren noch strenger. Obwohl viele auch auf Sachen bestehen, an die sie sich früher auch nicht gehalten haben.

Das trifft vielleicht auf die Generationen zu, die bereits das Zeitliche gesegnet haben...

0

Weil die Jugend immer früher reif wird und wenn einige Eltern sind wollen sie auch dass ihre Kinder nicht oder langsamerer erwachsen werden deshalb versuchen sie zu verhindern dass andere sex haben

Die Ewiggestrigen und Religionsfanatiker gab es schon immer, ansonsten glaube ich kaum dass jemand etwas dagegen hat. Eventuell aber vor den Folgen ! Führt jugendlicher Leichtsinn vielleicht eher dazu unkontrolliert zu handeln? Die Folgen können den Jugendlichen hart treffen!

Die Sache ist halt, dass viele schon mit 12 sex haben. Und das ist einfach zu früh. Und wenn man sich so umhört bereuen es auch viele nicht länger gewartet zu haben.

Warum ist denn das zu früh? Außerdem kann es dir doch egal sein wann andere Leute Sex haben, das ist nicht dein Leben!

2
@TheKn0wledge

Meines Wissens nach regen sich keine Erwachsenen darüber auf, sondern immer nur die anderen Jugendlichen...

1

das ein alter mensch am rolli geht, ist doch die normalste sache von der welt!


merkst du was?

Es ist zumindest kein Grund, sich darüber aufzuregen. Der alte Mensch wird schon wissen, warum er am Rolli geht und was es ihm bringt.

0
@majaesel

richtig, aber der junge mensch weiß noch nicht WAS SEX IHM GIBT; AUSSER EINEM LUSTGEFÜHL!

0

Ehm, doch, das weiß man schon.

1

Wenn du nach Meinung und Kommentare suchst dann sage ich dir meine Meinung klar und deutlich. Ich finde nicht ok wenn 12 oder 13 Jährige schon Sex haben, das ist einfach zu früh. Kinder in diesem Alter sollten sich lieber auf die Schule konzentrieren damit sie später eine vernünftige Ausbildung machen kann. Eigentlich ist in Deutschland ab 16 erlaubt aber jetzt ab 14 hab ich irgendwo gehört. Ich denke aber mit 16 ist besser. Habe vor ein paar tagen eine 12 Jährige gesehen und die war schwanger, das ist einfach nur schreklich , jeder hat sich umgedreht und die hat mir echt leid getan, sie machen die Schule kaputt und können nicht mehr seiner Kindheit genießen. und plus die armen Eltern müssen immer sich um alles kümmern weil die einfach keine Erfahrung haben, also warum solltet man das ok finden das eine 12 jährige sex hat? findest du das ok oder was? mein gott man kann auch zur frauenarzt gehen und sich verhüten lassen mit erlaubnis der Eltern.


Du sprichst mir aus der Seele..

1

Angelstar, Du bist selbst vielleicht gerade mal 20 Jahre alt, nicht älter. Und das bestätigt mal wieder, dass die jungen Menschen härter über ihre Altersgenossen urteilen und weniger tolerant sind, als die Älteren.

Und Ihr verbindet Sex immer nur mit dem Kinderkriegen...

1

Es gibt ja auch viele die vergewaltigt wurden oder so:/

0

Wenn diese 'Kinder' nicht aufgeklärt sind liegt das an den Eltern, die verpasst haben ihre Sprösslinge aufzuklären. Achso, und zum Thema Schwangerschaft, die Zahlen für Teenager Schwangerschaften sind sogar rückläufig.

1

Ich weiss genau was ich sage, und ich akzeptiere andere Meinungen und ich bin 19 bin aber reif genug um zu wissen was richtig ist und was farsch ist. Man solltet erstmal sein gehirn nutzen oder darüber nachdenken, manchmal mach man fehler die man später sehr bereut. Aber jeder mach eh was er will Also mach was du willst mit dein Leben ist ja dein leben und nicht meinst.

1

1. Über welches alter redest du? Sagen wir mal 13-14: in dem alter ist es ekelhaft, weil manche noch nichtmal im stimmbruch sind um wie 10jährige aussehen. Zudem:(gilt auch für 16-17jährige) kein erwachsener will eltern im alter von 13-17 sehn

alter von 16: man soll sich auf die schule konzentrieren. da das wichtig is für später

1

Du bist noch nicht einmal 14, aber Deine Altersgenossen als "ekelhaft" zu titulieren, das kannst Du. Siehst Du, das tun Erwachsene nicht...

Und warum verbindet Ihr Kinder den Sex immer nur mit der Fortpflanzung? Das muss doch heute nicht mehr sein?!

1

Warum ist denn das ekelhaft?

1

Naja vielleicht machen sie sich sorgen...

Nicht das du später mit einem Baby ankommst. Schön verhüten! 

Aber die beschweren sich nicht über fehlende Verhütung sondern über den Sex an sich!

1
@TheKn0wledge

Wer denn? Deine Eltern? Ich kenne keine Erwachsenen, die das überhaupt thematisieren.

0

Meine Eltern zum Glück nicht, aber leider 90% der Community.

1

Weil sie nicht aufgeklärt sind und keinen Plan von Verhütung haben. Nicht alle natürlich. 

Aufklärung ist Aufgabe der Eltern. Wer also das Argument 'Sie sind nicht aufgeklärt' bringt zeigt damit nur, dass man als Eltern versagt hat.

1
@TheKn0wledge

Ja, das ist leider oft so. Verklemmte Eltern bzw. Eltern, die es nicht wahr haben wollen. Oder Kinder, die bei dem Thema komplett abblocken weil es ihnen peinlich ist.

0

Weil sie in ihrer Zeit noch nicht in dem Alter so reif waren.

Ach, Unfug, wir waren sexuell vielleicht noch aktiver als die heutigen Jugendlichen, immerhin gab es, als wir jung waren, noch kein HIV-Risiko. Make Love - Not War war unser Motto. Heute sind ja viele Jugendliche richtig verklemmt, wie man an den Fragen hier liest, sie beschimpfen sich gegenseitig, wenn sie von sexuellen Erfahrungen Kenntnis bekommen, als Schlampen, was wir nie getan hätten.

0

Und warum meinen dann erwachsene alles untersagen zu müssen und hupen laut wenn man sich draußen nur mal küsst?

0
@lilsweetie

Das Hupen ist vielleicht ein Zeichen der Anerkennung und Ermutigung...

0

Den Sex ansich finden wir gar nicht sooo schlimm, sondern vielmehr wie Teenager damit umgehen. Und vielleicht noch all die Fragen hier auf GF dazu ...... ;-)

Wie gehen Teenager denn damit um? ;) achso, und die Fragen hier sind nur ein Zeichen dafür, dass DIE ELTERN bei der Aufklärung versagt haben und die Teenager reif genug sind verpasstes Wissen aufzuholen.

0
@TheKn0wledge

Hier bei GF beschimpfen sich Teenager regelmäßig gegenseitig, dass sie Schlampen seien und dass Mädchen, die öfter die Partner wechseln, moralisch verkommen seien, etc. Es sind immer die Jugendlichen selbst, die so strenge Maßstäbe ansetzen.

1
@TheKn0wledge

TheKnOwledge: Ah verstehe, du bist verbittert und suchst Schuldige! Wie unreif du doch bist! Siehst du, unreif sollte man keinesfalls Sex haben!

0
@Sonja66

Liebe Sonja, welche "Reife" braucht man, um Sex zu haben? Richtig, die Geschlechtsreife. Sonst keine. Sex ist schließlich nicht so anspruchsvoll wie Quantenphysik.

0
@majaesel

Ja stimmt, geht immer, also auch so und dann.......kommt darauf an, welche Ansprüche und Erwartungen man so an Sex stellt - aber klar ........, so gehts natürlich auch.

0

majaesel und selbst wenn es so anspruchsvoll wäre, ich kenne Jugendliche die Quantenphysik auf Universitätsniveau verstehen und entsprechende Klausuren bestehen.

0
@TheKn0wledge

Das möchte ich auch nicht in Abrede stellen. Ich bin aber doch ganz froh, dass Sex eine simplere Angelegenheit ist. Mit der Quantenphysik habe ich mich erst ab Mitte 40 angefangen, auseinanderzusetzen, für Sex wäre mir das entschieden zu spät gewesen...

0

Weil die nicht schon mit 40 Jahren Oma werden wollen und Jugendliche meistens gar nicht wissen, was sie da machen.

LG

Das wird immer wieder behauptet. Fakt aber ist, dass die Zahl an Teenager Schwangerschaften sogar rückläufig ist und dass fehlende Verhütung aus schlechter Aufklärung resultiert und somit aus schlechter Erziehung.

1
@TheKn0wledge

Die Teenager hier scheinen allerdings alle von minderjährigen Müttern umzingelt zu sein...

0

Ja da stimme ich dir zu. Sie waren auch mal jung und wenn sie kein Sex gehabt hätten, warst du garnicht da 😉 und bei ihren Eltern ist es genau das gleiche

Weil man gerne eine gewisse Norm vertritt auch wenn das in der eigenen Jugend etwas anders aussah.


weil 14 jährige schon Eltern werden..

Lustigerweise ist die Zahl der Teenager Schwangerschaften sogar rückläufig ^^

2

Ratherbe, wieviele 14-jährige kennst Du denn, die Eltern sind oder werden? Du bist selbst noch nicht erwachsen, stimmt's?

1

drei 14 jährige kenn ich.

0

Also ich bin noch nicht volljährig.. aber dauert nicht mehr solange. :D

0

des spielt jetzt hier glaub keine Rolle ob ich Erwachsen bin oder nicht.. das war bloß meine Meinung.

0
@RatherBe

Es bestätigt nur meine Vermutung darüber, dass die jungen Menschen viel strenger mit ihresgleichen sind als die Älteren.

1

Finden es denn so viele Erwachsene schlimm? Ich bin Ü 50 und finde es ganz normal. Ich kann mich auch noch gut an die eigene Jugend erinnern... ;-)

ich finds toll dass sogar noch (fast) rentner hier aktiv sind und ihre weisheit teolen:)

0
@Hiroyugane

Fast Rentner?!? Komm her Bürschchen, ich zieh Dir die Ohren lang!!! ;-)))

1

Was möchtest Du wissen?