Warum finden alle Tierbabys so süß?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ja, ich kann den Kommentaren vor mir nur zustimmen, das Kindchenschema wird bei Säugetieren (Mensch = Säugetier) verwendet, damit die Eltern ihre Kinder nicht nach der Geburt abstoßen, was bei Amphibien/Reptilien natürlich schonmal nicht so ist, weil sie ihre Kinder erstmal garnicht aufziehen. Elefantenmütter töten z.B. oft ihr Neugeborenes aus versehn, da sie denken, dass es für die Schmerzen der Geburt verantwortlich ist und sie angreifen will, das ist aber nur wenn die Mutter ihr Kind nicht sofort sieht, sobald sie es anschaut setzt der "Kindchenschema-Instinkt" ein und die Mutter kümmert sich sofort um ihr Kind. Die Erklärung lässt sich auch mehr oder weniger auf den Menschen anwenden. Das ist der Grund warum wir etwas "niedlich" finden können, eine der seltsamsten Empfindungen des Menschen (Säugetier... ach was solls).

Das hat was mit dem sog. Kindchenschema zu tun. Rundes Gesicht und große Augen. Das wirkt auf die meisten hilflos und man möchte es sofort beschützen und knuddeln. Ein Schutz der Natur für die Jungen. Dadurch kommt der sog. Welpenschutz.

Das Kindchenschema ist dafür verantwortlich. Großer Kopf, große Augen, manchmal fluffiges Fell. Das sind spezielle Schüsselreize, die dafür sorgen, dass man sich um die Tiere kümmert.

Weil die "Gesichter" von (Tier-) Babys das sog. "Kindchenschema" bedienen: große Augen, kleiner Mund. Weckt unbewußt Beschützerinstinkte und dient dem Überleben in freier Wildbahn.

Gibt es bei Menschen auch.Damit man das Baby nicht abstößt, sind sie niedlich.

Was mich immer irritiert, ist, dass ich Tierbabies im Allgemeinen niedlicher finde, als Menschenbabies... Geht das auch anderen so? Bin ich gestört? (ernstgemeinte Frage!)

Was möchtest Du wissen?