warum feiert ihr den Sonntag?

...komplette Frage anzeigen

14 Antworten

das ist wirklich eine verdammt gute frage!

Habs eben gegoogelt... wikipedia sagt:

"7. Tag: Der Tag der Ruhe

Am siebten Tag, dem Sabbat, ruhte Gott sich aus.

Im hebräischen Text steht noch ein Zusatz: Gott ruhte, "um zu tun" bzw "damit getan werde". Der siebente Tag ist der Tag, an dem sich das "bräutliche Geheimnis" Gottes mit dem Menschen abspielt. Es ist der hochzeitliche Tag der Verbindung Gottes mit dem Menschen. Daraus ist zu verstehen, dass es um weit mehr geht als um Arbeitsruhe auch für die Sklaven und Tiere, und warum der Einsatz für einen arbeitsfreien Sonntag so wichtig ist. "

Oben steht ja eindeutig dass der Sabbat (also Samstag) der Tag der Ruhe ist... wie die dann unten auf den arbeitslosen Sonntag kommen ist fraglich...

Es kommt Gott und der Bibel gar nicht darauf an, welcher Tag der Ruhetag ist, sondern dass wir ihn uns regelmäßig gönnen. In der Tradition des Alten Testaments ist es der Sabbat, die Christen haben den Tag der Auferstehung, den Sonntag (siehe: Ostern!) zum Ruhetag gemacht.

Trotzdem blieb er (der Sonntag) bis vor nicht allzulanger Zeit der erste Tag der Woche. Erst eine richterliche Entscheidung von vor ein paar Jahrzehnten hat die Woche am Montag beginnen lassen, damit wurde der Sonntag endgültig zum "7. Tag", was aber für seine Bedeutung gar nicht nötig gewesen wäre.

Jouten 11.08.2011, 01:34

Dem ist nichts hinzuzufügen

0
GottLiebtSie 11.08.2011, 12:23
@mha1213

Es kommt Gott und der Bibel gar nicht darauf an, welcher Tag der Ruhetag ist

Warum hat dann Gott den Sabbat geheiligt, das heißt "ausgesondert"? Warum ist das Sabbatgebot das einzige Gebot, das eine Begründung enthält? Die auch noch ziemlich ausführlich ist? Siehe 2. Mose 20,8-11.

die Christen haben den Tag der Auferstehung, den Sonntag (siehe: Ostern!) zum Ruhetag gemacht.

Richtig: Die Sonntags"heiligung" ist von Menschen gemacht - nicht von Gott und nicht von Jesus.

0
GottLiebtSie 11.08.2011, 12:20

Es kommt Gott und der Bibel gar nicht darauf an, welcher Tag der Ruhetag ist

Warum hat dann Gott den Sabbat geheiligt, das heißt "ausgesondert"? Warum ist das Sabbatgebot das einzige Gebot, das eine Begründung enthält? Die auch noch ziemlich ausführlich ist? Siehe 2. Mose 20,8-11.

die Christen haben den Tag der Auferstehung, den Sonntag (siehe: Ostern!) zum Ruhetag gemacht.

Richtig: Die Sonntags"heiligung" ist von Menschen gemacht - nicht von Gott und nicht von Jesus.

0

Was für einen Rat suchst Du denn hier? Du hast doch die Wahrheit, zumindestens in diesem Punkte gefunden. Also in der Bibel findest Du nirgends das Wort Samstag oder Sonntag. Der siebte Tag der Woche ist der Sabbat bzw. Shabbat, und der Tag davor der Rüsttag (Vorbereitungstag). Gott ruhte am siebenten Tage von allen seinen Werken, die er machte. Da er den Menschen am Tage vor dem Sabbat schuf, war der Sabbat somit der erste Tage für die neugeschaffenen Menschen. Doch wenn Du wissen willst, warum die Menschheit den Sonntag zelebriert statt des Sabbbats, so findest Du die Antwort in Daniel 07 Vers 25 http://www.sabbat.biz/html/diezehngebote.html

Um diesen allgemeinen Skandal in der Kirchengeschichte aufzudecken:

Zugeständnisse katholischer Theologen zum Samstag:

Wir beachten den Sonntag statt Samstag, weil die Katholische Kirche die Feierlichkeit vom Samstag auf den Sonntag übertrug. (Peter Geiermann, Der Katechismus der Katholischen Lehre (1942 ed.), Seite 50)

Katholische Enzyklopedia (Vol. 4, Seite 153) Die Kirche, nachdem sie den Ruhetag von Sabbat am siebenten Tag auf den ersten Tag der Woche veränderte, verband sie das dritte Gebot mit dem Sonntag als den Tag, der als Tag des Herrn heilig gehalten werden soll.

Katholische Zeitschrift (Catholic Universe Bulletin) Frage: Durch welche Autorität änderte die Kirche die Einhaltung des Sabbats von Samstag auf den Sonntag? Antwort: Die Kirche änderte die Einhaltung vom Sabbat in den Sonntag [...] die Protestanten, die die Bibel als ihren einzigen Führer des Glaubens beanspruchen, haben keinerlei Grundlage für das Beachten des Sonntags…

Der Glaube unserer Väter (Kardinal James Gibbons, S. 561) Sie mögen die Bibel von dem Buch Genesis bis zur Offenbarung lesen und Sie werden nicht eine einzige Zeile finden, die die Heilighaltung des Sonntags fordert. Die Schrift fordert die religiöse Beachtung des Samstags.

Kanon und Tradition (S. 561) Die Authorität der Kirche kann daher nicht an die Authorität der Schrift anbinden, da die Kirche den Sabbat in den Sonntag veränderte, ohne sich auf ein Gebot Jesu stützen zu können, sondern allein auf ihre eigene Autorität.

Catholic Quarterly Review (Jan 1883) In dem der Protestantismus die Autorität der Kirche zurückweist, hat er keinen guten Grund für seine Sonntagsheiligugn und sollte konsequenterweise mit den Juden den Samstag halten. (The Catholic Quraterly Review, 69 (Aug. 14, 1942)

DANIEL7:

23 Er sprach also: Das vierte Tier (Rom) wird das vierte Reich auf Erden sein, welches wird gar anders sein denn alle Reiche; es wird alle Lande fressen, zertreten und zermalmen. 24 Die Zehn Hörner bedeuten zehn Könige (West-Europa), so aus dem Reich entstehen werden. Nach ihnen aber wird ein anderer aufkommen (Papsttum) , der wird gar anders sein denn die vorigen und wird drei Könige demütigen (Ausrottung der Vandalen, Heruler, Ostgoten). 25 Er wird den Höchsten Lästern (Bsp.: Götteranbetung) und die Heiligen des Höchsten verstören (Unterdrückung protestantischer Ketzer) und wird sich unterstehen, Festzeiten (Sabbat) und Gesetz (10Gebote) zu ändern...

Der Prophet Daniel schrieb also schon, warum viele Menschen nicht den Sabbat (Samstag) halten, sondern den Sonntag.

Der selbsternannte Stellvertreter Gottes (Papsttum) gebietet den Sonntag zur Anerkennung seiner Göttlichkeit, als ein Malzeichen.

Der Ungehorsam in einem Gebot genügt nämlich Satan, dem Drachen, als ein Malzeichen seines Anspruches auf Göttlichkeit. Laut Offenbarung13 betet die ganze Welt den Drachen an, ausser den Auserwählten. Die erste Engelsbotschaft in Kapitel 14 gibt dem Schöpfer die Ehre. (Der Sabbat ist das geforderte Bekenntnis der Sieben-Tage-Schöpfungswoche. Selbst daran zweifeln viele sogenannte Christen.) In der letzten Engelsbotschaft werden die Übrigen prophezeit, welche kein Malzeichen (Sonntag) an sich haben, sondern die Gebote Gottes halten.

http://www.adventisten.de/ueber-uns/unser-glaube/unsere-glaubenspunkte/13-die-ue...

Bei gründlichem Bibelstudium dürfte Dir das nicht entgangen sein: Joh 20, 1; Joh 20, 19; Joh 20, 26; Apg 2, 1; Apg 20, 7; 1. Kor 16, 2. Wenn schon der Herr selbst es für richtig hält, immer an einem Sonntag die Heilsgeschichte voranzubringen, kann es wohl nicht so schlimm sein, den Sonntag als Tag des Herrn zu begehen, nicht wahr?

Und zum Schluß: Kol 2,16; niemand darf sich zum Richter machen wegen des Sabbats! Auch Du nicht. Wenn Du schon mit dem AT in der Hand daherkommst (vielleicht hast Du ja nur das studiert), dann kannst Du gleich auch die anderen schönen Vorschriften wieder anwenden, die Du dort findest. Ich erwarte Deine Eingabe zur Wiedereinführung der Todesstrafe. Gruß, q.

GottLiebtSie 11.08.2011, 12:05

Hallo Quo,

niemand darf sich zum Richter machen wegen des Sabbats!

Richtig. Es reicht, dass Jesus CHristus selbst der Richter sein wird für die, die sich trotz besseren Wissens nicht an Ihn als Hirten gehalten haben. Denn Er ist unser Hoherpriester im Himmlischen Heiligtum, und Er wird richten über die, die Ihm nicht gefolgt sind.

Jesus Christus - an den Du hoffentlich auch glaubst ?! - sagt in Mt 5,19:

"Wer nun eines von diesen kleinsten Geboten auflöst und lehrt die Leute so, der wird der Kleinste heißen im Himmelreich; wer es aber tut und lehrt, der wird groß heißen im Himmelreich.

Und in Joh 14,21:

"Wer meine Gebote hat und hält sie, der ist's, der mich liebt. Wer mich aber liebt, der wird von meinem Vater geliebt werden, und ich werde ihn lieben und mich ihm offenbaren."

Steht da etwa "Wer meine Gebote hat und hält sie - außer dem Sabbatgebot, das braucht Ihr nicht mehr zu halten, denn Ihr seid ja frei vom Gesetz -, der ist's, der mich liebt"? Wenn eines der Gebote aufgehoben wäre, warum sollen wir dann noch die anderen Gebote hatlen?

Das sind klare Aussagen. Die Texte, die Du erwähnt hast, werden von vielen so interpretiert, dass sie ihnen pasen.

LG

0
frank1968 11.08.2011, 12:16

DH für quopiam! Und ein Sonderpreis für GottLiebtSie für das durchsichtigste Ausweichmanöver.

0
GottLiebtSie 11.08.2011, 12:44
@frank1968

Du wirst schon sehen, was Jesus dazu sagt. Es ist Dein Grab, das Du Dir gerade schaufelst.

0
frank1968 11.08.2011, 12:51
@GottLiebtSie

Nett, immer wieder nett, wenn gedroht wird.....nur habe ich keine Angst, weder vor Jesus noch vor deinem Gott. Derartige Ängste sind was für Ultragläubige, nicht für vernünftige Menschen.

0
santoberger 15.09.2011, 00:19

Aber an keiner Deiner genannten Texte wird der Sonn(kult)tag geboten nicht von Gott, von Jesus, von niemandem.

Nein, man darf niemanden richten für seine Unwissenheit vom Sabbat. Du weisst sicherlich selbst, dass die Todesstrafe bei Sabbatentheiligung nur durch Gottes Gericht in einer theokratischen Gesellschaftsform möglich war. Die Theokratie des "heiligen" Volkes Israels war nur ein vorübergehender Zustand, der erst im Himmelsreich wieder vorzufinden sein wird.

Der Sabbat allerdings ist nicht um der Israeliten willen, sondern laut Jesus ist der "Sabbat (Samstag) um der Menschen willen gemacht", bloss glauben die natürlich alles besser zu wissen mit ihrer ökumenisch-katholischen Kalenderänderung...

0

Ich wusste damals nicht so viel von Christentum und Kirchengeschichte. Ich wusste nur, dass es in der Bibel keinen Anhaltspunkt gibt, den So., zu halten. So auch der Vatikan, der zugibt, dass NUR die kath. Kirche "Kraft ihres Amtes" den Sabbat auf den So. verlegt hat, und "wer sich nur und ausschließlich an die Bibel hält, den Sonntag gar nicht halten dürfte." Nachzugoogeln. Ich halte den Sabbat - schon bevor ich Christ wurde, ohne jüdisch zu sein. Dann wurde ich Christ. Die Gde. hat zwar leider am So. Gottesdienst, aber ICH ruhe am Sabbat, seit etwa 27 Jahren. Und das ist machbar.

...jetzt haste dich selber ausgetrickst , wenn du schreibst ER (GOTT) ruhte am siebenten tage von allen seinen Werken , die er machte - dann bedeutet das auch das ihr am Sonntag (7.tag) nichts tun sollt , erholt euch und sammelt kraft für die nexte woche. Und dieser tag wird nicht gefeiert und wenn , wer feiert den denn.... bitte schön

Diese Frage wird hier ständig gestellt, besonders von den Adventisten. Wahrscheinlich gehörst du auch dazu, wie deine rechthaberische Frage vermuten lässt.

. Lies dir erst mal auf GF alles dazu durch, was schon gepostet worden ist.

Für die Adventisten gilt die Sabbathruhe. Das ist eine Sonderlehre.

Für die Ökumene, bzw. die "allgemeine christliche Kirche", gilt der "Tag des Herren", an dem Christus auferstanden ist, der neutestamentliche "erste Tag der Woche", unser Sonntag, der den Sabbath als Tag, nicht aber seinen Inhalt, abgelöst hat.

Das sind die beiden Positionen. Darüber mache dich erst mal kundig.

theIgor 11.08.2011, 09:37

Komm mal wieder runter und gönn dir ein Brausebonbon, Sonnenschnauz. Dass jemand zur Frage darlegt, wie er die Angelegenheit interpretiert, ist noch lange nicht rechthaberisch. So empfindlich wie du dich gibst, muss man ja Angst haben, dass du einen auf Rumpelstilzchen machst und dich in zwei Hälften zerreißt wenn tatsächlich mal einer rechthaberisch daher kommt. Einatmen, Ausatmen. Dann tippen.

0
Sonnenschnauz 11.08.2011, 10:51
@theIgor

Du scheinst unter den STA wohl der Bruder/(die Schwester Lustig zu sein. Viel esprit hast du aber nicht.

Da kommt jemand, äußert sich zum allerersten Mal, gleich mit einer "Frage", die hier zig-mal durchgekaut wurde, protzt mit "gründlichem Bibelwissen", verlangt eine Rechtfertigung von den Christen.

Ich tippe auf Zweitnick oder auf eine bestellte Anfrage.

0
frank1968 11.08.2011, 12:20
@Sonnenschnauz

Nee, Sonnenschnauz, ich fürchte der ist echt, leider. Aber wenn die moderaten Christen ihn nicht bremsen, müssen halt wieder die Atheisten ran....

0
GottLiebtSie 11.08.2011, 12:34
@frank1968

Komisch, wenn Euch Nichtglaubenden die Argumente ausgehen, greift Ihr zu anderen Mitteln...

0
frank1968 11.08.2011, 12:53
@GottLiebtSie

Ja, du hast recht: wir denken! Könntest du auch versuchen. Tut gar nicht weh!

0
Sonnenschnauz 11.08.2011, 14:00
@frank1968

@GottliebtSie, ich wohne in Frankreich und da sagt man zu Klugsch..ßern wie dir, die erfahrenen und ausgewiesenen Leuten wie quopiam und mir (und sogar manchen Atheisten) die Anfangsgründe ihres Fachgebietes beibringen wollen, die Redensart: "Man muss einem alten Affen nicht beibringen, wie er zu grinsen hat!"

Deine Bekehrungsanstrengungen in allen Ehren, aber "der Herr Jesus hat uns schon". Du kannst ja für uns beten. Das ist dann nicht so peinlich, für die bösen Weltmenschen.

0
theIgor 11.08.2011, 18:14
@Sonnenschnauz

Also ich fand den nicht schlecht, aber das kommt natürlich auf den Standpunkt an.

."Verlangt eine Rechtfertigung" klang für mich eher nach Bitte um Erläuterung, aber wenn du meinst, es gäbe Grund sich zu rechtfertigen o.O Meinst du nicht, dass du da etwas überreagierst? Was hätte er denn von einer Rechtfertigung eurerseits?

(STA? Watndatn?)

0

Du schreibst das Samstag der Ruhetag sein soll und das da nicht gefeiert werden sollte.Ja wer feiert eigentlich jeden Samstag?Ich nicht und vor allem was wird denn gefeiert?Gott ruhte sich am 7 Tag aus und du weisst welcher der 7 Tag war oder?Bibel lesen und studieren ist ein grosser Unterschied

GottLiebtSie 11.08.2011, 11:36

Wenn Gott den Sabbat hält und feiert, dann ist es kein "Party Machen", wie weltliche Menschen Party machen, sondern der Sabbat ist der Tag der besonderen Gemeinschaft mit Gott und mit anderen Glaubenden. Der Sonntag dagegen ist für die meisten "Christen" der einzige Tag, an dem sie überhaupt irgendwie ansatzweise an Gott denken könnten. Doch welchen Tag hat Gott geheiligt laut 2. Mose 20, Verse 8-11?

Und der Wochentag, der bei uns als "Samstag" bezeichnet wird, hat in anderen Sprachen einen Namen, der an das Wort Shabbat mehr als deutlich angelehnt ist:

  • franzözisch: Le sabbade
  • spanisch: sabado
  • italienisch: sabato
  • u.v.m.

LG Moritz

0
GottLiebtSie 11.08.2011, 11:46
@Kotso

Danke :-)

Und in polnisch, kroatisch, (...) ist das Wort ebenfalls ähnlich...

0
Sonnenschnauz 11.08.2011, 14:08
@GottLiebtSie

@GottleibtSie: Auf französisch heißt er "le samedi". Sabbade gibt es nicht.

Übrigens kommen samedi und Samstag von Sabbat. her. Sind nur der Volkssprache stärker angeglichene Formen.

0
redroo 16.08.2011, 05:01
@GottLiebtSie

Hello Moritz von Party machen in meinem Beitrag war nicht die Rede.Der Sonntag wurde von Gott geheiligt.Ich feiere keinen Sabbat denn das ist Judischer und moslemischer Brauch.Jesus hat das alte Bundesgesetz aufgehoben und erneuert.Ich Denke jeden Tag an Gott und huldige ihn in meinen Gebeten und danke ihm das ich TAGLICH IN DEN SCHRIFTEN FORSCHEN KANN UM DIE GENAUE ERKENNTNIS ZU ERLANGEN DIE ZUM EWIGEN LEBEN FUHRT.

0
redroo 06.09.2011, 11:19
@GottLiebtSie

Hello Moritz!Hat denn Gott den Sabbat geheiligt?Wurden die Juden nicht von Gott verstossen und jeder kann an einer Auferstehung teil haben?Warum wird Jesus nicht als der Sohn Gottes anerkannt von den Juden?Weil sie heute noch auf ihren Messias warten der aus dem Hause Daviets kommt so wie Jesus?

0
santoberger 22.09.2011, 13:30
@redroo

Dass Du Gottes Gebote nicht beachtest, ist Deine Entscheidung. (Lies dazu einmal Matthäus5: Jesu bestätigt die Gebote, solange der Himmel besteht.)

Aber Vorsicht! Dein zweiter Satz ist eine falsche Behauptung. Der Sonn(kult)tag wurde niemals von Gott geheiligt.

Siehe meine Antwort.

0

Der Sonntag ist der Auferstehungstag Jesu (= der erste Tag der Woche).

santoberger 14.09.2011, 23:55

Hat laut Bibel ursprünglich nichts damit zu tun.

Die katholische Kirche gibt zu, den Sonn(kult)tag eingeführt zu haben, siehe meine Antwort.

0

Weder feiere ich den Sonntag, noch würde ich etwas tun, oder unterlassen, nur weil es in der Bibel steht, oder nicht steht.

derprediger 11.08.2011, 09:03

Was glaubst du, wen es interessieren könnte, was du feierst? - Du hast die Frage wieder mal nicht gelesen und gibst trotzdem deinen "Senf" dazu. - Nimm dich nicht für so wichtig.

0
Sonnenschnauz 11.08.2011, 10:13
@derprediger

Feiern ist ein Synonym für ruhen.

Feierabend - da ruht die Arbeit. (Schönes Lied aus dem Erzgebirge:S'ist Feierohmd")

Krankfeiern - nicht arbeiten wegen Krankheit, usw.

0
DarkSepia 11.08.2011, 13:46
@derprediger

Doch, ich habe die Frage gelesen. Sie geht fälschlicherweise davon aus, wir müssten uns an die Bibel halten, als lebten wir in einem Gottesstaat. Vielleicht habe ich mich nicht klar genug ausgedrückt, denn ich dachte ein Verweis darauf, dass es hier Leute gibt, die nicht ihr ganzes Leben nach der Bibel ausrichten, würde reichen.

Kein Verweis auf die Bibel wird irgendetwas daran ändern, dass wir am Sonntag frei haben.

0

Richtig,

nirgendwo in Gottes Heiligem Wort ist der "erste Tag der Woche" (Sonntag, der Tag des Gottes dieser Welt - 2.Kor.4,4) als "Heilig" bezeichnet worden,

der Sabbath wohl (1.Mose 2,3).

Ok....es ist so: wir leben heutzutage hier in Deutschland nicht am Rande der Wüste und wir glauben auch längst nicht mehr alles, was im alten Testament steht, sonst müssten wir auch die Homosexuellen steinigen.....

Die Bibel ist für die meisten Menschen einfach nur ein altes Buch, und der Sonntag bleibt der Sonntag. Du darfst gern den Samstag feiern, aber das ist dann deine Privatsache.

botanicus 10.08.2011, 22:50

In der Bibel steht nicht, dass Homosexuelle gesteinigt werden sollen. Wenn man keine Ahnung hat (auch vom Sonntag), sollte man sich der Kommentare enthalten ...

0
frank1968 10.08.2011, 23:18
@botanicus

Eine Stelle wäre Leviticus 20,13: Du hast recht, da steht nur, dass sie des Todes sterben sollen.....da Steinigung zur Zeit der Niederschrift des Leviticus die bevorzugte Art war, jemanden zu Tode zu bringen, der ein Verbrechen in diesem speziellen Bereich begangen hatte, habe ich mir erlaubt, es konkreter zu formulieren.

Und, botanicus, es ist ja auch für den Getöteten ein Riesenunterschied ob er gesteinigt oder geköpft wird, nicht wahr........

Dass jemand die Bibel weit besser kennt als du, und sich kompetenter äußern kann, ist dir wohl noch nie in den Sinn gekommen?

0
rubicon66 11.08.2011, 01:02
@frank1968

@frank, aber botanikus,wird sich , dem nick nach, demnächst noch mehr mit biologie beschäftigen, und dann wird er, wenn er noch nicht zu intensiv indoktriniert worden ist, immer mehr solcher erkenntnisse in der bibel finden...

0
GottLiebtSie 11.08.2011, 11:45
@frank1968

Hallo Frank,

habe ich mir erlaubt, es konkreter zu formulieren.

Dann hast Du da etwas hineininterpretiert, was dort nicht steht. Genau dasselbe hatte Eva auch getan - kurz vor dem Sündenfall. Gott hatte Adam und Eva geboten, nicht von den Früchten des Baumes der Erkenntnis von Gut und Böse zu essen - von Berühren war nicht die Rede. Eva hat nun, da sie der Meinung war, das Berühren allein schon könnte sie in Gefahr bringen, davon zu essen, dazugedichtet, auch das Berühren sei verboten. Das hat Satan alias Schlange weidlich ausgenutzt. Denn als die Schlange die Frucht vom Baume nahm, starb sie ja nicht, und als das Eva sah, hat sie wahrscheinlich gedacht, dann kann das Essen der Frucht ja auch keinen Schaden anrichten. Und plötzlich mißtraute sie Gott, denn der hatte ja ihrer Ansicht nach gelogen!

Ergo: Das Hinzudichten kann ebenfalls Schaden anrichten.

Und: Des Todes sterbnen bedeutet nicht, dass sie von einem anderen Menschen getötet werden sollten oder dürfen. Dies würde gegen das Sechste Gebot verstoßen.

LG Moritz

0
frank1968 11.08.2011, 11:53
@GottLiebtSie

Gut Moritz, ich bin gewohnt, dass die Gesetze des Leviticus mit den Fingerspitzen angefasst werden, und das ist auch gut so. Dennoch ist die Aussage glasklar. Und wenn du solche glasklaren Formulierungen umdeuten zu müssen meinst, frage ich mich, wie du dir den Text sonst noch zurechtbiegst.

Nicht überzeugend!

0
GottLiebtSie 11.08.2011, 12:07
@frank1968

Wer biegt hier zurecht? Frag Dich das mal selbst!

Ich hab eher den Eindruck, dass Du Dich noch nicht mal um chrifttreue bemühst, kann das sein? Ja, das ist ein Affront gegen Dein Verhalten, das gebe ich zu...

0
frank1968 11.08.2011, 12:14
@GottLiebtSie

Na schön, GottLiebtSie, bist du dann mal so nett und zitierst hier Leviticus 20,13, damit auch alle sehen, was da wirklich steht?

0

Lies dir noch einmal die Schöpfungsgeschichte durch, bitte.

santoberger 14.09.2011, 23:52

Lies Dir einmal meine Antwort durch bitte, und die skandalösen Zitate Deiner katholischen "Hochwürden".

0

Was möchtest Du wissen?