Warum feiern Zeugen Jehovas eigentlich keinen Geburtstag?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Vielleicht hilft Dir auch diese Info, die Ablehnung von Geburtstagsfeiern zu verstehen:


In M’Clintock und Strongs Cyclopædia (1882, Bd. I, S. 817) heißt es außerdem,
dass die Juden „Geburtstagsfeiern als Bestandteil des Götzendienstes betrachteten, und zwar wohl wegen der götzendienerischen Bräuche, die in Verbindung damit zu Ehren derer gepflegt wurden, die als Schutzheilige des Tages galten, an dem der Betreffende geboren war“.
.

In der Schwäbischen Zeitung – Magazin „Zeit und Welt“ war folgendes zu lesen:
„Die verschiedenen Bräuche, mit denen das Wiegenfest heute begangen wird, haben eine lange Geschichte. Ihre Ursprünge liegen im Bereich der Religion und der Magie.
Glückwünsche, Geschenke und die gemeinsame Feier, zu der auch brennende Kerzen gehören, waren in alter Zeit dazu bestimmt, Dämonen vom Geburtstagskind fernzuhalten und seine Sicherheit für das kommende Jahr zu gewährleisten. (…)
Das Christentum lehnte bis ins vierte Jahrhundert die Feier des Geburtstages als heidnischen Brauch ab.“[1]
.

Der Geburtstag ist der höchste satanische Feiertag im Jahr. [3]


http://de.wikipedia.org/wiki/Geburtstag

Sie dokumentieren somit einen Aberglauben, welcher heute schlichtweg nicht mehr gegenwärtig ist.

Wer heute GB feiert, der macht es zu 99,999 Prozent garantiert nicht um Satan zu ehren - es sei denn dieser ist bewuster Satananbeter, was dann auch kein Aberglaube wäre.

Abergläubisch ist es Dinge zu meiden, welche an sich unbegründet mit schwarzer Magie in Verbindung gebracht werden, wie das Meiden von Leitern unter denen man hergeht, zebrechen von Spiegeln, einen anderen Weg gehen wo schwarze Katzen den Weg kreuzen etc etc.

Wer also bewust etwas mit schwarzer Magie in Verbindung bringt und es deshalb meidet, der handelt abergläubisch.

ZJ sind demnach abergläubische Leutchens. Und das zu Zeiten wo man es besser wissen müsste.

0
@basti4321
  • Also wenn ich eine Leiter meide, bin ich abergläubisch

  • wenn ich eine Leiter nicht meide, bin ich auch abergläubisch?
    .

Ja was mache ich denn jetzt nur??!
.

  • Einfach alle Leitern abschaffen? Klappt nicht, Leitern werden nun mal gebraucht.

  • Nicht auf Deine seltsame Logik achten? Das geht! Und im Gegensatz zu den Leitern wird sie auch niemand vermissen!

3
@Sturmwolke

Zumal Sie völlig diffus das mit der "Leiter meiden" aus dem Zusammenhang nehmen, ist ihre abstruses Denken allein Ihr Problem.

Es geht um Aberglauben (u.a. das mit den Leitern und das es Unglück bringt wenn man unter Ihnen herläuft).

Es geht um Dinge die man wegen eines Aberglaubens meidet.

Es geht darum wie ZJ Abergläubisch sind uns dementsprechend agieren.

Was Sie machen ist eine Unfähigkeit an den Tag zu legen, gewisse Dinge differenziert zu betrachten.

Nicht die Leiter ist mit Unglück verbunden, sondern das was die Köpfe gewisser Leute daraus machen - einen Aberglauben.

Genauso wie ZJ aus Aberglauben heraus u.a. Sylvesterraketen zu Neujahr meiden.

Unlogisch allemal, da haben Sie recht.

0
@basti4321

Christ sein, heißt ja Jesus nachzufolgen:

  • Für Jesus wäre es undenkbar gewesen, an Bräuchen mit heidnischem Ursprung teilzunehmen (Matth. 4:10)

  • Die Juden lehnten Geburtstage als Götzendienst ab (s. M’Clintock und Strongs Cyclopædia (1882, Bd. I, S. 817))

  • Die ersten Christen lehnten bis ins 4. Jahrhundert Geburtstage als heidnischen Brauch ab

Als Christ halte ich mich an den Rat in

Sprüche 27:11:
11 Sei weise, mein Sohn, und erfreue mein Herz, damit ich dem, der mich höhnt, eine Antwort geben kann. (NWÜ)
.
Ob das irgendjemand für abergläubisch hält oder nicht, ist dabei irrelevant.
.
Diese Bedeutung meiner Antwort scheint irgendwie abhanden gekommen zu sein, deshalb hier nochmal die Klarstellung.

4
@Sturmwolke

. Math 4, 10 hat nichts mit Geburtstagen zu tun - ich betone das es kein biblisches Verbot des Geburtstages dazu gibt.

Jesu Bezugnahme auf das mosaische Gesetz betraf allein die Anbetung seines Vaters - genaugenommen hat es mit dem Thema nichts zu tun.

. Die Juden lehnen Geburtstage als Götzendienst ab, gerade weil diese Abergläubisch sind.

. Die ersten Christen damals haben aus denselben Gründen, aus Aberglauben, den Geburtstag gemieden - es gibt keine biblische Erklärung, da das Geburtag feiern an sich nicht biblisch verboten wird!


Aberglaube lässt die Menschen eben anders leben als wie man könnte.

Damals war es eben so, das es Heiden gab welche an Ihren Geburtstagen ihren Göttern dankten und die Juden und die ersten Christen dachten das wäre eine unpassende Religionsformalität.

Wir leben heute jedoch in aufgeklärteren Zeiten. Man ist in der Lage Dinge differenziert zu betrachten.

Man weiß heutzutage ganz genau, das ein Christ an seinem Geburtstag den himmlischen Vater dankt, aber kaum einen anderen Gott.

Deswegen gibt es das biblische Verbot allein dem Götzendient gegenüber, welcher ein Geburtstag eines Christen heutzutage bei weitem nicht darstellt.

"Ob das irgendjemand für abergläubisch hält oder nicht, ist dabei irrelevant."

Es ist definitiv relevant, solange man nicht in der Lage ist Dinge differenziert zu betrachten.

Wenn Sie konsequenterweise alles heidnische aus ihren Leben verbannen wollten, dann bräuchten Sie einen neuen Kalender.

Denn jedes mal wenn Sie Freitag (von Freya) oder Donnerstag (von Donar) sagen, weihen Sie diese Tage den alten germanischen Göttern (Asen), welchen diese Tage nun mal geweiht sind... !´

Und Ihnen ist wahrscheinlich gar nicht bewust, wieviele heidnische Bräuche unseren Alltag bestimmen und auch von ZJ durchgeführt werden...

Was nun?

0
@basti4321

evis78 hat eine Frage gestellt und ich habe sie beantwortet.
Die Antwort gefällt Ihnen nicht, aber das ist Ihr Problem.
Wenn sie diskutieren wollen, dann bitte im Forum, nicht hier.

4
@Sturmwolke

Es hat mit "gefällt" nix zu tun.

Es war ein sachlicher Kommentar zu Ihren Beitrag.

Eine Feststellung das ZJ abergläubisch sind.

Mehr nicht.

0
@basti4321

Zeugen Jehovas abergläubisch????????? Und was ist mit den Katholiken und Orthodoxen???

selten so gelacht!!!!!!!!!

2
@RotesDach

Ja, was ist denn mit denen?
Würde gerne mitlachen.... :\ Ansonsten nichts wesentliches zum Thema?
Gut aber ich:

Die Frage war: "Warum feiern Zeugen Jehovas eigentlich kein Geburtstag?"
Wie mein KOmmentar zeigt, ist das wegen der von der Wachtturmgesellschaft geprägten Aberglaubens der Fall, man könnte ja damit "falsche Götter" ehren.

Jetzt frage ich Dich:

Wieviele Götter gibt es denn in der christlichen Ideologie? Doch nur einen!
Wenn man also nur an einen Gott glaubt, wieso glaube dann ZJ das man mit dem Feiern des Geburtstages einen falschen Gott, den es ja ohnehin nicht gibt, ehren könnte?

LG - B.

0

Hallo, zu diesem Thema würde ich wirklich einen Zeugen Jehova fragen - alles andere wäre nur Spekulation. Ich weiss aber z.B, warum Moslems weder Weihnachten, Ostern oder Pfingsten feiern: Für sie ist der Prophet Mohammed das, was für die Christen Jesus ist, nur dass Mohammed nicht an Weihnachten geboren wurde, nicht ans Kreuz gehängt wurde und auch nicht an Pfingsten in den Himmel aufgestiegen ist. Für die Mohammedaner ist Jesus zwar auch ein Prophet, aber für sie ist Mohammed der grössere Prophet. Und der hat nun mal nicht so spektakuläre Ereignisse zu bieten, aber trotzdem hat er seine Anhänger. Ich wurde "evangelisch" geboren und erzogen - gefragt hat mich keiner. Ich habe mich mit den unterschiedlichsten Religionen beschäftigt (leider nicht mit Zeugen Jehova) und bin zu dem Schluss gekommen, dass keine Religion von sich behaupten kann, die einzig Wahre zu sein - und bin aus der Kirche ausgetreten, denn, was die Kirche hineininterpretiert ist nur zum Eigennutz (Kirchensteuer etc.) gedacht. Gg

Ja die religösen Sachen lösen immer zwistigkeiten aus. Meint ihr nicht, wenn es einen Gott gibt, hat er alle Menschen (die andere gut behandeln) lieb? Egal welche religion er hat?

Geburtstag feiern die Zeugen nicht weil Jesus untergeordnet zu Gott ist. Und Gott hat keinen Geburtstag. Überigens Weihnachten und Geburtstag (im Sinne der Bibel) sind das Gleiche.Würden sie Geburttag feiern müssten sie zwangsläufig Weihnachten feiern.

An den eifrigen Bekehrer: Jeder Mensch sollte seine eigene Meinung haben und behalten. Bitte hört auf Bibeltexte zu zitieren. Wir wissen doch alle Gott hat diese nicht eigenmächtig geschrieben sondern "nur" übermittelt. Und dabei KANN , dieses kann keine abstreiten, fehler passieren. Da sie dann sooft übersetzt wurden ist viiile fehler.

Überigens bin ich eine Frau, werde jeden Monat bestraft weil angeblich ein Mann , der doch das sagen haben sollte, auf Eva gehört hat......ich würde sagen das war ein sehr schwacher Charakter. Dieser Adam..... so ein mumpitz. Und da eine Schlange(satan) den Garten beschmutzen konnt war es auch nicht das Paradies.

Feiern Zeugen Jehovas auch Feste?

Hi, ZEUGEN Jehovas feiern ja kein Ostern, Weihnachten, Geburtstag und so. Feiern Sie Überhaupt Feste? Wenn ja, welche zum Beispiel?

...zur Frage

Feiern die Zeugen Jehovas überhaupt irgendwelche (christlichen) Feiertage?

...zur Frage

Woher stammt der Ausdruck -Vater,Abba was bedeutete er?

Abraham war solch ein Vater.

woher stammt das Wort und was bedeutete es ?

liebe Grüße

...zur Frage

Ist Satan ein Engel , ein gestürzter Engel? Sind die Söhne Gottes Engel?

Wenn Satan ein Engel ist , und gleichzeitig auch ein Sohn Gottes..

und alle Söhnen Gottes , Diener und Engel sind, ist dann Jesus nicht auch Engel ? Denn auch Jesus ist ein Sohn Gottes.

Hiob 1,6

Und es geschah eines Tages, da kamen die Söhne Gottes, um sich vor den HERRN zu stellen; und auch der Satan kam in ihrer Mitte.

Jesus nannte sich auch Sohn Gottes und er war ein geliebter Sohn , an dem Gott Wohlgefallen hat .

Markus 1,11 Und eine Stimme aus dem Himmel sprach: Du bist mein geliebter Sohn, an dir habe ich Wohlgefallen gefunden.

Jesus lehrte , wer seine Brüder und Schwestern sind

Markus 3 da sagt Jesus

35 Denn wer Gottes Willen tut, der ist mein Bruder und meine Schwester und meine Mutter.

Jesus erklärt also das Sohnverhältniss zum Vater.

Markus 12 Vers 25

25 Wenn die Toten auferstehen, werden sie nicht wie hier auf der Erde verheiratet sein, sondern wie die Engel im Himmel leben.

Jesus beschreibt , dass Menschen wie Engel im Himmel sein werden , auch die , die Jesus als Bruder und Schwester und Mutter beschreibt .

Also jeder den Willen tut, ist ein Kind Gottes und wie ein Engel nach der Auferstehung.

hmm :-), wenn ich beleidigt werde , dann beleidigt man mich , auf die Wahrheit hin, welche die Bibel wieder gibt . Bedenkt das bitt , denn ich habe Bibelstellen mit angegeben.

lieben Gruß

...zur Frage

Eine Frage an alle Zeugen Jehovas!

Mir konnte bisher noch kein Zeuge Jehovas direkt antworten, was seiner Überzeugung nach in Harmagedon (so nennen die das jüngste Gericht) mit Menschen passiert, die keine Zeugen Jehovas sind. Kann mir einer von euch Zeugen mal eine klare Antwort geben???

...zur Frage

Warum wird man ein Zeuge Jehovas?

Ich habe gehört, dass die Zeugen Jehovas eine Sekte seien. Wieso wird man dann ein Zeuge Jehovas?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?