Warum faucht und knurrt mein Kater nachts?

9 Antworten

Lass mich raten: Du hast nur die eine Katze.

Katzen sind überwiegend dämmerungs- und nachtaktiv. Sie passen ihren Lebensrhythmus oft weitgehend ihren Haltern an, aber in den allermeisten Fällen nicht vollständig.

Zu seiner Hauptaktivitätszeit fehlt Deinem Kater ein passender Artgenosse. Wahrscheinlich ist er nicht wirklich aggressiv, sondern er versucht, auf Katzenart zu spielen. Aggression ist allerdings eine häufige Verhaltensstörung von Einzelkatzen, somit kann man auch echte Aggression nicht ausschließen.

Ich habe noch einen Hund Zuhause, aber noch ein Tier kann ich mir echt nicht leisten im Moment. 

0
@Profiler1987

Auch, wenn Hund und Katze oft ausgezeichnet miteinander klarkommen, ersetzt ein Hund einer Katze niemals den Artgenossen.

Wenn eine weitere Katze derzeit nicht in Frage kommt, musst Du Dir ernsthafte Gedanken machen, Deinen Kater abzugeben.

Hast Du denn niemanden in der Verwandtschaft oder im Freundeskreis, der die Patenschaft für eine zweite Katze übernehmen könnte? Vielleicht auch zwei oder drei Leute, die sich das teilen würden?

Wir haben letztes Jahr zwei Rennmäuse aus einem Notfall übernommen, die wir aus Platzgründen nicht behalten konnten. Die Mäuse haben wir an verantwortungsbewusste Menschen weitergegeben, die Platz, aber kein Geld haben und wir übernehmen sämtliche Kosten für die Tiere.

Außerdem sind wir Paten von mehreren Hamstern die aus ganz mieser Haltung stammen und denen wir ein passendes Zuhause gesucht haben.

Auch eine meiner Nichten haben wir eine Zeitlang bei der artgerechten Haltung ihrer drei Meerschweinchen finanziell unterstützt.

Grob geschätzt, geben wir derzeit etwa 25 Euro im Monat für Tiere aus, die nicht in unserer Familie leben.

Mit 25 Euro kann man natürlich keine Zweitkatze halten, aber vielleicht macht es Dir Mut wenn Du hörst, dass manche Menschen bereit sind, für "fremde" Tiere Geld zur Verfügung zu stellen und fasst Dir ein Herz und gehst auf "Betteltour"?


0
@Margotier

Es könnte sich aber bald ändern, ich bekomme ehrenamtlich einen Job. Wenn ich dann mehr Geld habe, kann ich mir immer noch eine zweite Katze zulegen. Ich möchte doch das es ihm gut geht. Ich werde mich darum kümmern. Aber verträgt er sich mit 3 Jahre mit anderen Katzen? Habe da ein bissel Angst vor. 

1
@Profiler1987

Wende Dich am besten an Tierheime oder/und private Katzenhilfen und schildere dort die Situation Deines Katers.

Man wird Dir dort bei der Auswahl eines geeigneten Artgenossen behilflich sein und Dir fachmännischen Rat bzgl. der Vergesellschaftung geben.

0

Hallo ,

wieso stellst du deine Frage nicht in einem Tier/Katzenforum ? Dort bekommst du sicherlich viel bessere und qualitativere Hilfe als hier und zu dem ist das verwalten der Antworten einfacher als hier . Was ich damit meine ist , dass du dort auch darüber schreiben kannst und nicht nur eine blöde Antwort bekommst .

Wo finde ich so ein forum? Kenne mich hier überhaupt noch nicht aus, sorry bin seit heute erst hier angemeldet. 

0

dagegen kannst du nichts machen Katzen raufen nun mal in der Nacht ^^

Katzenfrage logo
NEU
Mehr Fragen zu Erziehung und Verhalten im Katzenforum – katzenfrage.net
...zum Katzenforum

Was möchtest Du wissen?