Warum faucht meine Katze ?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Es gibt Einzelgänger die alleine sein wollen und keine Artgenossen akzeptieren, zwingen kann man sie nicht. Entweder du hältst die beiden getrennt oder gibst eine wieder ab, anders wird es wohl nicht gehen. 

Das kannst Du vergessen, wenn die sich nach fast einem halben Jahr nicht leiden können, wirst Du das nicht ändern können.

Wir haben hier lange lange Zeit so gelebt, die eine Katze hauptsächlich im Wohnzimmer (die andere hat sich da gar nicht reingetraut, dann ging die Post ab). Wenn sie sich zufällig im Flur oder in der Küche begegnet sind, sind sie sich möglichst aus dem Weg gegangen. Anfangs haben die sich richtig gefetzt, einmal musste ich zum Arzt mit der einen.

Da ich zu dem Zeitpunkt aber Beide schon lange hatte, habe ich sie behalten. Das lief bei uns nach dem Motto: Leben und lebenlassen.

lg Lilo

ich nehme an,Wohnungskatzen?                                                             Draußen könnten sie sich aus dem Weg gehen und jede hätte ihr Revier,alles wäre gut.Wie würdest du dich fühlen,wenn du für den Rest deines Lebens mit einem Mädchen (nehme an,du bist männlich?),das du nicht so sympathisch findest,eingesperrt würdest?         Katzen sind keine Einzelgänger,aber nicht jeder Artgenosse ist ihnen angenehm und Katzen haben ein Revier.

nici1510 04.07.2017, 15:00

nein der kater ist draußen auch, sie gehen sich also eh die meiste zeit aus dem weg

0
lisfi 04.07.2017, 16:07
@nici1510

Dann ist doch halb so wild,misch dich möglichst wenig ein.

0

Wahrscheinlich gar nicht. Es gibt auch Katzen, die Einzelgänger sind und keinen Artgenossen in ihrer Nähe zulassen.

Das scheint bei diesem Tier der Fall zu sein. Denn wenn es nach 5 Monaten noch immer zu Angriffen kommt, dann wird das auch nichts mehr.

Um dem Katzen weiteren Stress zu ersparen, sollten sie getrennt werden.

Was möchtest Du wissen?