Warum fangen Menschen an zu rauchen/trinken?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Niemand raucht aus Langeweile das ist genauso eine Ausrede. Rauchen und Trinken und andere Drogen werden vom Menschen praktiziert weil es einen tief ins Gehirn eingebauten Mechanismus anspricht. Das Belohnungssystem des Gehirns kann durch externe Stoffe dazu gebracht werden schnell und stark positive Gefühle auszuschütten. Diese bekommt man sonst eigentlich nur wenn man dafür eine gewisse Vorarbeit leistet, zB Sex oder Sport oder das gute Gefühl jemandem geholfen zu haben. Wenn dieses Belohnungszentrum einmal durch externe Substanzen angesprochen wurde und der Mensch erkennt das man ohne viel Arbeit eine Belohnung im Hirn auslösen kann dann nehmen die meisten Menschen den einfachen Weg und konsumieren Substanzen. Das man davon abhngig werden kann ist klar aber es gibt auch Leute die abhängig davon sind aus einem Flugzeug zu springen oder einen Marathon zu laufen. Dabei werden nämlich genau die gleichen Hormone/Substanzen ausgeschüttet. Wenn ein Marathon Läufer ewig weit gerannt ist bekommt er zB einen Endorphin Kick. Das Endorphin ist chemisch verwandt mit dem Morphin.Das es um ein vielfaches gefährlicher und tödlicher ist aus einem Flugzeug oder von einer Brücke zu springen sollte jedem klar sein. Komischerweise ist man dann ein cooler Typ und wenn man raucht oder andere Sachen nimmt ist man ein armer Mensch ! Das gewünschte Ergebnis ist bei jedem Vorgehen das Gleiche!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sehr viele Menschen kommen durch Gruppenzwang in diese Abhängigkeiten. Und wenn sie dann später erkennen, dass sie dadurch ihre Gesundheit gefährden, dann ist es bereits zu spät.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das entsteht durch Vorleben der Eltern oder Personen, die geliebt oder angehimmelt werden. Man identifiziert sich mit den entsprechenden Personen und dazu gehoert dann das Rauchen oder Saufen. Deswegen macht es schon Sinn, sowas nicht so oft im Fersehen zu zeigen, weil alles darin Nachahmer findet. Ausserdem entsteht durch die Unbewusstheit in jungen Jahren so etwas wie eine niedrige Einstiegsschwelle. Die jungen Menschen wissen halt nicht was sie tun, es fehlt das Bewusstsein, auch aus Richtung unserer Gesellschaft, die sowas theoretisch ansprechen koennte, aber du weisst ja selbst, was man in der Schule lernt und was wirklich wichtig ist leider nicht. Alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn das leben langweilig wird und ein kick erwünscht ist, p.s. ab 70 würd ich erst richtig damit loslegen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

weil sie diese entscheidung dann treffen wenn sie unreif dafür sind und wie erwachsene aussehen wollen, als wäre rauchen das unterschiedsmerkmal. im grunde ist es nur dummheit die leider schwerwiegende folgen hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

weil sies cool finden und dann viel zu schnell abhängig werden und jaa dann können sie nicht mehr aufhören...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich zumbeispiel rauche aus langeweile und aufhören würde mir zwar in den sinn kommen aber es klappt nichtmehr und ich bin 16

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, aber beim rauchen kann ichs voll verstehen also fang doch auch an hilft gegen vieles aber halt nicht gegen alles deshalb empfehle ich auch zu trinken dann werden deine sorgen auch ganz bestimmt weniger!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil man halt wissen will wie es is... und dann gefällt's einem vielleicht :D und dann kann man evt. nicht mehr aufhören :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

weil sie sich dan "geil" fühln

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von CAKAJE
06.12.2013, 16:06

yayyyyyyyyyyy

0

Stimmt. Jedenfalls, was das Rauchen angeht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?