Warum fangen auf einmal alle an zu rauchen?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Beim heutigen Wissen um das gesundheitliche Risiko durchs Rauchen ist das Anfangen damit schlicht und einfach: Dummheit.

Weil Deine Freundin selbst sagt, dass sie "zuviel" raucht und dass sie süchtig sei, braucht sie dringend Hilfe. - Sie sollte sich an eine Drogenberatung in Eurer Nähe wenden (mit dem Begriff googeln und Euren Wohnort hinzufügen oder den nächstgrößeren, falls Euer klein ist).

Drogenberatungen beraten anonym, Vornamen oder Nickname genügt. Sie riskiert also nix, wenn sie da anruft.

Du pass unbedingt auf Dich auf. Weil Du nach Zusammensein mit Deinen Freunden stinkende Haare (und wohl auch stinkende Klamotten) hast, ist es deutlich, dass Du doch Tabakrauch eingeatmet hast. - Um zu erfahren, wie sehr gesundheitsschädigend das sogenannte "Passivrauchen" (= zwangsweise einatmen anderer Leute Tabakrauch, nur weil man immer atmen muss) ist, google mit

passivrauchen wikipedia

und lies die hervorragende Info.

Die Partikel des Tabakrauchs, die in Haaren, Kleidung, auch in Decken, Wänden, Möbeln, Gardinen ... hängt, ist bereits schwer gesundheitsschädigend. Lies dazu dies:

Gefährliche Rückstände: Mediziner warnen vor miefender Raucher-Kleidung

http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/gefaehrliche-rueckstaende-mediziner-warnen-vor-miefender-raucher-kleidung-a-599431.html

.

Du fragst, was der Grund sein mag, dass so viele in Deinem Umfeld nun mit der Qualmerei angefangen haben. Gruppendruck mag einer der Gründe sein. Kinder und Jugendliche meinen oft, sie würden „erwachsen“ wirken mit dem Halten der Kippe und dem „nuckeln“ daran.

Ein anderer Grund kann auch sein, dass sie durch das sogenannte Passivrauchen süchtig wurden. - Google dazu mit

Passivrauchen Focus Kinder werden nikotinabhängig (die Wörter genau so)

Kinder und Jugendliche werden schnell süchtig - das wissen die Tabakbosse und sorgen dafür, dass Werbung so gestaltet wird, dass gerade Kinder und Jugendliche davon angesprochen werden.

So wie der Ozean aus vielen Tropfen Wasser besteht, wird auch sehr viel Geld mit Zigarettenverkauf in die Kassen der Tabakindustrie gespült, was die fetten Gehälter der Tabakbosse sichert.

.

Sieh Dir mit Deiner Freundin dieses Video auf YouTube (google so) an - viele Raucher wissen nicht, dass sie mithelfen, dass es diesen Kindern so schlecht geht:

Gib auf YouTube in die Suchleiste ein:

Kinderarbeit beim Tabak: Leiden für Raucher

cyracus 05.09.2015, 06:37

Kinder und Jugendliche müssen wissen, wie die Tabakindustrie gezielt Kinder und Jugendliche umwirbt.

Weil so viele Tabak"kunden" (richtig: Opfer) qualvoll am Rauchen sterben, braucht die Tabakindustrie immer neue "Kunden". In unserem Land sterben um 140.000 jedes Jahr, das sind 3.600 Busse voll mit Menschen (= 9 bis 10 Busse mit Menschen = 300 bis 350 täglich), an den Folgen der Qualmerei. Das sind mehr Tote durch Tabak im Jahr in Deutschland als durch Morde, Selbstmorde, Verkehrsunfälle, Aids und illegale Drogen zusammen. - Wer bis zum 18. Lebensjahr nicht mit dem Rauchen begonnen hat, wird kaum noch damit anfangen. Süchtig gemacht werden müssen die "lieben Kleinen".

.

Die Methoden der Tabakindustrie, Kinder und Jugendliche / Heranwachsende zum Rauchen zu verführen, sind nur wenigen bekannt. Folgendes Beweismaterial wurde wegen des großen Gerichtsverfahrens in den USA gegen die Tabakmultis veröffentlicht:

.

STRATEGIEN ZUR VERFÜHRUNG VON MINDERJÄHRIGEN ZUM RAUCHEN - BEWEISMATERIAL

Die US Federal Trade Commission stellte Beweismaterial sicher, aus dem hervorgeht, welche Art von Forschung die Tabakindustrie in Auftrag gibt, nämlich: wie verführe ich Kinder und Jugendliche zum Rauchen.

Zitate:

"Wenn wir junge Raucher ansprechen wollen, die gerade mit dem Rauchen beginnen, müssen wir folgende Punkte beachten:

  • Die Zigarette muss als eines der wenigen Mittel dargestellt werden, durch die man Zugang zur Welt der Erwachsenen gewinnt.

  • Die Zigarette muss als "verbotene Frucht" dargestellt werden.

  • Die Werbung sollte Situationen aus dem täglichen Leben des jungen Rauchers darstellen, allerdings in einem eleganten Rahmen und mit den wichtigsten Symbolen für das Erwachsenwerden und den Reifungsprozess.

  • Versuchen Sie alles (im Rahmen des Erlaubten), um die Zigarette mit Haschisch, Wein, Bier, Sex usw. in Verbindung zu bringen.

  • Lassen Sie die Gesundheit aus dem Spiel."

Quelle: Federal Trade Commission Staff Report on the Cigarette, Advertising Investigation, chapter 2, footnote 40, document A901268.

.

Die Aussage des früheren Reemtsma-Vorstandsvorsitzenden Wiethüchter vor der Hauptversammlung im Jahre 1981 spricht Bände.

Die FR 10.12.1988, S. 13, unter dem Titel "Im Sinne des Lebensmittelrechts müsste die Zigarette längst verboten sein" zitiert Wiethüchter:

  • “Kein Zigarettenmanager könnte ruhig schlafen, der nicht sicher ist, dass seine Werbung bei der künftigen Rauchergeneration [= Kinder, Jugendliche] ankommt.“

In einer Dokumentation im TV sagte ein Tabakfirmenboss auf die Frage, ob er selbst rauche:

  • "Nein, ich bin doch nicht verrückt!!!"
1
cyracus 27.09.2015, 21:41

Danke fürs Sternchen - ҉ •✿⊱ (¯`'•.¸(¯`'•.¸ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ¸.•'´¯)¸.•'´¯) ⊰✿• ҉

0

Also,  es gibt verschiedene Gründe wieso Menschen anfangen zu rauchen. Ich habe wegen Stress in der Schule und mit meinen Eltern angefangen. Nicht weil ich mich voll fühlen wollte/will sondern weil es mich total beruhigt und man einfach abschalten kann was sich dumm anhört aber funktioniert. Ich bin in einer Clique wo 2 nicht rauchen, wir auch Rücksicht drauf nehmen und dann auch alles gut funktioniert. Meine anderen Freunde sind ALLE nichtraucher. In deren Gegenwart rauche ich GARNICHT weil ich nicht süchtig bin.. Ich könnte echt jeden Moment aufhören

Oft ist es so dass die anderen einfach dazu gehoeren wollen. Gerade wenn so viele rauchen denken sie sich alle machen das dann muss ich das auch sonst bin ich aussenseiter. Andere fangen an zu rauchen weil es ihnen "empfohlen" wird gegen stress oder um cool zu sein oder weil andere ihnen eine zigarette anbieten zum ausprobieren. Man wird nicht nach dem ersten mal abhaengig aber wenn man merkt dass es nichts schlimmes ist und alle "coolen" das machen bleiben manche halt dabei und werden nach ner zeit abhaengig. 

loveflowersyeah 26.08.2015, 19:00

Ja, leider...

Ich finde es so traurig, dass viele so etwas denken. Und sich davon so mitziehen lassen. Ich kenne auch Einige in meiner Stufe, die nicht rauchen, aber das ist die Minderheit.

Kann natürlich auch was mit dem Wohnort zu tun haben..

0

wer in meinen Augen raucht und davon "süchtig" ist, ist schwach.  

Ich habe selber mal geraucht aber noch nicht mal eine ganze schachtel vlt. mal die Hälfte und das vlt. eine Woche. 

Habe dann ziemlich schnell aufgehört weil sowas nichts bringt. Ich muss zugeben es war "Leichter" zu rauchen als aufzuhören. 

Rauchen ist so als ob du auf einmal wieder nach langem wieder richtig Durchatmen kannst. Wie als wenn du tauchst und dann wieder aufatmest. Nur noch besser.

Und das macht süchtig, das Gefühl. 

loveflowersyeah 26.08.2015, 18:56

Das glaube ich ja auch, aber trotzdem... Jeder weiß doch mittlerweile wie schädlich das ist..

Ich bestreite auch nicht, dass ich selbst schon mal an einer Zigarette gezogen habe, aber es war echt einmal und nie wieder. Ich hatte nicht das Gefühl durchzuatmen sondern zu ersticken.

0
LittleHawk02 26.08.2015, 18:58
@loveflowersyeah

Ja das Gefühl kommt erst bei der 3. oder 4. Kippe. 
Dann wenn sich der Körper daran gewöhnt und weiß was das ist, klar strebt der Körper danach fremdes immer abzustoßen wie das erste mal ziehen an einer Zigarette. 

0
Lucius666 26.08.2015, 18:57

Genau so sieht es aus. Ab und zu befreit es einfach!

0

Alle meine engen Freunde sind Nichtraucher, aber bei vielen (jüngeren) glaube ich auch, dass es der Gruppenzwang ist. Als ich noch zur Schule ging (jetzt Ausbildung xD) habe ich auch nicht geraucht, das kam später. Also klar, du musst sogar dem Gruppenzwang wiederstehen, denn Zigaretten sind teuer. :)

loveflowersyeah 26.08.2015, 19:03

Hach ja, da hast du Recht ;)

Ich möchte mein Geld für sowas auch gar nicht ausgeben.. Aber ich kenne wirklich Einige, die nur arbeiten gehen um ihre Kippen bezahlen zu können..

0
Lucius666 26.08.2015, 19:05
@loveflowersyeah

Gut, dass ist natürlich schwach. Bei mir reicht ne Schachtel ca. einen Monat. :D

0

Hier stecken sich die Jugendlichen gegenseitig an, mit den Worten, willst einmal probieren, aber Du solltest den Rauch komplett genießen und in in die Lunge atmen. Die meisten sind eben noch recht jung dabei, so ist die Neugier (etwas verbotenes zu tun), der Reiz und vielleicht auch die erotische Ausstrahlung dabei, wichtiger als der gedanke, es könnte schaden. Hier solltest Du es weiterhin akzeptieren, die Gruppe ist wohl zu groß, sie zu ändern. Bleibe standhaft oder rauche mit, Du alleine entscheidest, was Du tust.

Gruppenzwang und cool sein wollen sind die Gründe für den Einstieg.War bei mir nicht anders.Aber dann fand ichs blöd und hab es sein lassen.Man muss sich durchsetzen,egal was die anderen quatschen.

loveflowersyeah 26.08.2015, 19:04

Danke für die Antwort :)

Ich finde nur einfach nicht, dass es cool ist..

0

Ich sage es mal so man muss nur den willen haben, Aber das die Zahl an Jugendlichen Rauchern steigt ist statistisch widerlegt, im Gegenteil sie sinkt sogar.

http://www.feel-ok.ch/de_CH/jugendliche/themen/tabak/interessante_themen/statistiken/verbreitung_des_rauchens/verbreitung_rauchen_jugendliche.cfm

loveflowersyeah 26.08.2015, 18:54

Das bezweifle ich auch gar nicht, nur bei uns rauchen eben alle. Und ich verstehe einfach nicht warum.

0
Toni2402 26.08.2015, 19:16

Ich habe eher das Gefühl, dass die Zahlen steigen..

0
Modellbauer96 26.08.2015, 19:26
@Toni2402

<

p>Naja in meiner Berufsschule qualmen auch alle, aber ich weiß ja nicht wie das anderswo ist darum vertraue ich den Statistiken "erstmal" und Rauchen Nikotin meiner Meinung nach eine sehr dämliche Droge kaum nutzen macht stark abhängig. Keine Ahnung warum man damit anfangen sollte.

0

sie hat angefangen zu rauchen weil sie cool sein wollte. jetzt kommt sie nicht davon weg weil sie süchtig ist. so einfach ist das.

weshalb auch immer denken kinder, dass man cool ist wenn man raucht. deswegen fangen auch so viele jung an. 

rauchen ist kompletter müll. für mich ist man einfach der totale loser, wenn man auch nur daran denkt anzufangen.

loveflowersyeah 26.08.2015, 18:59

Für mich sind es keine Loser, aber der erste Eindruck ist auch nicht besonders gut.

Vor allem rauchen so viele, von denen ich das niemals erwartet hätte. Ich habe in meinem Französisch-Kurs gestern ein Mädchen kennengelernt, weil wir die Hausaufgaben zusammen besprechen sollten, und sie war total nett, nicht überheblich oder so. Dann gehe ich vom Schulhof, suche gerade eine Freundin und auf einmal ruft die mich und raucht... Ich dachte echt irgendwas läuft da gerade schief...

0

Weil 15-16 Jährige furchtbar leicht beeinflussbar sind und noch total naiv, oft auch ziemlich dämlich sind..

loveflowersyeah 26.08.2015, 18:59

Ehm, ja, da gebe ich dir Recht...

0

Also bei mir in der Klasse sind auch alle 15-18 und da rauchen von 27 schülern 6 und 21 nicht.

loveflowersyeah 26.08.2015, 18:56

In unserer Stufe sind ca. 150-200 Schüler, davon rauchen bestimmt 100-120.

0

Weils guutttt tuut

Was möchtest Du wissen?