Warum faltet man beim Beten die Hände?

4 Antworten

Ich habe im Unterricht gelernt, dass man beim Beten die Hände faltet damit sich darauf konzentriert und nichts anderes mit den Händen macht, aber man kann auch anders beten - es ist halt wichtig das man konzentriert ist.

Ich schätze, damit man sonst nix damit machen oder anstellen kann (zum Beispiel arbeiten).

In späterer Zeit wurde im Abendland das Falten der Hände üblich. Diese Geste soll verdeutlichen, dass sich der Beter nur auf Gott konzentriert und nicht mit anderen Dingen beschäftigt ist. Die aneinander gelegten offenen Handflächen entsprechen der Haltung bei der Huldigung des Lehnsherren im mittelalterlichen Feudalsystem; diese Form wird etwa seit dem 11. Jahrhundert praktiziert. Das Gebet mit verschränkten Fingern kam erst in der Reformation auf. Daneben gibt es noch seltenere, ältere Formen, wie das Kreuzen der Hände vor der Brust. (Wikipedia)

Woher wissen Christen , dass sie den wahren Gott anbeten?

woher wissen die es ? Es könnte doch auch was anderes sein was sie anbeten wenn zB die Bibel in gewissen Kreisen ( charismatik , Pfingstler zB ) falsch ausgelegt wurde ...

...zur Frage

Gibt es eine muslimische Schwester die bei h&m arbeitet?

Salamu aleykum. Wie macht ihr das mit dem beten? Ich muss manchmal von 11-20 Uhr arbeiten und ich weiß nicht wie ich das dann beim beten machen soll. Also ich habe bei der Stelle noch nicht angefangen und ich weiß auch nicht was auf mich zukommt. Ich hoffe ihr könnt mir helfen

...zur Frage

Was sage ich beim beten in die Hände, zum Beispiel beim Fussball im stehen, wie Mesut Özil?

Muslim, Beten

...zur Frage

Darf ich die Fatiha trz aufsagen?

Hallo, darf man als Frau wenn sie ihre Periode hat trotzdem die Fatiha aufsagen (da sie die schon auswendig kennt) bzw. bevor ich schlafen gehe sage ich die Fatiha nocheinmal auf, darf man das in der Periode auch?

...zur Frage

Hände falten?

Unseren Kommunionkindern ist aufgefallen, dass manche Menschen zum Beten die Hände aneinander legen, diese aber gestreckt halten, andere wiederum die die Finger ineinander legen. Es kam die Frage auf, warum die einen das so und die anderen es so machen. Hat der Unterschied eine Bedeutung? Bevor wir unseren Pfarrer treffen und ihm ebenfalls die Frage stellen, frag ich hier mal, ob das jemand weiß?

...zur Frage

Warum lässt Gott Naturkatastrophen zu und jetzt Achtung, wofür der Mensch NICHTS kann?

Warum lässt Gott z.B zu, dass es Erdbeben gibt, oder im dem Weltall kosmische Strahlung einen Menschen sofort auslöschen könnte? Ich meine ein 10 KM Asteroid könnte die ganze Menschheit auslöschen, eine super Nova könnte die Erde komplett verbrennen etc.

Und an alle Gläubigen die sagen: die Szenarien kommen sowieso nicht, dann setzt euch mal ordentlich mit Astrophysik auseinander, die Wahrscheinlichkeit ist garnicht gering!

Unsere Dinosaurier hat's zum Beispiel getroffen, ist euer Gott vielleicht doch kein "Eingreifer" der alles bewusst steuert, sondern nur (angenommen einen Gott gibt es), Zuschauer ist? Aber das wäre doch auch vollkommen sinnlos und zu alledem wäre dann dieser Gott extrem gewalttätig, in der Bibel wird dieser Gott als die Liebe beschrieben, warum sollte dieser Gott liebe sein, wenn er mit seiner angeblichen Schöpfung spielt?

Jetzt mal ehrlich das Universum ist riesig, warum sollte einen Gott interessieren, was mit der Erde ist , bzw mit den Lebewesen darauf ?? Das ist ungefähr so wie ein Stein im Sand aller Strände auf der Welt. Ein Stein ist die Erde.

Angenommen so eine Naturgewalt würde uns treffen und kein Gott würde eingreifen!!! Was wäre dann der letzte Gedanke eines Gläubigen, der darauf gehofft hat, dass der Herr eingreifen würde, aber es nicht getan hat, sodass die Erde und das Leben darauf komplett vernichtet wird?

Da hilft auch kein beten mehr, sondern einfach Akzeptanz.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?