Warum fallen Steuern beim Kauf auf Silber- & Platinbarren an und nicht beim Kauf von Goldbarren?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das ist so, da silber auch hauptsächlich ein Industrierohstoff und somit durch die steuer dem system der steuerlichen wertschöpfungskette zugrunde liegt.

Gold ist in wohl in den meisten europäischen Ländern MwSt-Befreit. Auf jeden Fall in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Warum das so ist, hängt mit der Geschichte des Goldes zusammen. Gold ist nicht irgendein Konsum-Produkt. Gold war früher Geld und dient euch heute noch vielen zur Wertaufbewahrung. D.h. wenn man Goldbarren oder Münzen kauft, dienen diese nicht dem Konsum, sondern dem Sparen. Daher haben sich die Gesetzgeber netterweise dazu entschlossen, hier keine MwSt. zu verlangen.

Was du sonst noch beachten solltest: Wenn du in Deutschland Silber kaufen möchtest, solltest du lieber keine Barren, sondern Münzen kaufen, denn die sind mit nur 7% günstiger besteuert. Bei Barren fallen die vollen 19% an. Daher sind trotz der höheren Herstellungskosten Münzen idR billiger als Barren mit dem selben Gewicht (es gibt z.B. auch 10 Unzen und 1 kg-Münzen). Weitere Tipps findest du auch hier: http://www.silber-und-gold.com/gold-kaufen

Naja, mwst. hin und her.... Gold ist vollkommen Steuerfrei.

Nur das herstellen eines Goldbarren kostet etwas da es arbeit ist und darauf auf diese arbeit kommt die mwst.

Du kannst Gold kaufen und Verkaufen, jedoc würde ich da mal die ankaufs und verkaufspreise beachten, hier gibt es auch diverse Komensatoren, welche es ermöglichen einen besseren Preis beim Gold zu erzielen. als direkt bei der Bank.

Was möchtest Du wissen?