warum fallen schwere körper nicht schneller als leichte eim freien fall?

5 Antworten

weil die erdbeschleunigung ein fester Faktor ist

Genau. Wie auch unten von Freddie76 gesagt wird.

Wobei dies nur theoretisch gilt. In Wirklichkeit fallen schwere Körper meist schneller als leichte, weil bei den leichten der Luftwiderstand sich stärker bremsend auswirkt. Im luftleeren Raum würden sie aber gleich schnell fallen.

0

Das hab ich mich auch gefragt. Und ich vermute, dass schwere Sachen sehr wohl schneller im Vakuum fallen. Doch da der Gewichtsunterschied zwischen z.B. einer Metallkugel und einer Feder im Vergleich zur Erde nur sehr gering ist, sieht man den unterschied nicht.

Die Fallgeschwindigkeit muss eigentlich etwas mit der Masse zu tun haben, weil Sachen auf dem Mond ja auch langsamer Fallen.

Dazu kommt noch die Zentrifugalkraft (man ist am Nordpol schwerer als am Äquator) aber hat nur minimale Auswirkungen...

0

1) Je größer die Masse eines Körpers ist, desto stärker wird er von der Erde angezogen. (Eigentlich ziehen sich Körper und Erde gegenseitig an.)

2) Je größer die Masse eines Körpers ist, desto größer ist auch seine Trägheit, also das Bestreben den momentanen Bewegungszustand beizubehalten.

Des Rätsels Lösung: Schwerkraft(1) und Trägheit(2) wirken sich entgegen. Damit ist die Fallgeschwindigkeit im luftleeren Raum von der Masse unabhängig.

Endlich mal jemand, der die korrekte Antwort liefert. Man könnte echt meinen, dass hier Schüler ohne Ahnung fragen und Schüler mit etwas mehr (oder noch weniger) Ahnung antworten. Wenn man keine Ahnung hat, sollte man vielleicht einfach mal eine Frage nicht beantworten. Also nochmal: Im Vakuum fallen alle Körper gleich schnell (und zwar nicht nur nahezu sondern exakt). Das liegt daran, dass die Gravitationskraft, die die Erde auf einen Körper ausübt proportional zur Masse des Körpers ist, gleichzeitig aber die Beschleunigung, die ein Körper durch eine Kraft erfährt umgekehrt proportional zu dessen Masse ist. Die aus der Gravitationskraft resultierende Beschleunigung ist also für jeden Körper genau gleich groß, da sich die Masse des angezogenen Körpers sozusagen bei der Berechnung der Beschleunigung herauskürzt.

0
@Denkbaum

Es tut mir leid sie enttäuschen zu müssen, aber es sind tatsächlich Sie der "keine Ahnung hat". Denn die Massen fallen tatsächlich nur nahezu gleich. Ist die fallende Masse nämlich groß genug, kann die Beschleunigung, die diese auf die Erde ausübt, nämlich nicht mehr vernachlässigt werden und die Erde somit nicht als Inertialsystem (welches ja unbeschleunigt sein muss) angesehen werden. In diesem Falle fällt der Körper zwar von der Geschwindigkeit her genauso schnell auf die Erde wie ein Körper mit geringerer Masse, aber die Erde "fällt" dafür schneller auf den Körper.

Zur Anschauung einfach mal folgendes Gedankenexperiment:

  1. Ein Apfel fällt auf die Erde: Der Apfel zieht die Erde (fast) nicht an

  2. Eine Wassermelone fällt auf die Erde: Die Melone zieht die Erde stärker an als der Apfel es tat, aber auch diese Anziehung ist vernachlässigbar

  3. Ein anderer Planet von der Masse der Erde "fällt" auf diese: Die Beschleunigung, die vom zweiten Planeten ausgeht ist nun nichtmehr vernachlässigbar, da sie gleich derjenigen ist, welche durch die Erde verursacht wird.

  4. Ein schwarzes Loch "fällt" auf die Erde: In diesem Extrembeispiel ist die von dem schwarzen Loch ausgehende Beschleunigung wesentlich größer als die von der Erde ausgehende, das schwarze Loch wird zur "Erde" und die Erde zu unserem "Apfel"

Ihrer Meinung zufolge würde also ein schwarzes Loch genauso schnell auf die Erde "fallen" wie ein Apfel. Das dies falsch ist ist denke ich einleuchtend. Was jedoch stimmt ist dass die Beschleunigung auf den fallenden Körper und somit die Geschwindigkeit dieses gleich bleibt, die Fallzeit und somit auch die Höchstgeschwindigkeit des fallenden Körpers verringern sich jedoch bei größerer fallender Masse, auch wenn dieser Effekt bei Äpfeln und Melonen vernachlässigbar klein ist.

Gruß

0

Aber wirkt die Trägheit nicht nur beim "Anfang" des Falles?

Und wie sieht es mit 2 schweren Kometen aus die sich irgendwo im Weltraum anziehen, Und 2 andere leichtere Kometen die sich auch anziehen. Welche würden bei gleichem Abstand ehr zusammen stoßen?

0

Bei gleicher Form, Masse und Fallhöhe- warum fallen schwere Körper schneller?

ohne Vakuum, Erdanziehung 9,81 :) Bitte so eine Antwort wie aus Musterlösungen :D

Merci & Liebe Grüßegoldpapya

...zur Frage

Freier Fall - Was fällt schneller?

Ich habe gehört, dass, wenn man z.B. einen Hammer und eine Feder gleichzeitig fallen lässt, die Feder später ankommt, aber nur aufgrund der Form, und nicht wegen dem leichteren Gewicht und, dass das Gewicht nichts mit der Fallgeschwindigkeit zu tun hat. Stimmt das? Hat das Gewicht eines Körper absolut nichts mit der Fallgeschwindigkeit zu tun? Und warum kommen dann, bei einem Versuch von Galilei, zwei unterschiedlich große Steine fallen zu lassen (soweit ich weiß), beide Steine gleichzeitig auf? Oder wenn ich jetzt ein Buch (höherer Luftwiderstand) und einen kleinen Zettel (weniger Luftwiderstand) fallen lasse, kommt das Buch auch früher an. Irgendwie sagt jeder was anderes. Außerdem habe ich gelesen, dass eine Metallkugel vor einer Styroporkugel mit gleicher Größe und Form ankommt. Aber eine Gefüllte Flasche gleichzeitig mit einer leeren Flasche der gleichen Größe und Form auftrifft. Was ist jetzt richtig? Und stimmt es auch, dass man nur zu so einem Versuch ohne Luftwiderstand (z.B. in einer Vakuum Röhre oder auf dem Mond) freier Fall sagt? Habe nämlich auch gehört, dass es auf der Erde, wegen dem Luftwiderstand, nicht freier Fall heißt (sondern realer Fall). Und was ist bei der Definition zum freien Fall auf Wikipedia damit gemeint, dass beim freien Fall kein Luftwiderstand vorhanden ist, oder dass er vernachlässigt werden kann? Danke!

...zur Frage

Freier Fall Formel nach t umstellen?

Die Formal s = 1/2 g t^2

Ich verstehe wie man auf t = Wurzel aus s/(1/2)g) kommt ich verstehe aber nicht
wie man auf t = Wurzel aus 2s/g kommt.

...zur Frage

Gilt a=g=9.81m/s^2 nur beim freien Fall?

Denn sonst würden ja nicht alle Gegenstände gleich schnell beschleunigen, oder?

...zur Frage

physik freier fall auswertung?

hey! ich muss für physik ein protokoll über den freien fall schreiben und mir fehlt noch die auswertung! leider weiß ich nicht so genau was ich da schreiben soll weil ich ehrlich gesagt nicht so viel ahnung von physik hab :D also unser experiment war, dass wir einen schwamm von einer bestimmten höhe fallen gelassen haben und dann die zeit die er in teilabschnitten (jeweils 20cm) gebraucht hat von einem video abgelesen haben. dadurch haben wir halt gesehen dass der schwamm immer schneller wird und so. was würdet ihr da alles zur auswertung schreiben mit der energie und so?

...zur Frage

Wer ist schneller:D?

Hab da eine Frage,also wenn zum Beispiel leichte und schwere Leute mit dem Longboard einen Berg runter fahren oder einfach skaten,wer ist schneller die schwere oder die leichte Person?:D

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?