Warum fallen Objekte mit nach innen gepunkteter Oberfläche schneller als ein gleicher glatter Körper

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Bei einem glatten Ball und hoher Geschwindigkeit reisst die laminare Strömung am höchsten Punkt ab und über die ganze hintere Hälfte bildet sich ein Wirbelfeld. Ist die Oberfläche mit den Dimples versehen, so nennt man die Einbuchtungen, dann bleibt die laminare Strömung länger im Grenzbereich am Ball. Der Luftwiderstand wird geringer.

Beim Golfball kommt hinzu, dass durch den Abschlag und den Dimples der Ball anfängt zu rotieren. Jetzt erscheint der Magnuseffekt, da die Strömung nach unten abgelenkt wird. Es gibt also Auftrieb und der Ball fliegt weiter.

Für Golfbälle ist das richtig. In den Gruben bilden sich Luftwirbel, die wie Kugeln in Kugellagern wirken. Die Größe der Gruben muss allerdings der Geschwindigkeit angepasst sein, sonst können sie auch bremsen.

Googel mal: "Golfball Dellen"

Was möchtest Du wissen?